Bergauf und Bergab (1)

„Bergauf und Bergab“ passt besser zu einem Wander-Blog als „Dies und Das“, denke ich.

Für Gipfelglück gibt es die kommenden Tage nur trübe Aussichten. Während am letzten langen Wochenende viele Hütten und Gipfel kurz davor standen, wegen Überfüllung geschlossen zu werden, hat sich jetzt Schnee bis auf 1.000 Meter angekündigt. Deswegen findet auch leider die Müllsammeltour mit dem Alpenverein im Karwendel nicht statt.

Zum Glück wollen ja noch die Touren vom letzten Wochenende verbloggt werden: basaltene Bergeshöhn im Hessischen Kegelspiel, Völkerwanderung in der Rhön und eine höchst felsige Waldwanderung in der Nähe von Nürnberg. Fotos gibt es genug, es fehlen nur noch die passenden Worte dazu.

Nachtrag zum letzten Eintrag: Bei den vielen Wanderern auf der Brecherspitz ist es unvermeidlich, dass noch andere Blogger unterwegs waren und über ihre Erlebnisse dort geschrieben haben. Lest also den Bericht im Auf den Berg-Blog, auch mit ein paar schönen Fotos.

Für die herbstlichen Tage auf dem Sofa hier noch zwei Buch-Tipps. Sie haben zwar nichts mit wandern zu tun, dafür aber mit Bayern, sie spielen in begehrten Wandergebieten und ab und an wird auch mal ein Gipfel genannt. „Blut und Wasser“ von Roland Voggenauer ist ein kurzer Krimi, der am Chiemsee spielt. Fast mehr eine Familiensaga mit einigen überraschenden Wendungen. Den schafft man an einem verregneten Sonntag. Länger dauert Die Ludwig Verschwörung von Oliver Pötzsch. Es geht zum einen um den Tod des Kini, Ludwigs II von Bayern, zum anderen aber auch um Geschehnisse in der Gegenwart, sehr fesselnd, sehr verrückt, sehr interessant geschrieben.

So sah es übrigens letztes Wochenende noch aus:

Hessisches Kegelspiel
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.