Die 24 Stunden von Bayern, Ausgabe 2013

24 Stunden von BayernDie 24 Stunden von Bayern waren letzes Jahr ein großer Spaß. Anstrengend, lang, heiß, ein wenig schmerzhaft, sehr inspirierend und vor allem ein großer Spaß. Letztes Jahr war ich 24-Stunden-Anfängerin, dieses Jahr weiß ich, was mich erwartet, und freue mich deswegen um so mehr darauf!

Vor ein paar Tagen wurde zudem die Wanderroute für dieses Jahr vorgestellt und die steigert die Vorfreude noch. Letztes Jahr sind wir ja quer durch Chiemgau und Berchtesgadener Land gewandert, 2013 findet die Veranstaltung im Allgäu statt und da in einer ganz besonderen Kulisse: Berge, Seen und natürlich Königsschlösser! Eine „Etappe“ wird mit der Tegelberg-Bergbahn gefahren, und die Nachtrunde beginnt mit einer Fahrt mit dem Schiff über den Forggensee!

Das Allgäu ist von München leider auch zu weit weg für Tagestouren, um so besser, bei so einem Event durch „unbekanntes Terrain“ wandern zu können. Wobei ich Neuschwanstein natürlich kenne, das war damals der Abschluss bei der Kaunergrat-Variante der E5 Wanderung über die Alpen!

Schloss Neuschwanstein, Bild von @Griesgram999
Neuschwanstein, Foto @griesgram999

Termin und Tickets

Los gehts am Samstag, 22. Juni 8 Uhr an der Weidach-Sportanlage in Füssen -und dort ist am Sonntag, 23. Juni 8 Uhr auch das Ziel. Für geübte Wanderer, einigermaßen fit, ist das körperlich kein Problem, es ist wie so vieles eine Kopfsache, das Durchhalten und immer weiter und weiter Gehen, das Ausblenden des Schmerzes von brennenden Fußsohlen. Mir hat es letztes Jahr viel Spaß gemacht und viele Leute haben mir danach ihren „Respekt“ ausgesprochen, davor und danach habe ich das Wort nie so oft gehört ;-)

Die Ticketverlosung findet am 4. April statt. Ab 4.44 Uhr könnt ihr euch zusammen mit 3 Freunden auf der 24 Stunden von Bayern Website für Tickets anmelden, aus allen Anmeldungen werden am 8. April dann 444 Leute gezogen, die mitwandern dürfen.

Wanderstrecke 24 Stunden von Bayern

 

Berichte von den 24 Stunden von Bayern 2012

Wenn ihr nun überlegt, ob ihr bei der Verlosung mitmachen solltet, hier geht es zu meinen Berichten aus dem letzten Jahr:

Bericht zu meinen 24 Stunden von Bayern 2012 

Bilder und mehr von den 24hvB 2012 

24 Stunden von Bayern auf Storify  mit Twitter-Meldungen und Instagram-Bilder live von unterwegs (je nach Handyempfang gabs etwa alle 60 Minuten ein „update“)

Brotzeit auf der Kohleralm bei den 24 Stunden von Bayern 2012

Und mein Vorsatz für die 24 Stunden von Bayern 2013:

1. möglichst nicht im Besenwagen fahren

2. beim Finisher-Foto etwas mehr lachen

Zielfoto 24 Stunden von Bayern

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

2 Comments

  1. 24 Stunden am Stück?! Puh, als ich den Titel zum ersten Mal gelesen hatte, dachte ich eine Art Umschreibung bzw. Metapher. Aber das ist ja echt der Wahnsinn.

    Gibt’s da eigentlich eine Grenze ab wann man in den Besenwagen einsteigen muss, oder kann man seine Geschwindigkeit mehr oder weniger selbst bestimmen?

    Ansonsten Respekt!

    • Stefanie

      Man geht absolut in seiner Geschwindigkeit. Ist man zu langsam, ist vielleicht eine Getränkestation nicht mehr besetzt. Der Besenwagen ist wirklich mehr für die, die nicht mehr können oder wollen. Es ist Wahnsinn, ja :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.