Die Holländer und ihr Berg

Heute mal zu den Holländern, die mindestens so verrückt sind wie die Franzosen von gestern. Im Sommerloch 2011 machte eine Meldung* die Runde, dass sich die Holländer einen Berg bauen wollen, weil sie keinen haben und ja so gerne Ski und Mountainbike fahren.

Nun habe ich einmal „nachgeforscht“, was daraus wurde, und was soll ich sagen: sie machen Ernst! Die Website sammelt allerlei Informationen, diverse Universitäten forschen, es geht um Energiegewinnung und Anbau von Nahrungsmitteln, Einsatz von Arbeitskräften, Architektur, man kann schon Geld spenden… Die verrückte Idee eines Radfahrers wird zum Anlass genommen, das ganze einmal durchzudenken. Sehr spannend!

Es lohnt sich weiter zu beobachten was passiert, und wie viel in unserer Lebenszeit vielleicht schon realisiert wird. Denn der Berg soll hohl sein und 2000 Meter hoch- Bauzeit ca 100 Jahre, je nachdem wie sich die Technik weiter entwickelt!

Es gibt auf der Berg-Website einen Artikel auf englisch, der das ganze Projekt sehr gut beschreibt.

 

Auch sonst gibt es ja kurisose Dinge in Holland – und auch zu bestellen bei Amazon übrigens. Meine Lieblinge:

das Holland Quietscheentchen**

ein Buch namens Mordsgouda: Als Deutsche unter Holländern**

das Mousepad Holland Experte**

Und (und jetzt ernsthaft, nicht Blödsinn) den Radatlas Holland: Radwandern im Land der Windmühlen, Klompen und Tulpen**

 

 

*auf Sportal.de, leider nicht mehr auffindbar

**Partnerlinks von Amazon, wenn du clickst und etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision.

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.