Testbericht Jack Wolfskin Activate Pants Damen Softshell Hose

Jack Wolfskin Softshell HoseÜber Hosen möchte man sich auf Bergtouren eigentlich gar keine Gedanken machen.

Man möchte sich überall damit hinsetzen können, sie müssen auch mal größere Schritte aushalten genauso wie spitze Äste und Felsberührungen, man möchte nicht schwitzen darin und nicht frieren, ein wenig Regen sollte sie aushalten können, und die beste Hose ist die, die man gar nicht bemerkt während der Tour, weil sie perfekt passt. Eine, die man abends auszieht, morgens einmal ausschüttel und wieder anziehen kann.

Hosenkauf ist eine komplizierte Sache, auch weil Outdoor-Hosen doch irgendwie immer zu groß zu klein zu weit zu eng oder sonst zu unbequem sind. Und wenn ich all diese Faktoren bedenke, habe ich mit der Jack Wolfskin Activate Pants Damen Softshell Hose einen ziemlich guten Fang gemacht. 

jack wolfskin softshell hose
Foto: Jack Wolfskin GmbH & KGaA, Idstein i. Ts.

Der erste Grund ist sicher, dass Jack Wolfskin die Hose in sehr vielen Größen anbietet, also nicht nur in S, M, L, XL sondern Varianten für Frauen mit kurzen Beinen und Frauen mit langen Beinen. Also einmal L mit kurzen Beinen bestellt (nennt sich Größe 21), angezogen, zack, passt. So soll Hosen kaufen sein.

Und dann habe ich die Hose die letzten Monate getestet, bei Wanderungen und beim Radlfahren, bei gutem und weniger gutem Wetter und sie war in jeder Situation tatsächlich ideal. Aufgrund ihres „zeitlosen Designs“ gehört die Jack Wolfskin Activate Pants in die sogenannte Essentials Kollektion von Jack Wolfskin; klar, eine schwarze Hose kann man immer anziehen und sie ist tatsächlich „unschlagbar in der Kombinierfähigkeit“.

Und bei so was – das muss ich zugeben – ist es gar nicht so einfach einen Testbericht zu verfassen, der anderen weiterhilft. Die Softshell Hose ist normal geschnitten, also weder besonders weit noch besonders eng, wie man es beim Wandern eben braucht. Sie ist sehr robust und reißfest (ich bin ganz bewusst nicht extrem vorsichtig mit ihr umgegangen…) und trägt sich dennoch sehr angenehm. Was wichtig ist: sie ist elastisch, wasserabweisend, windabweisend und atmungsaktiv, hält also gut durch bei leichtem Regen und nicht allzu schlimmem Wind. Im Winter passt auch eine lange Unterhose drunter.

Am Beinabschluss gibt es ein Klettband um die gewünschte Weite einzustellen, was besonders auf dem Radl wichtig ist. Die Softshell Hose hat die zwei üblichen Fronttaschen sowie eine Beintasche, die von Größe und Position ideal ist, um stets das Handy zum Fotografieren parat zu haben. Die Taschen haben Reißverschlüsse, der Jack Wolfskin Schriftzug ist am unteren Ende der Beintasche, relativ dezent angebracht.

Und damit ist tatsächlich alles gesagt, und ich kann euch die Hose sehr empfehlen, wenn ihr eine robuste, wetterfeste, bergtüchtige Hose sucht, die einiges mitmacht und die einfach nur nach schwarzer Hose aussieht, wenn man sie abends in der Hütte oder im Urlaub z.B. in der Stadt trägt. Erhältlich ist die Softshell Hose von Jack Wolfskin neben schwarz auch in „dunkelrot“ also wild berry, zudem gibt es eine Winter- und eine Sommerversion, mit bzw ohne Futter.

Hinweis: Jack Wolfskin hat mir die Softshell Hose als Textexemplar zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür.

——-

Gefallen?Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn über Facebook, Twitter oä deinen Freunden weiterempfiehlst. 

Hast du Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Stelle sie unten im Kommentarfeld oder über das Kontaktformular.

Du möchtest künftig keine neuen Artikel verpassen? Dann empfehle ich dir den neuen Newsletter, werde Fan auf der Facebook Seite oder folge Gipfelglück auf Twitter oder Instagram. Einen RSS Feed gibt es natürlich auch. Danke für’s Lesen!

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *