Vorfreude auf Canada (2) – Tourenplanung

Nur noch knapp 2 Wochen, dann gehts schon los nach Kanada. Zwischen all den Dingen, die man vor so einer Reise zu erledigen hat, ob an der Arbeit oder mit dem Blog, mit Mietwagen- und Hostelbuchungen, muss man gut darauf achten, dass die Vorfreude nicht zu kurz kommt.

Die Reiseplanung ist gar nicht so einfach, das Gebiet zwischen Calgary und Vancouver ist einfach riesig groß. Schaut man sich lieber viele verschiedene Orte an? Lieber wenige und die dafür intensiver, mit langen Bergtouren?  „Wenn ich schon mal im kanadischen Westen bin, dann will/ muss ich auch XXX sehen“… Und wo fängt man an zu planen?

Kanada-Vorfreude für zwischendurch

Ein paar Canada Seiten in den Instagram-Account reinziehen, und prompt kommt ein bisschen Urlaubs-Vorfreude, wann immer man Instagram öffnet. Bären, Berge, Strände, Städte… z.B. auf ExploreCanada. Will man sich davon etwas merken – einfach einen Screenshot machen.

Reiseführer – Gedrucktes für die Grobplanung

Für die Grobplanung hat mir wieder mal ein Buch aus dem Conrad Stein Verlag gute Dienste geleistet, Kanada: Rocky Mountains Rundtour*. Zwar aus dem Jahr 2009 – aber an den Bergen, Highways und Dörfern ändert sich in der Zeit ja eher wenig. Wie viele Stunden dauert die Fahrt auf dem Icefields Parkway? Was kostet Essen gehen in Kanada? Welche Verkehrsregeln gibt es? Was muss man an 1 Abend und 1 Vormittag in Calgary gesehen haben? Ein bisschen geschichtliche Hintergründe von British Columbia und Alberta. Tiere, die man sehen könnte. Ein praktisches Buch für zu Hause, vor der Reise, für Überblick und Routenplanung. Mitnehmen werde ich es allerdings nicht.

Karten sind in dem Büchlein etwas dürftig, deswegen habe ich Google Maps dazu genommen und in verschiedenen Zoom-Stufen angeschaut, um was es im Reiseführer ging.

Fein-Planung übers Internet

Ich plane nicht jeden Eisdielen-Besuch für jeden Tag der Reise durch, vertraue aber auch nicht auf Restaurant-Tipps in gedruckten Reiseführern, drittens fehlt die Zeit, alles spontan und vor Ort herauszufinden. Gute Mischung: ein wenig vorher recherchieren, was eine Stadt so kulinarisch aktuell zu bieten hat. Richtung Kuchen und „typisch kanadisches“ und wo es W-Lan gibt. Was dabei am meisten hilft sind Blogs, die von Leuten aus den jeweiligen Städten geschrieben werden:

Aufgrund der Fülle habe ich fast nur Blogs aus Vancouver gelesen und Lesezeichen zu allem möglichen gesetzt. „There’s a new, incredible chocolaterie in town“ heißt es in einem Artikel. Dann die 51. Folge der Serie „To Die For Food Of The Week„. Das Inside Vancouver Blog hat Veranstaltungstipps, Sportveranstaltungen, noch mehr kulinarisches, einen Jimi Hendrix Schrein und vieles mehr, was Einheimische interessieren würde aber auch Besucher (Herausgeber ist aber Tourism Vancouver). Miss604 gibts auch noch, z.B. mit Open Air Kino, kostenlosem Open Air Kino… Ach und ein eigenes „Breakfast in Vancouver“ Blog habe ich auch gefunden. Dann aber aus Überdosis an Ideen ignoriert ;-) Allesamt garniert mit Instagram, Flickr, Facebook, Twitter natürlich. Immer wieder einen kleinen Happen Reiselust, das kann kein Buch und auch keine statische Website.

