DAV-Vortrag über Wandern in den Südalpen

Die Alpenvereins-Sektionen München und Oberland bieten regelmäßige kostenlose Vorträge an, gestern habe ich zum ersten Mal solch eine Veranstaltung besucht und finde sie durchaus erzählenswert. Im Festsaal des Augustiner-Kellers ist um 18 Uhr Einlass und kurze Zeit später ist er auch schon gut gefüllt. Alles in allem schätze ich rund 400 Besucher! 90 Prozent über 60 Jahre alt, aber wir durften trotzdem rein. Geballte Höhenmeter, prall gefüllte Gipfelbücher vereint.

 

Die ersten 1 1/2 Stunden sind klassischer Stammtisch.* Durch die Luft schwirren die Namen von Bergen, Abenteuer-Geschichten und Wetterprognosen. Dann läutet eine fette Kuhglocke und der Vortrag beginnt mit „Liebe Bergsteigerinnen und Bergsteiger!“ Da fühlt man sich doch gleich am richtigen Platz.

 

Dann klassischer Diavortrag mit zum Teil schon sehr alten 6x6cm Dias. Der Vortragende, Hans Steinbichler, ist laut Veranstaltungsbeschreibung ein „Urgestein im Alpenvereins-Vortragswesen“ er stammt vom Chiemsee, dies ist sein 26. Vortrag im Augustiner. Seine „Show“ ist altmodisch, traditionell, beigestert erzählt er von seinen Touren in der Provence, am Gardasee und vielen anderen Wandergebieten in den Südalpen. Zwischendurch ein Botanik-Quiz, wer kennt die Blumen auf den Dias? Ich kannte zumindest Arnika und Edelweiß… Die Beschreibung der Dias muss zum Teil von Karteikarten abgelesen werden- aber die Taschenlampe funktioniert nicht richtig, und unter 400 Wanderern hatte anscheinend niemand eine Taschenlampe in der Tasche.

 

Zum Teil lauschen alle ganz still, um kein Wort, keinen Witz zu verpassen. Aber gleichzeitig tuschelt es an allen Enden des Saals- entweder erzählt man dem Sitznachbarn, dass man selber schon an gleicher Stelle gewesen ist (Gorge du Verdon und Mont Ventoux kannte ich zum Beispiel!) oder man möchte direkt anfangen und Reisepläne mit dem Gegenüber schmieden (Tessin! Oder der Berg mit großer Glocke am Gipfelkreuz, die man leuten kann, wenn man oben ist!).

 

Eine Veranstaltung wie vor 50 Jahren, aber es war wundervoll. Man wünscht sich alle diese Touren auch zu machen, diese Abenteuerchen auch zu erleben (aber selber würde man natürlich Wasser mitnehmen und vorher checken ob die Hütten aufhaben!). Das war kein High-Tech, keine Expedition in Alaska, kein Reinhold Messner- es war ein erfahrener Wanderer, der begeistert von seinen Touren erzählt hat. Der viel Lust auf die Berge und eigene Touren gemacht hat. Beim nächsten Mal bin ich wieder dabei. Wer noch?

 

Die nächsten Termine:

Dienstag 22. November: La Réunion- mitten im Indischen Ozean

Dienstag 29. November: Königstouren in den Alpen

Montag 5. Dezember: Pakistan

Jeweils Festsaal Augustinerkeller, Arnulfstraße 52, Einlass 18 Uhr, Beginn 19.30 Uhr, kostenlos, es kontrolliert auch niemand, ob man Mitglied im DAV ist.

 

* Noch eine Anmerkung: Scheinbar war ich die einzige im ganzen Saal, die einen Maßkrug vor sich stehen hatte. Denn ein Russ wird im Augustiner nicht im normalen Weißbier-Glas serviert, nur als ganzer Liter. Außer mir hat wohl keiner einen Russ getrunken… (Für Nicht-Bayern: Ein Russ ist ein Weizenbier mit Zitronenlimo!)

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.