RSS Feed

Die 16 Summits

21. Mai 2012 by Stefanie Dehler

Familienfest statt Gipfelglück am Wochenende, mehr Zeit auf Autobahnen als auf Wanderwegen verbracht und heimgekommen mit dem Vorsatz endlich mal was über die 16 Summits zu schreiben. Was das ist?

Die 7 Summits sind mehr was zum Träumen, die 7 Second Summits sind sogar schwierig zu finden. Die 16 sind alle höchst unterschiedlich, mehr oder weniger schwierig zu erreichen, die meisten eher sehr unbekannt, aber alle schon bezwungen. Mit den 16 Summits meint man die jeweils höchsten Berge der 16 deutschen Bundesländer. Zu den meisten findet man kaum Wanderberichte, leider, ein paar habe ich dennoch für euch verlinkt. Durchaus findet man aber Blogger, die mitten im Projekt „16 Summits“ stecken oder es abgeschlossen haben, ich habe aber versucht, mehrere Links zu einer Seit zu vermeiden, der Vielfalt wegen. Jetzt aber:

 

Baden-Württemberg: Feldberg (Bericht im Freiluft Blog)
Bayern: Zugspitze (Bericht von Abenteuersüchtig)
Berlin: Großer Müggelberg (Bericht von Blog@InBerlin)
Brandenburg: Kutschenberg
Bremen: Erhebung am Friedehorstpark
Hamburg: Hasselbrack (Bericht von Einfach Klettern)
Hessen: Wasserkuppe
Mecklenburg-Vorpommern: Helpter Berge (Bericht bei Gipfeltreffen.at)
Niedersachsen: Wurmberg (Bericht bei Die Weltenbummler)
Nordrhein-Westfalen: Langenberg (Bericht im Hiking Blog)
Rheinland-Pfalz: Erbeskopf (Bericht bei Schienenschlacht)
Saarland: Dollberg (Bericht im 16 Summits Blog)
Sachsen: Fichtelberg (Bericht von Nordtrekking)
Sachsen-Anhalt: Brocken (Bericht beim Harzer Hexenstieg)
Schleswig-Holstein: Bungsberg
Thüringen: Großer Beerberg (Bericht bei Quackensturm)
Quelle: Wikipedia

Ich selber habe bis jetzt 3 davon bezwungen, Wasserkuppe, Wurmberg und Brocken (ein Gespräch über den Brocken war auch der Auslöser für den Artikel hier), die Zugspitze soll diesen Sommer dazukommen. Der höchste in Thüringen ist leider unbesteigbar (durch seine Lage in einem Biosphärenreservat), als Ersatz dient eine Aussichtsplattform als offizieller Gipfel. Der Gipfel im Friedehorstpark in Bremen ist leider nicht durch einen Stein oder ein Gipfelkreuz markiert, da nimmt man am besten einen Höhenmesser mit! Wurmberg und Brocken lassen sich übrigens sehr gut auf einer Tour kombinieren. Wurmberg besticht mit Skisprungschanze und sehr viel Schnee, Brocken mit Nebel und sehr viel Menschen.

Die Wasserkuppe ist sicher der Gipfel, den ich am häufigsten bestiegen habe in meinem Leben, unzählige Schlittentouren mit der Familie und mit der Schule gab es hierher, und wann immer Besucher in die Rhön kamen, war die Wasserkuppe Vorzeige-Berg. Das erste Mal im Flugzeug war auch auf bzw über der Wasserkuppe.

Ich muss nun zugeben, dass die Wahrscheinlichkeit niedrig ist, dass ich alle 16 mal abhaken kann- schließlich habe ich die Alpen vor der Haustür mit unendlich vielen Gipfelzielen. Aber wozu hat man Leser – wie viele der 16 Summits habt ihr schon bestiegen? Habt ihr Fotos, die ich hier einbinden darf? Bekommen wir zusammen die 16 Summits zusammen?