Inspiration fürs Wandern in Canada

Dann ist das vor allem das wunderschöne Blog von Hiking Photography. Hammerfotos! Und dazu Tourenbeschreibungen, Infos zum Fotografieren, und Geschichten, die sehr die Vorfreude wecken. Ob nun in Patrick Latter’s Wanderrevier oder woanders.

Ähnlich ein toller Fotograf auf Facebook, Bow Valley Photography, wo es in letzter Zeit hauptsächlich um Nordlichter ging.

Wandertouren rund um Vancouver – zwischen Frühstück und new incredible chocolatierie – hat Vancouver Trails, allein damit könnte man Tage verbringen… Auch dieses Blog geschrieben von Leuten, die dort leben und wandern und das für andere aufschreiben. So wie ich halt auch ;-) Solche Seiten helfen besonders, weil sie die aktuellen Schneebedinungen und ähnliches beschreiben.

Für Touren in den Rocky Mountains habe ich noch ein passendes Buch hier liegen „Kanada: Tageswanderungen in den Rocky Mountains“ (Conrad Stein Verlag). Das Buch kommt ins Gepäck und ich werde später davon berichten. Bei Wander-Planung in den Rockys taucht nach ein paar Minuten das Wort Bär auf und man gerät einerseits in die leichte „was mache ich, wenn er wirklich angreift“-Panik und andererseits in die „hoffentlich kann ich tolle Bären-Fotos machen“-Nervosität.

Die einzelnen Wanderungen werde ich mir wohl im Flugzeug recherchieren und spontan, je nach Lust, Wetter und Mit-Wanderern entscheiden. Mein Gesamt-Reiseplan sieht nun eher nach einem „Viele Orte ansehen“ aus, mit einer 5-Tage-Wanderung im Wells Gray Provincial Park in der Mitte. Um British Columbia und Alberta im Detail kennen zu lernen, braucht es wohl viele Urlaube…

Zum Schluss – zur Vorfreude – noch ein kleines Filmchen über Alberta. Atmen nicht vergessen.

——

*Das Buch “Kanada: Rocky Mountains Rundtour” wurde mir von Conrad Stein Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, vielen Dank! Ihr könnt es direkt beim Verlag bestellen.

Kanada: Rocky Mountains Rundtour, Der Weg ist das Ziel-Reihe, von Conrad Stein, Marie-Luise Großelohman, Marion Malinowski; Conrad Stein Verlag, 1. Auflage 2009, 187 Seiten, 1 Karten, 56 farbige Abbildungen, 14,90 €

—–

„Vorfreude auf Canada“ sollte eigentlich eine total große, detaillierte und kreative Serie werden. Leider ist es bei zwei Teilen geblieben, die Reiseberichte werden dann hoffentlich ausführlicher :-)

Teil 1 von Vorfreude auf Canada

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

13 Comments

  1. wenn ich doch nur damals während unserer Kanadavorbereitung auch schon blogs gelesen…du machst es genau richtig. was ich noch empfehlen kann: Mit dem helicopter über das gebiet des icefieldsparkway. dann siehst du auch gleich die gegend von oben, die du erwanderst :-)
    viiiel spaß!
    christina

  2. Falls du mal irgendwann in die Gegend von Ontario düst, kannst du dir bei mir auch noch ein paar Fotos als Inspiration anschauen. Aber da ja nach Vancouver und Calgary fährst, habe ich wohl die „falsche“ Ecke von Kanada für deine Reiseinspiration geknipst. :]

    Den Tip von Christina mit dem Helikopterflug würde ich mir übrigens rot einkringeln.

    LG Phil

  3. Viel Spass wünsche ich Dir. War auch mal dort, was aber viele Jahre her ist. Nimm Dich in acht vor den Bären. Die laufen dort, nach Aussage meiner Cousine die gerade dort ist, reichlich herum ;) Freue mich schon auf Deine Einträge und Fotos. LG

  4. Pingback: Outdoor-Spirit » Kanada – Ein Traum für Outdoor-Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.