Einmalig auf der Welt: die Biergärten in München

Hirschau Biergarten
Hirschau Biergarten

Endlich ist’s mal wieder richtig Sommer – ein Biergarten-Sommer, wie er sein soll in München!

Gefühlt konnte man auch schon in jedem Münchner Blog über die schönsten Biergärten lesen (und über die Auswahl diskutieren) und dennoch kommen jetzt noch meine Lobeshymnen und virtuellen Freudensprünge über die Herrlichkeit, in München zu leben und so einen Biergarten-Sommer zu er-leben.

Zum einen weil noch nicht über alle Biergärten geschrieben wurde und zum anderen weil ich euch den 2015er Biergartenguide mit Freibier Gutscheinen vorstellen möchte.

Taxis Biergarten

Weil es immer wieder Nicht-Münchner gibt, die das Prinzip Münchner Biergarten nicht kennen, zunächst erst eine kurze Erklärung:

Im echten Biergarten – im Unterschied zum Wirtsgarten – darf man sein Essen mitbringen, solange man seine Getränke im Biergarten kauft. Die meisten Biergärten haben einen Bedienbereich, klassisch mit Speisekarte, Tischdecke und Bedienung, die einem Speisen und Getränke an den Tisch bringt.

Meist größer ist der Selbstbedienungsbereich, daran zu erkennen, dass auf den Tischen keine weißen Tischdecken liegen – weshalb es für die Münchner dazu gehört, sich ihre eigene Tischdecke mitzubringen. Und dazu vielleicht mal nur Radieserl, Käsewürfel und Wienerle, ein anderes Mal dann aber Tupperdosen voll mit Nudelsalat, kleine Fleischpflanzerl und zum Nachtisch einen Kuchen. Oder man holt sich auch mal ein Hendl oder Brezn und Obatzdn oder Steckerlfisch an der Theke.

Die Geschichte dieses wichtigen bayrischen Gesetzes ist schnell erklärt. Die Brauereien lagerten ihr Bier in Kellern und zur Kühlung pflanzten sie oberirdisch schattenspendende Bäume, vor allem Kastanien. In diesen Gärten wollten sie nun gerne ihr Bier auch direkt an Gäste ausschenken (und der Kundschaft gefiel das, damals wie heute…) Woraufhin die Wirtshäuser Alarm schlugen und um ihr Geschäft fürchteten, so dass man sich darauf einigte, dass die Brauereien außer Brot kein Essen verkaufen durften. Damals verbrieft durch König Maximilian I. am 4. Januar 1812, und heute gesetzlich festgehalten in der Bayerischen Biergartenverordnung von 1999.*

Original Münchner Biergarten-Tischdecke**
Original Münchner Biergarten-Tischdecke**

Und so hat man als Münchner/in eine Biergartentischdecke im Besitz und eine genaue Vorstellung davon, welches die besten Biergärten sind, welches Bier am besten schmeckt, und welche Geheimtipps man am besten nicht weiter verrät. Beeinflusst werden die Vorlieben natürlich vom Wohnort und vom Arbeitsweg – meine #biketowork Strecke z.B. führt mich direkt am Hirschgarten vorbei, so dass ich natürlich dort gerne einkehre. Die Lage meiner Wohnung führt dazu, dass ich Stammgast des Aumeister Biergartens am nördlichen Ende des Englischen Gartens bin, den kaum ein Tourist oder im-Münchner-Süden-Wohnender öfter besucht.

Geht auch: Kuchen essen im Biergarten
Geht auch: Kuchen essen im Biergarten

Der schon angesprochene Biergartenguide erhält keine vollständige Liste aller Biergärten sondern eine Auswahl, die die Autoren Thomas Hartmann und Markus Birk als „Münchens schönste Biergärten“ bezeichnen – worüber sich natürlich ausgiebig diskutieren lässt, am besten bei einer Maß unter Kastanien…Der große Vorteil des Buches sind die 47 Freibier Gutscheine – beim Kauf einer Maß Helles gibt’s die zweite Maß kostenlos dazu! Nur bei einem Biergarten gilt der Gutschein nur für eine Halbe Helles und leider lässt sich keiner der Gutscheine für Weißbier einlösen. Außerdem ist zu beachten, dass auch Wirtsgärten mit gelistet sind, wo man kein Essen mitbringen darf!

Steckerlfisch
Geht erst recht: Steckerlfisch zur Brotzeit

Dargestellt werden alle Biergärten auf einer Doppelseite, mit Text und Bildern, grober Karten-Verortung und vielen Fakten wie Anfahrt mit Radl, Auto und MVV, Öffnungszeiten, die ausgeschenkte Biersorte, Spezialitäten usw. Alle Touristen und Zuagroasten können auf jeder Seite auch noch eine bayrische Vokabel lernen, wie Schnaggler, Außigrasen und Zipfelklatscher.

biergartenguide münchen

münchner biergarten guide 2015

Schließlich jetzt, um konkreter zu werden: meine Münchner Biergarten-Empfehlungen – die Reihenfolge ist zufällig und stellt keine Wertung dar:

– Aumeister
– Taxisgarten
– Mini Hofbräuhaus im Englischen Garten
– Biergarten am Chinesischen Turm
– Menterschwaige
– Hirschgarten
– Hofbräukeller am Wiener Platz
– Osterwaldgarten (ein Wirtsgarten, steht auch im Biergarten Guide)
– der geheime Biergarten im Schrebergarten im Luitpoldpark

 

 

Mini Hofbräuhaus im Englischen Garten
Mini Hofbräuhaus im Frühling

 

Taxis Garten in Neuhausen/ Gern
Taxisgarten

Und dieses Jahr neu entdeckt und lieben gelernt, aus dem Biergarten Guide und ein Tipp, den man eigentlich nicht weiter erzählt: der Fasanerie Biergarten.

Fasanerie Biergarten

Die Autoren haben mir den Biergartenguide als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, vielen Dank! Hier könnt ihr den Biergartenguide 2015*** bei Amazon bestellen.

—-

*Ausführlicher erklärt auf den ersten Seiten des Biergartenguides.

**Stammlesern auch bekannt als Bildhintergrund bei zahlreichen Buchtipps…

***Partnerlink von Amazon, wenn du clickst und etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision.

—-

Mehr Gipfelglück München Artikel (meistens mittwochs…aber nicht immer)

Folge 1 von Mittwochs in München: Winter-Aktivitäten im Englischen Garten

Folge 2 von Mittwochs in München: Das Dantebad – ein Winter-Freibad

Folge 3 von Mittwochs in München: Radltour im Münchner Norden, zum Feringasee

Folge 4: Die Bergstadt München

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

3 Comments

  1. Mathias

    Ich lebe seit einem knappen Jahr in München und genieße auch oft die Zeit in den Biergärten. Meine persönlichen Tipps: Hirschau & Michaeligarten (U-Bahnhaltestelle Michaelibad)

    Viele Grüße
    Mathias

    • Stefanie Dehler

      Ich hoffe ja schon, dass wir noch ein paar schöne Herbst-Tage im Biergarten verbringen können!
      Wegen 2016 habe ich leider noch nichts rausbekommen, sobald ich etwas höre, kann ich es gerne hier posten. Und ja – gute Idee für Neue!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.