Wurmberg in Niedersachsen, einer der 16 summits

Der Wurmberg in Niedersachsen

Brocken, einer der 16 summits

Der Brocken in Sachsen-Anhalt

Wasserkuppe, einer der 16 summits

Die Wasserkuppe in Hessen

PS: Ich entschuldige mich für das doofe Bilder der Wasserkuppe, ich habe bestimmt tollere, aber keine Ahnung, wo ich sie suchen soll…

——-

Gefallen?Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn über Facebook, Twitter oä deinen Freunden weiterempfiehlst. 

Hast du Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Stelle sie unten im Kommentarfeld oder über das Kontaktformular.

Du möchtest künftig keine neuen Artikel verpassen? Dann empfehle ich dir den neuen Newsletter, das WhatsApp Abonnement, werde Fan auf der Facebook Seite oder folge Gipfelglück auf Twitter oder Instagram. Einen RSS Feed gibt es natürlich auch. Danke für’s Lesen!

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Letzte Artikel von Stefanie Dehler (Alle anzeigen)


21 Comments »

  1. Jens sagt:

    Hi Stefanie,
    danke für deinen Artikel. Von den 16 Summits hatte ich bisher noch nie gehört. Ist eine schöne Idee. Ich war schon auf dem Brocken, der Zugspitze und natürlich habe ich auch schon den Langenberg in NRW bestiegen. Den Tourenbericht nebst Gipfelfoto findest du hier:

    http://www.hiking-blog.de/2010/07/12/tagestour-rothaarsteig-bruchhausen-kuestelberg/

    Du darfst das Gipfelfoto gerne bei dir einbinden!

  2. Uli sagt:

    Hi Steffi,

    ja, das wär was, die 16 Summits zu besteigen. Das erscheint mir auch machbarer als die 7 Summits, auch wenn es mehr sind ;-)
    Zu dem Thema hab ich vor einiger Zeit diese Website gefunden: http://www.16gruenegipfel.de/
    Die Artikel dort sind auch sehr schön zu lesen.

    Viel Spaß,
    Uli

  3. Rob sagt:

    Mit guten Freunden sind meine Frau und ich letzte Woche im Hunsrück auf tollen wegen gewandert. Natürlich waren wir auch auf dem höchsten Berg Saarlands, dem Dollberg, und haben dort ein Foto gemacht. Dabei ist ein neues Projekt entstanden: Einmal auf jeden höchsten Berg eines jeden Bundeslandes gehen. Brandenburg, Saarland, Hessen und Bayern haben wir schon, aber einige Summits fehlen da noch.

    Die besondere Herausforderung dabei ist: Meine Frau und ich sind vollblind – wir sehen also gar nichts, um es mit anderen Worten zu sagen.

    Wenn jemand in der Nähe eines Gipfels wohnt und Lust auf eine ganz besondere Besteigung hat, dann würden wir uns freuen, wenn wir gemeinsam den Berg mit Euch besteigen könnten. Einfach kurze E-Mail an 0049rob@googlemail.com für weitere Informationen – keine Angst, es ist nicht schwer, mit Blinden zu wandern, aber eine neue, interessante Erfahrung ;-)

    Mit sportlichen Füßen
    Rob

    • Stefanie sagt:

      Viel Spaß mit den anderen Summits! Eigentlich ist ja jede Bergtour toll, aber irgendwie reizen einen die höchsten dann doch noch mehr. Und ich war immer noch nicht auf der Zugspitze…

  4. Dirk sagt:

    Liebe Grüße aus dem Sauerland. Meine Frau und ich sind heute zurückgekommen und können sagen: „Wir haben es geschafft, wir sind summitter :)“
    Alle 16 Gipfel sind erklommen. Wir haben viel von Deutschland gesehen und die höchsten sind meist nicht die schönsten Gipfel. Insbesondere wenn man mit dem Auto oder der Bahn hoch kommt, dann ist das Publikum oft anstrengend.

    Dirk & Amyra

    • Stefanie Dehler sagt:

      Wow, Glückwunsch! Und wenn ihr die höchsten jetzt abgehakt habt, können ja im nächsten Jahr die schönsten dran kommen. Welches war denn der 16. Gipfel?

