Buchtipp: Wintertrekking

Buch WintertrekkingWas ist beim Winterwandern anders als beim Wandern im Sommer? Wie viel Nahrung sollte man bei einer Winter-Zelt-Tour durch Schweden einplanen? Und wie vermeidet man Erfrierungen? Natürlich plane ich gerade keine 2-Wochen-Winter-Wanderung durch Skandinavien mit dem Zelt, trotzdem habe ich mir das Büchlein „Wintertrekking“ aus der Outdoor-Handbuch Reihe des Conrad Stein Verlag angesehen. Wenn man mir Sonne garantieren könnte, und Hütten statt Zelt, dann wäre ich ja sofort dabei bei so einer Schweden Tour, aber im Moment bin ich wohl noch nicht wirklich reif dafür…

Wer so etwas plant, dem empfehle ich das Wintertrekking-Buch zur Vorbereitung, denn viele wichtige Themen werden abgehandelt, dazu kommen Tagebuch/Tourenbuch-Einträge der Autoren Dietmar Heim und Dirk Klawatzki, die wohl viel Erfahrung mit langen Wintertouren in Skandinavien haben, und sie schreiben außerdem mit viel Humor und Wortspielereien. Zum Beispiel endet ein Absatz darüber, dass in immer weniger Gebieten im Winter „richtig“ Schnee liegt, mit:

„Diese Entwicklung sollte aber keinesfalls dazu führen, den Kopf in den Sand (statt in den Schnee) zu stecken und nichts im Schnee zu unternehmen.“

Die Bandbreite der Themen reicht von Kleidung über die richtigen Schneeschuhe und Stirnlampen, wie viel Gramm und wie viel Kalorien Nahrung pro Tag, Zelt und Schlafsack natürlich, Kocher und (sehr spannend:) Pulkas. Also Gepäckschlitten. Das fände ich ja wirklich mal interessant, durch den Schnee stapfen und den Schlitten hinter mir her ziehen… Und abends dann aber doch in der Hütte schlafen ;-)

Auch interessant: wie verpackt man das Essen, damit man nicht plötzlich ohne Müsli oder mit zu viel davon da steht? Welcher Geh-Rhythmus empfiehlt sich? Wie nutze ich am besten die wenigen Sonnenstunden aus? Und was macht man in den unendlichen langen Stunden der Dunkelheit? Viele praktische Tipps also, über die man sich vor der ersten richtigen Winter-Trekking-Tour Gedanken machen sollte. Es geht in dem Buch um keine bestimmten Reiseziele, sondern allgemein um lange Touren bei sehr niedrigen Temperaturen.

Die Autoren schreiben mit wirklich viel Begeisterung, trotz aller Mühsal und allen Gefahren, und die Begeisterung ist auch ansteckend.

Das Buch ist ganz neu, Januar 2013 erschienen, ihr könnt es direkt beim Conrad Stein Verlag bestellen, der Verlag hat mir das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Wintertrekking von Dietmar Heim und Dirk Klawatzki, ISBN 978-3-86686-070-4,2., überarbeitete Auflage 2013, 122 Seiten, 40 farbige Abbildungen, € 8,90. Und wieder klimaneutral hergestellt!

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.