Reisetipps für die Ammergauer Alpen (Bayern)

Klammspitze in den Ammergauer Alpen
Klammspitze

Oberammergau, Unterammergau, Ettal sind alles Ortsnamen, die auch Nicht-Bayern kennen. Sie liegen in den Ammergauer Alpen, mehr oder weniger „rechts“ der Autobahn, wenn man von München nach Garmisch fährt. Wanderungen lassen sich hier gut mit Kultur verbinden, dem Kloster Ettal oder dem Schloss Linderhof zum Beispiel. 

Blick vom Hörnle in den Ammergauer Alpen
Hörnle-Gipfel über Bad Kohlgrub

Oberammergau

Weltbekannt und immer voller Touristen, nicht nur während der berühmten Passionsspiele. Kunstvoll bemalte Häuser bilden den Hintergrund für jede Menge Cafés und Restaurants, in denen man den Abschluss einer gelungenen Wanderung zum Kofel oder zum Laber feiern kann. Bei kühlerem Wetter wird auch schon mal ein Heizpilz vor der Eisdiele aufgestellt… Mein Kaffee-und-Kuchen-Tipp für Oberammergau: die winzige Krönner Schokoladenmanufaktur. Nur vier Tische drinnen dafür aber eine große Kuchentheke und eine riesige Anzahl selbstgemachter Pralinen (Dorfstraße 17a).

Oberammergau

Wanderung auf den Großen Aufacker

Die Tour auf den Großen Aufacker ist ein Wandertipp für den Frühling, für schlechtes Wetter oder wenn man mal nicht so viel Zeit hat. Start ist am Parkplatz des Schwimmbads bzw der Laber Bergbahn, dann geht es abwechselnd durch Wald und über Almwiesen bis auf 1.542 m Höhe zum Gipfelkreuz, nie steil, aber immer auf einem schmalen schönen Pfad.

Wanderung Großer Aufacker

Anreise

Mit dem Auto über die Garmischer Autobahn A95, bis Abfahrt Murnau Richtung Bad Kohlgrub oder bis Autobahnende und dann in Oberau rechts abbiegen Richtung Ettal, Oberammergau, Unterammergau. Mit der Bahn ist es etwas schwieriger, am besten erst bis Murnau und dann umsteigen.

 

Wegweiser in den Ammergauer Alpen
in Oberammergau

Buchtipps

Der Krimi Tod auf der Piste* spielt sowohl in Ettal als auch in Garmisch-Partenkirchen, da es für Garmisch hier schon Buchtipps gibt, habe ich Nicola Förgs Roman mal hier eingefügt. Er liest sich locker, ziemlich traurig eigentlich, mit einer sympathischen Kommissarin umgeben von schlimmen, eben traurigen Gestalten. Man bekommt als Leser viel mit von den Menschen in der Gegend, vom Leben mit den Touristen und an den Skipisten. Empfehlung zum Lesen, aber nicht depressiv werden! Ähnlich ist auch der Krimi Nachtpfade von Nicola Förg* sympathisch, traurig, mit einer Geschichte, die sich eben so auf dem Land in Oberbayern zutragen könnte. Lesenwert!

Oberammergau

Gipfelglück Wandertipps für die Ammergauer Alpen

Hüttentour Ammergauer Hochplatte und Krähe

Scheinbergspitze

Laber

Hörnle

Klammspitze

Kofel

Teufelstättkopf/ Pürschling

Daniel und Upsspitze

 

—-

Mehr Reisetipps:

Schliersee

Isarwinkel

Tegernsee

Bayrischzell

Garmisch-Partenkirchen

Spitzingsee

Chiemgau

——

Gefallen?Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn über Facebook, Twitter oä deinen Freunden weiterempfiehlst. 

Hast du Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Stelle sie unten im Kommentarfeld oder über das Kontaktformular.

Du möchtest künftig keine neuen Artikel verpassen? Dann empfehle ich dir die Facebook Seite oder folge Gipfelglück auf Twitter oder Instagram. Einen RSS Feed gibt es natürlich auch. Danke für’s Lesen!

 

 

 

—-

*Partnerlink von Amazon, wenn du clickst und etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.