Gipfelbuch: Jenner

schneibsteinIn den Bergen dauert es ja doch erschreckend länger als im Tal, bis der Winter wirklich zu Ende ist und der Frühling beginnt. Und während ich im Bericht über die Schneeschuhtour auf die Hörndlalm noch hoffte, es wäre vorbei mit dem Schnee, wurde ich an Ostersonntag auf dem Jenner im Berchtesgadener Land eines besseren belehrt.

Es liegt noch ganz schön viel Schnee! Aber: an Ostern wärmte die Frühlingssonne schon so, dass man zu kurzen Hosen und kurzen Ärmeln wechseln konnte. Und das ist ein deutliches Anzeichen für Frühling auch in den Bergen!

Schneeschuhwanderung am Jenner an Ostern
Schneeschuhwanderung am Jenner an Ostern

Dies soll kein langer Bericht werden, einerseits sprechen die Bilder für sich, andererseits sind wir relativ gerade einfach die Skipisten von Königssee aus hoch gewandert. Bergauf mit Schneeschuhen, bergab ohne. Das Skigebiet ist herrlich (Infos auf der Website), ruhig, sonnig, es sind viele Pistengeher mit ihren Ski unterwegs, als Schneeschuhgeher kommt man den Skifahrern kaum ins Gehege.

Highlight am Morgen: oben natürlich der Watzmann - aber unten sieht man den tollen Schatten des Jenner!
Highlight am Morgen: oben natürlich der Watzmann – aber unten sieht man den tollen Schatten des Jenner!

 

Auf der Skipiste zum Jenner (1)
Auf der Skipiste zum Jenner
Mit Schneeschuhen auf der Skipiste zum Jenner
Mit Schneeschuhen auf der Skipiste zum Jenner

Am Mitterkaser kann man perfekt Pause machen und das Gesicht in die Sonne halten.

Wintertraum Mitterkaser im Jenner Skigebiet
Wintertraum Mitterkaseralm im Jenner Skigebiet
Das Brett über dem Jenner Skigebiet
Das Hohe Brett über dem Jenner Skigebiet
Blick zum Schneibstein
Blick zum Schneibstein

An der Bergstation der Jennerbahn bricht dann das ganze Spektakel der seilbahnfahrenden Osterurlauber über einen herein, ein ruhiger sonniger Tisch zum Pfannkuchen-Essen findet sich dennoch. Auf dem Weg zum Gipfel wundert man sich schon, wer sich da alles den Hang hinauf in den Schnee traut und dass nicht mehr passiert… Auf den letzten Metern zum Gipfelkreuz ist dann deutlich weniger los, den Grat sollten nur bergerfahrene, trittsichere Wanderer gehen und dies auch unbedingt davon abhängig machen, wie sicher die Schneelage den Übergang macht, oder nicht.

Gasthof an der Bergstation der Jennerbahn. Nunja.
Gasthof an der Bergstation der Jennerbahn. Nunja.
Pfannkuchen mit Aprikosenfüllung und Schoki!
Pfannkuchen mit Aprikosenfüllung und Schoki!
Endspurt zum Jenner. Der Mast ist allerdings nicht das Gipfelkreuz, lediglich die Aussichtsplattform.
Endspurt zum Jenner. Der Mast im Bild ist allerdings nicht das Gipfelkreuz, lediglich eine Aussichtsplattform.
Die letzten Meter zum Gipfelkreuz
Die letzten Meter zum Gipfelkreuz
Aussicht vom Jenner auf Berchtesgaden und den Hochstaufen
Aussicht vom Jenner auf Berchtesgaden und den Hochstaufen

Ziemlich genau nach 7 Stunden sind wir nach ca 1.200 Hm zurück am Auto. Die Tour ist sehr zu empfehlen, weil der Blick auf die umliegenden Berchtesgadener Gipfel und natürlich den Königssee einfach ein Traum ist bei Sonne und blauem Himmel. Bei schlechtem Wetter ist der Anstieg die Pisten hinauf wohl eher eine einzige Qual… Wenn man viel Glück hat, trifft man am Gipfel des Jenner sogar den Osterhasen!

Ostern auf dem Jenner

Das Gipfelkreuz am Jenner
Das Gipfelkreuz am Jenner
Blick zum Kleinen Jenner
Blick zum Kleinen Jenner
Frühlingstour am Jenner
Frühlingstour am Jenner
Blick zur Mitterkaseralm/ Berchtesgadener Alpen
Blick zur Mitterkaseralm/ Berchtesgadener Alpen

 

Datum der Tour: 27. März 2016

Weiterlesen

Mehr Berichte über Schneeschuhtouren

Mehr Aktivitäten im Berchtesgadener Land

Alle Gipfelglück Berge von A bis Z

oder von Januar bis Dezember

——-

Gefallen?Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn über Facebook, Twitter oä deinen Freunden weiterempfiehlst. 

Hast du Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Stelle sie unten im Kommentarfeld oder über das Kontaktformular.

Du möchtest künftig keine neuen Artikel verpassen? Dann empfehle ich dir den Newsletter, werde Fan auf der Facebook Seite oder folge Gipfelglück auf Twitter oder Instagram. Einen RSS Feed gibt es natürlich auch. Danke für’s Lesen!

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.