Monatsrückblick Januar 2013

Das neue Jahr ist prima gestartet, mit vielen tollen Erlebnissen, Vorausplanungen für den Rest des Jahres und sehr vielen spannenden Artikeln im Web, viel besser als im Dezember, wie ich finde. Der 3. Gipfelglück Monatsrückblick hat sich deswegen auch flott geschrieben, wobei mein System sicher noch verbesserungswürdig ist: es gibt ein Tabellendokument aber vor allem Screenshots auf dem Handy und auf dem Ipad, sehr praktisch… Aber nun los:

Mein Lieblingsbild im Januar

 

Kuhglocken in der Schweiz

 

Eigene Touren

Ich war in der Schweiz, 4 Tage in Interlaken, und leider ist noch lange nicht inzwischen ist alles niedergeschrieben, was zu erzählen ist. Bereits online: Schneeschuhtour auf der Lombachalp. Restliche Links reicht ich nach!  Außerdem: Schlittenfahren bei Vollmond am NiederhornWissenswertes über Winterurlaub in Interlaken und Winterwanderung auf dem Schnitzlerweg

 

Andere unterwegs

Uli hat einen langen Winterspaziergang am Spitzingsee gemacht

Götz von Le Gourmand hat im Pustertal am Langlauf Marathon teilgenommen

Gipfelblick hat Rodel-Empfehlungen für Tirol gesammelt (wobei da natürlich die Rodelstrecke von der Kalaalm runter noch hinzuzufügen ist)

Frau Meike war „im wilden Österreich“ unterwegs

Meike war in Werfenweng und schreibt z.B. sehr schön von der Seealm.

Angelica, Manuela, Phil und Veit waren zum Wintersport im Wallis (Disclaimer, Wallis ist ein Agenturkunde von meinem Arbeitgeber und dies war eine von uns durchgeführte Bloggeraktion)

 

Fernweh

Boarding Completed schreibt sehr amüsant über eine Tour mit der Pistenraupe in Norwegen.

Bei Reisememos macht ja alles Fernweh- besonders gut hat mir im Januar der Bericht aus Granada in Nicaragua gefallen.

Der Everest Trek – gelesen bei Reflexionen eines Suchenden

Bei Just Travelous gibt es noch einen Nachschlag zur Mongolei-Reise

Outdoor Ausrüstung

outdoor.de hat jetzt anscheinend immer ein Thema der Woche, und dazu immer die passenden Ausrüstungs-Tipps. Im Januar waren das die Themen Eisklettern und Hundeschlitten. Die Seite gehört zu Globetrotter, ist also auf Verkauf ausgerichtet aber schön gemacht und mit guten Tipps.

Härtetest bei Packandtrek.de: Eine Nacht im Schnee

Sonst im Netz

Bei Matador gibts einen Artikel über die Vorzüge des alleine verreisens

Tanja hat auf Vom (Un)Sinn des Lebens einen Podcast zu Food- und Reiseblogs veröffentlicht und Gipfelglück darin überaus begeistert erwähnt. Danke :-)

Outdoormädchen hat sich Gedanken übers Geocachen gemacht.

 

Ich wünsche allen einen schönen Februar und schreibt fleißig!

——–

Monatsrückblick Dezember 2012

Monatsrückblick November 2012

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

17 Comments

  1. Liebe Steffi,
    ganz herzliches Dankeschön für die Erwähnung in Deinem Monatsrückblick! Das bestätigt mich, noch mehr solche Grenzerfahrungen als Reportagen zu beschreiben.
    Stellt sich die Frage: Ist das Blog die Renaissance der Reportage? Stellt das Blog das Feature in den Hintergrund?
    Alles Liebe und auf bald!
    Götz

    • Stefanie

      Bis jetzt habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, ob ich Reportagen blogge oder Features oder was auch immer. Wenn es Leser findet, ist es egal wie es heißt. Wenn es keine Leser findet, Pech.
      Südtirol geht immer ;-)

        • Stefanie

          Bleibt abzuwarten, wie sich das in Zukunft entwickelt – was wird gelehrt, wie nennt man etwas, wie führt jeder einzelne ein Blog. Zeitung und Blog lassen sich ja nicht unbedingt vergleichen, wenn das Handwerkszeug natürlich ähnlich ist.

  2. Hallo Stefanie!

    Danke für Dein Interesse an meinem Reisebericht zum Everest-Trek! Das freut mich sehr! Nun kam ich auch endlich dazu, Deinen Bericht vo Annapurna zu Ende zu lesen. Hat mir auch sehr gut gefallen; gerde die kleinen Details, die Du am Rande des Weges beschreibst. Ein ganz anderer Stil und dadurch eine sehr schöne Ergänzung. Werde den Artikel in Kürze auch mit einigen anderen auf meinem Blog verlinken. Den zweiten Teil meiner Wanderung habe ich inzwischen fertiggestellt und er ist am Ende des ersten Teils verlinkt. Beste Grüsse!

    Oleander / der Suchende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *