Alpenüberquerung – Die Wanderung auf dem E5 (Teil 4)

Noch immer scheint die Sonne, als wir an Tag 7 der Wanderung über die Alpen in Rabenstein aufbrechen. Gemütlich geht es durch das Passeier Tal, kurze Pause im Café Maria in Moos – dort gibt’s kostenlos Internet, um mal ein längeres Lebenszeichen in die Welt zu schicken als nur ab und an ein SMS-Tweet. Aber wandern ist doch schöner, also bleibt Internet Internet und wir ziehen weiter Richtung Stuls. Keine Wildnis mehr, sondern wieder Zivilisation und Dörfer und Menschen. Auf Asphalt-Serpentinen geht es steil den Berg hinauf, es ist noch früh am Tag, viel zu tun ist hier nicht.

Die Pension oben ist etwas muffig, die Aussicht vom Balkon aber interessant- stundenlang beobachten wir Leute, die am steilen Hang Heu auf einen Anhänger laden. Eis essen steht auf dem Programm und Abendessen in einem Hotel, die einzige Möglichkeit hier oben. Fremde Welt, von den anderen Gästen ist bestimmt keiner auch nur den Berg vom Tal hoch gelaufen, geschweige denn von Oberstdorf aus.

Stuls in Südtirol, E5 Tour

Der nächste Tag der Alpenüberquerung wird besser. Erst mal eine Mittagseinkehr in St. Leonhardt unter Menschenmassen und dann geht es Richtung Pfandler Alm, einem der absoluten Highlights dieser Tour. Eine der schönsten Almen in Südtirol, die mit Eisbechern verwöhnt. Sicher hätten wir noch ein paar Stunden weiter wandern können, aber hier muss man einfach eine Nacht bleiben: Nachmittags Sonntagstrubel, doch alle Tagesgäste außer uns wandern zurück ins Tal, wir und die Wirtsleute bleiben als einzige zurück. Die Alm hat historische Bedeutung, hier wurde Andreas Hofer damals geschnappt, seine Hütte steht oberhalb der eigentlichen Alm, es wehen Tiroler Fahnen. In einem Traum von Blumenwiese. Leckerstes Abendessen auf „unserer“ Alm, Sonne, absolute Ruhe.

Blumenwiese Pfandler Alm, E5 Tour

Frühes Aufstehen ist notwendig, die Alm hat heute Ruhetag und schmeißt uns früh raus- es sei ihnen gegönnt, wie jeden Morgen wachen wir eh früh auf und sind fit, die Füße wollen in die Wanderschuhe und weiter zur Hirzerhütte. Wieder eine eher kurze Etappe, aber es gibt ein paar Almen zur Einkehr zwischendurch, eine Ziegenherde hat Vorfahrt und lässt uns warten, und die Menschen, die per Seilbahn hier hoch kommen, sind eine Attraktion für sich. Ein kleines Schneefeldchen erregt Aufsehen- wir auf unserer Alpenüberquerung hätten es fast übersehen, aber die Ottonormalwanderer streiten sich ernsthaft darum, wer im Juni/ Juli mal den Schnee fotografieren darf.

Hirzer Hütte, E5 Tour

Auch die Hirzer Hütte ist vom ersten Moment an gemütlich, mit schöner Terrasse und Kuchen, und wir haben sogar noch Zeit für einen „Spaziergang“ nach dem Kuchen, Sonne ins Gesicht scheinen lassen, Almrosen betrachten, erholen, weit weg von der Welt!

—————————————————

Berichte zu meiner Alpenüberquerung

Alpenüberquerung E5 Etappen 1 bis 3

Alpenüberquerung E5 Etappen 4 bis 6

Alpenüberquerung E5 Etappen 7 bis 9

Alpenüberquerung E5 Etappen 10 und 11

E5 Kaunergrat-Variante

Tipps für die Planung und Durchführung der E5 Alpenüberquerung

Alpenüberquerung E5 Extras (Literatur, Wanderkarte, Tipps)

Alpenüberquerung E5 Vorbereitung und Tipps

Und: Interview mit TV Moderatorin Tamina Kallert über ihre Alpenüberquerung auf dem E5

Reiseplanung: Bei Amazon kannst du Wanderführer* sowie Outdoor Ausrüstung* für deine eigene Alpenüberquerung bestellen.*
——-

Gefallen?Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn über Facebook, Twitter oä deinen Freunden weiterempfiehlst. 

Hast du Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Stelle sie unten im Kommentarfeld oder über das Kontaktformular.

Du möchtest künftig keine neuen Artikel verpassen? Dann empfehle ich dir den neuen Newsletter, werde Fan auf der Facebook Seite oder folge Gipfelglück auf Twitter oder Instagram. Einen RSS Feed gibt es natürlich auch. Danke für’s Lesen!

—-
*Partnerlinks von Amazon, wenn du clickst und etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass du mehr bezahlst.

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.