  5. Henry Heinisch sagt:

    Hallo an alle 16 Summits-Wanderer. Ich habe ebenfalls schon 6 Berge erklommen und mir gedacht, wenn du den Berg hast willst du auch eine Erinnerung davon haben. Ich arbeite zur Zeit an einem Projekt mit Aufnähern, Westen Aufklebern usw. Wäre das was für Euch. Mit freundlichen Grüßen Henry

  6. Ernst sagt:

    Mion zusammen,
    wir verfolgen auch das Projekt 16 Summits. Allerdings haben wir uns selber noch eine kleine Herausforderung mit eingebaut:)

    Aber seht selber auf welchen gipfeln wir schon waren:
    http://rote-socken-fraktion.tumblr.com/

  7. Roy sagt:

    Dieser Monat stand bei mir im Zeichen der 16 Gipfel. Innerhalb von 10 Tagen stand ich in jedem Bundesland auf dem höchsten Gipfel. Das waren geniale Tage :)
    Roy

    • Stefanie Dehler sagt:

      Wow, was für eine Leistung, herzlichen Glückwunsch! Und welcher ist der schönste gewesen?

      • Roy sagt:

        Schon die Zugspitze, weil es halt ein richtiger Berg Ist ;)und das Wetter perfekt war.
        Aber an sich haben die meisten etwas schönes. Im Norden fand ich den Bungsberg wegen seiner Aussicht am schönsten. Der Brocken war sehr Überlaufen da fand ich im Harz den Wurmberg schöner weil gemütlicher :). Im Westen ist der Erbeskopf auch ein sehr schöner Aussichtspunkt!Der Fichtelberg und die Wasserkupp bieten auch eine schöne Aussicht wenn das Wetter passt, das war bei mir leider nicht so gut. Den Beerberg in Thüringen fand ich für so einen hohen Berg etwas entäuchent da nicht gut makiert und nur mit GPS zu finden. Die kleineren liegen ja im meist im Wald und bissl versteckt für jemanden der Ruhe mag so wie ich perfekt :). Am Feldberg war das Wetter leider auch nicht so toll da gerade ein Gewitter aufzog war die Sicht begrenzt und der Aufenthalt kurz.

  8. Andreas sagt:

    So nun bin ich über die Handy-App SummitLynx auch dazu gestoßen und habe die Gipfel von Hamburg und Berlin auch schon erklommen.Es macht Spaß und man hat neue Reisepläne, die man auch mit dem IVV-Wandern verbinden kann.
    Ich werde euch hier über meine nächsten Aktivitäten berichten.Bis dann-Gut Fuß

  9. Detlef Kühne sagt:

    Hallo und guten Tag, kleiner Tipp für alle 16 Summiter, die den Hasselbrack noch vor sich haben. Ich hatte schon im Vorfeld meiner Wanderung von den Schwierigkeiten beim Finden des Gipfels gelesen und gehört. Gestern nun war ich als Gastwanderer des Hamburger Wandervereins auf einer der Touren des Vereins auf dem Hasselbrack. Wer also ohne Schwierigkeiten zum Hasselbrack gehen möchte, einfach beim Verein im Terminkalender stöbern…WWW.Hamburger-Wanderverein.de…Der Gipfelbesuch war in eine 20km Wanderung durch die Fischbeker Heide und die Schwarzen Berge eingebunden. Liebe Grüße aus Berlin – Detlef –

  10. Andreas sagt:

    Ja das stimmt, der Hasselbrack hat mich fast 3 Stunden Suchzeit gekostet,nicht mal Einheimische wussten genau wo der Berg ist!! Ich gehe jetzt Brocken und Wurmberg an, der Bungsberg folgt im September.

  11. Fritz sagt:

    Hi Stefanie,

    danke, toller Bericht. Ich habe jetzt auch angefangen, die Gipfel der einzelnen Bundesländer zu erklimmen. Letztes Jahr fing es mit der Zugspitze über die Knorrhütte an und vor zwei Wochen musste die Wasserkuppe in der Rhön dran glauben. Dort habe ich übrigens eine sehr tolle Unterkunft ergattern können, den Genussgasthof Fuldaquelle, den ich hier gerne empfehle, da es mir dort so gut gefallen hat und die dort so nett waren

    Fröhliche Grüße
    Fritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *