I bike Munich

IMG_20140610_200043Zum #biketowork im Sommer gibt es (leider) nicht viel zu schreiben. Bei sonnigen 21 Grad morgens aufs Radl zu steigen ist eine Wonne, spätestens nachmittags um 4 steigt die Vorfreude auf die abendliche Radl-Runde.

Die Radwege sind überfüllt, und so manchmal denke ich, dass wir in München eine Mindestgeschwindigkeit für Radler einführen sollten… Experten-Interviews wie im Herbst (Teil 1, Teil 2) und im Winter habe ich für den Sommer nicht zu bieten, statt dessen stelle ich euch heute ein besonderes T-Shirt vor!

Ich habe es auf Facebook gesehen, mit der Designerin Kontakt gehabt, heute morgen vor der Arbeit abgeholt, mich darin fotografiert – und nun bin ich ehrlich überrascht, wie gut dieses T-Shirt-Foto auf Twitter und Instagram etc ankommt. Vor allem, aber nicht nur, bei Münchnern.

Und weil so viele gefragt haben: ihr könnt es im Shop von www.radl-wadl.de bestellen, in zwei verschiedenen Farben. Und wenn ihr schon mal dabei seid, könnt ihr euch gleich das auf Papier gedruckte Radl Wadl Heft von Tatjana mitschicken lassen, mit Radl-Interviews, Reiseberichten, Equipment-Tipps, Terminen etc. Über 40 Seiten!

Radtour Bled

Und wenn ihr das alles gelesen habt, bin ich dann auch mit meinen Reiseberichten zum Pfingstwochenende in Slowenien fertig – und dabei geht es dann auch um eine kleine Radltour, rund um den See in Bled.

Kommentare

  1. Liebe Stefanie,

    Vielen Dank für die Blumen und den Blogpost! Ich freue mich, wenn Dir das Shirt gefällt! Ich habe eine Zeitlang zwischen günstig und hochwertig hin- und herüberlegt und schliesslich bin ich bei Biobaumwolle und hochwertigem Siebdruck gelandet. Deswegen ist die Auflage ja auch auf 52 Stück limitiert :)

    Grüsse vom Radl-Wadl,
    tatjana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.