Aktuelle Rückrufe von Klettersteigsets

Beinahe täglich hatten wir in letzter Zeit Rückrufe von Klettersteig-Sets, nach einem tödlichen Unfall in Tirol läuten plötzlich alle Alarmglocken.

Der Deutsche Alpenverein hat jetzt eine gute Zusammenfassung der aktuellen Lage in Sachen Klettersteig-Sets veröffentlicht. Dort heißt es:

Der Alpenverein Südtirol (AVS), der Deutsche (DAV) und Oesterreichische Alpenverein (OeAV) sowie der Schweizer Alpen-Club SAC haben sich unmittelbar nach dem Unfall intensiv mit der Problematik auseinandergesetzt.

Unter Federführung der DAV-Sicherheitsforschung entwickelten die Alpenvereine gemeinsam mit der TÜV Süd GmbH in München ein Prüfverfahren für elastische Klettersteigsets.

Anschließend wurden die Hersteller dazu aufgerufen, ihre Sets nach diesem Verfahren zu prüfen. Die unten aufgeführte Tabelle ist das Ergebnis dieses Aufrufs.

Die Ergebnisse sind im Artikel aufgeführt und jeder Klettersteiggeher sollte noch einmal nachprüfen, ob sein eigenes Set betroffen ist.

Update: auch im Blog der Bergfreunde gibt es eine ständig aktualisierte Liste der Klettersteigset-Rückrufe

Die ganze Situation macht aber auch deutlich, dass Klettersteiggehen durchaus eine gefährliche Aktivität sein kann, wenn man nicht optimal ausgerüstet ist. Dass es nicht einfach wandern mit ein paar Leitern und Stahlseilen ist. Vielleicht sind alle demnächst etwas vorsichtiger und gehen mit Helm und Ausrüstung los – und vor allem kann sich bald wieder jeder 100% auf seine Ausrüstung im Fall eines Falles verlassen!

Seid vorsichtig! Passt auf euch auf!

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

4 Comments

  1. Eine einwandfrei funktionierende Ausrüstung ist natürlich wichtig. Denkt aber bitte auch daran, Euch einschätzen zu lernen. Das ist meines Erachtens noch viel, viel wichtiger als irgendeine Art von Ausrüstung.
    Gruß, Bernd

    • Stefanie

      Jein, Bernd. Auch wenn ich 100% meine eigenen Fähigkeiten richtig einschätze, kann über mir einer dies nicht tun, einen Stein lostreten, der mir auf den Kopf fällt und mich dabei verletzen. Deswegen sollte man doch immer einen Helm am Klettersteig tragen – auch wenn man sich selbst gut einschätzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.