RSS Feed
  1. Die Pitztal-Nepal-Connection

    September 30, 2016 by Stefanie Dehler

    Gletscher und Berge im PitztalMit Nepal hat es etwas Besonderes auf sich. Wenn man einmal dort war zum Trekking oder Bergsteigen, lässt einen dieses Land nicht wieder los.

    Man möchte wieder hinreisen, noch mal die Achttausender sehen, man hängt sich Gebetsfähnchen in den Garten, freut sich über Gebetsfähnchen an Alpengipfeln und Hütten, verfolgt Reiseberichte, und man will etwas gegen die unfassbare Armut tun, insbesondere den Nepali helfen, die man kennen gelernt hat, also Träger, Guides, Köche, Lodgebesitzer usw. Außerordentlich viele Leute sind so begeistert vom Land, seinen Bergen und Menschen, dass sie das Bedürfnis haben, etwas zurück zu geben.

    Ich spreche da von mir selber, habe das Phänomen auch bei anderen Nepal-Reisenden festgestellt. Im Pitztal in Tirol hat man den Eindruck, sie würden eigentlich gern ganz in Nepal eingemeindet werden. So groß scheinen Interesse, Verbundenheit und Engagement.

    Unter dem Titel “Vom Dach der Welt zum Dach Tirols” fand im August eine Presseveranstaltung im Pitztal statt, wo mit besonderen Menschen an einem besonderen Ort diese Unterstützung und die Gemeinsamkeiten von Pitztal und Nepal vorgestellt werden sollten. (more…)


  2. Gipfelbuch: Hoher Riffler (3.231m) im Zillertal

    September 22, 2016 by Stefanie Dehler

    Hoher Riffler ZillertalDer Gipfel des Hohen Riffler mit 3.231m, Übernachtung im Friesenberghaus auf 2.498m, ein Stück des Berliner Höhenwegs, dazu für mehrere Tage perfektes Bergwetter gemeldet – wir hatten viel vor und hatten hohe Erwartungen an zwei Tage Zillertal im August. Und es wurde tatsächlich perfekt und sogar noch toller als erwartet.

    Der Hohe Riffler ist ein durchaus anspruchsvoller Dreitausender mit unglaublicher Sicht auf drei Länder, das Friesenberghaus viel mehr als nur eine Station auf diversen Fernwanderwegen. Zwei Tage lang keine einzige Wolke am Tiroler Himmel. Kurzum, eine Bergtour, die ich sehr empfehlen kann und für die ich jedem nur ebenso perfektes Wetter wünsche. (more…)


  3. Ins Ewige Eis: Gletscher-Wanderung im Gschlößtal in Osttirol

    September 5, 2016 by Stefanie Dehler

    Wegmarkierung GletscherWenn man an einem perfekten Dienstag den Großglockner bestiegen hat, was soll man da am darauffolgenden sonnigen Mittwoch in der Gletscherwelt der Hohen Tauern unternehmen? Kein noch so schöner Gipfel hätte gegenüber dem höchsten aller österreichischen Gipfel eine Chance.

    Noch völlig überwältigt vom Glockner-Gipfel-Glück zurück in Kals, machte ich mich am Nachmittag auf den Weg Richtung Felbertauerntunnel. Doch unmittelbar, bevor man von Süden in den Tunnel einfährt, lohnt es sich sehr links abzubiegen: man gelangt ins Gschlößtal. Von den ORF Zuschauern 2015 als schönster Ort Tirols ausgezeichnet*. Startpunkt einer tollen 6 Stunden (Gehzeit) Gletscherwanderung mit Nationalpark Ranger Emanuel. Und perfektes Nach-Gipfel-Programm mit viel Gletscherglück in Osttirol.

    Gletscherblick vom Gschlößtal

    Gletscherblick vom Gschlößtal

    (more…)


  4. Gipfelbuch: Großglockner

    August 31, 2016 by Stefanie Dehler

    Gipfelglück Großglockner

    Foto: Christian Riepler

    Ist der Großglockner schwer? Wie anspruchsvoll ist die Bergtour auf den höchsten Berg in Österreich? Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten, weil die Tour von sehr vielen Faktoren abhängig ist, die jeden Tag anders sind, die Bedingungen, die Schneelage, die Anzahl und das Verhalten anderer Bergsteiger uvm.

    Was ich sagen kann: meine eigene Großglockner Besteigung war überwältigend, grandios, die Bedingungen hätten besser nicht sein können. Deswegen mein persönliches Urteil: anspruchsvoll ist er, klar, beinahe 4.000m Höhe mit Gletscher-, Klettersteig- und Kletterpassagen. Aber schwer, nein, nicht bei dem großen Glück, ideales Wetter, dank schlechter, fragwürdiger Wettervorhersage wenig Bergsteiger am Gipfel zu haben und natürlich auch einem super Bergführer und sympathischen Mit-Bergsteigen.

    Das Gipfelkreuz auf dem Großglockner

    Das Gipfelkreuz auf dem Großglockner

    (more…)


  5. Hölle oder Himmel? Im Höllental in der Zugspitz Region

    August 19, 2016 by Stefanie Dehler

    Wetterstein Zugspitz RegionDie Höllentalangerhütte unterhalb der Zugspitze. Die Klamm durchs Höllental. Ist über die nicht schon viel zu viel geschrieben worden? Ja, vielleicht schon. Aber man wandert ja auch immer wieder hin! Über besondere Hütten darf auch besonders viel geschrieben werden, insbesondere wenn Neues rund um diese Hütten passiert.

    In diesem Artikel stelle ich euch dann noch ein zweites besonderes Zuhause in den Bergen vor – auch als Münchner kann man es genießen, einfach mal in der Zugspitz Region zu übernachten und sich nicht zu den anderen Städtern in den abendlichen Wochenend-Rückreise-Stau zu stellen. Solch ein besonderer Abend verdient dann auch eine besondere Unterkunft: ein Holzfass.  (more…)


  6. Hochtouren Ausrüstung für Anfänger (1): Steigeisen

    August 16, 2016 by Stefanie Dehler

    steigeisenWenn Wanderer zu Bergsteigern werden, ändert sich die Tourenplanung zu höher und schwieriger, und vor allem ändert sich die Ausrüstung zu mehr, spezieller, teurer.

    Wer mit Hochtouren und Gletscherbegehungen anfängt, muss sich bald überlegen, ob Ausrüstung geliehen oder gekauft werden soll – und darum geht es in einer neuen kleinen Artikelserie, die heute mit einem Gegenstand beginnt, der sich gut als erstes kaufen lässt: mit den Steigeisen. (more…)


  7. Im Kaunertal: Zwei Berghütten, ein Gletscher – und was ein Schweinestall damit zu tun hat

    August 11, 2016 by Stefanie Dehler

    gepatschferner gletscherWenn wir heute in den Alpen eine Berghütte betreten, scheint uns das alles selbstverständlich: etwas zu essen, zu trinken, Rabatt mit dem Alpenvereins-Ausweis, der Wetterbericht vom Hüttenwirt, ein kuscheliger Platz zum Schlafen. Am Ende des Kaunertals in den Ötztaler Alpen in Tirol, auf 1.928 m, befindet sich mit dem Gepatschhaus einer der Orte, an dem das alles einst begann mit dem “Zuhause in den Bergen” für Wanderer, Bergsteiger, Skitourengeher usw.

    Das Gepatschhaus und die Rauhekopfhütte am Kaunertaler Gletscher sind Beispiele für die Bedeutung der Alpenvereinshütten für die Entwicklung der Alpen in den letzten Jahrhunderten, aber auch für die Herausforderungen der Gegenwart, mit denen sich insbesondere der Alpenverein beschäftigt. Und, wie sich bei einem Kurzbesuch im Kaunertal im Juli wieder einmal zeigte, sind Gletscher, Hütten und Hochtouren besonders wichtige Gipfelglück Themen. (more…)