Alpenüberquerung – Die Wanderung auf dem E5 (Teil 5)

Am Anfang der Wanderung auf dem E5 von Oberstdorf nach Meran waren fast alle Wanderer E5-Wanderer. Jetzt, über 1 Woche später, sind jede Menge Wanderer unterwegs, aber kaum noch welche, die eine Alpenüberquerung machen. Hier in den Südtiroler Bergen gibt es aber auch so viele Wanderwege und Hütten und Gipfel, dass es einem bestimmt nicht langweilig wird.

Am Tag Nr 9 steht etwas Besonderes an: Mit dem Hirzer werden werden wir endlich mal auf einem Berggipfel stehen! Meran ist schon so nahe, es geht in den Endspurt, aber erst noch einmal richtig bergauf, auf 2781 Meter ist das Gipfelkreuz und wir haben eine tolle Aussicht. Den restlichen Tag geht es bergab und eben über Wiesen, am Kratzberger See vorbei, durch das Skigebiet Meran 2000.

Hirzergipfel am E5

Übernachtung in der Meraner Hütte – sie ist riesig groß, aber ziemlich leer. Es gibt ein Trivial Pursuit Spiel und Zirbenschnapps. Kurz nach dem Aufbruch am nächsten Tag: wir blicken auf Meran! Wow! Wir sind tatsächlich zu Fuß über die Alpen gewandert, im Tal liegt Meran, das Ziel der Reise. 130 Kilometer, 15.000 Höhenmeter [ diese Zahlen sind 1 1/2 Jahre später geschätzt, habe sie vergessen und nirgends aufgeschrieben ], Spaß ohne Ende, an jedem Morgen bin ich gerne aufgestanden und in die Wanderschuhe gestiegen. Jeden Abend zufrieden über die Tagesleistung ins Bett. Das furchtbare Wetter vom Anfang der Tour ist weit weg und vergessen. Alles ist gut gegangen.

Blick auf Meran vom E5

Wir gehen an diesem Tag bis zum Meraner Stadtteil Schenna. Steigen in den Linienbus, fahren in die Stadt, finden eine Pension, stürzen uns ins Gewühl. Ich kaufe ein frisches T-Shirt, eine neue Hose. Meran ist eine wunderbare Stadt, zum Teil sehr italienisch, zum Teil noch ganz alpenländisch.

Wir gehen ins Internet-Cafe um der Welt von unserer Ankunft zu erzählen. Die Welt- vor allem die auf Twitter – ist aber gerade dabei, einen neuen Bundespräsidenten namens Wulff zu wählen… Es steht ein Ruhetag an, die Therme Meran lockt mit Muskeln entspannen und massieren lassen.

Wir haben noch Zeit, müssen nicht sofort nach Hause aufbrechen. Im Buchladen kaufen wir spontan eine Wanderkarte für das 3-Zinnen-Gebiet – aber das ist eine andere Geschichte :)

—————————————————

Berichte zu meiner Alpenüberquerung

Alpenüberquerung E5 Etappen 1 bis 3

Alpenüberquerung E5 Etappen 4 bis 6

Alpenüberquerung E5 Etappen 7 bis 9

Alpenüberquerung E5 Etappen 10 und 11

E5 Kaunergrat-Variante

Tipps für die Planung und Durchführung der E5 Alpenüberquerung

Alpenüberquerung E5 Extras (Literatur, Wanderkarte, Tipps)

Alpenüberquerung E5 Vorbereitung und Tipps

Und: Interview mit TV Moderatorin Tamina Kallert über ihre Alpenüberquerung auf dem E5

Reiseplanung: Bei Amazon kannst du Wanderführer* sowie Outdoor Ausrüstung* für deine eigene Alpenüberquerung bestellen.*
——-

Gefallen?Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn über Facebook, Twitter oä deinen Freunden weiterempfiehlst. 

Hast du Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Stelle sie unten im Kommentarfeld oder über das Kontaktformular.

Du möchtest künftig keine neuen Artikel verpassen? Dann empfehle ich dir den neuen Newsletter, werde Fan auf der Facebook Seite oder folge Gipfelglück auf Twitter oder Instagram. Einen RSS Feed gibt es natürlich auch. Danke für’s Lesen!

 

—-
*Partnerlinks von Amazon, wenn du clickst und etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass du mehr bezahlst.

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Letzte Artikel von Stefanie Dehler (Alle anzeigen)

6 Comments

  1. Julian W.

    Super Story! Ich bin auch gerade den E5 gegangen, allerdings geführt und mit ein paar Bustransfers. Aber die fehlenden Etappen lassen sich ja nachholen… :-)

  2. Joachim S.

    Hallo Stefanie,
    Habe den E5 im Sept. 2012 begangen, war alleine unterwegs. Man trifft aber wie Du geschrieben hast immer wieder Leute mit dem gleichen Vorhaben. War die gleiche Route wie bei Dir. Bei mir war das wetter hervorragend. Hatte in den 7 Tagen nur Sonnenschein, der einzige Regentag war in Moos im Passeiertal. Habe einfach einen Ruhetag eingelegt, da ich die Etappe Memminger Hütte bis Pitztal (übernachtung im Gletscherblick) an einem Tag zurückgelegt hatte. Abgekürzt habe ich die Etappe moos über Stuls zur PfandlerAlm. Nahm den Bus bis St. Martin im Passeiertal und dann ging es los über die Pfandler Alm bis zur Hirzerhütte.
    Habe nach meiner Rückkehr meinen Freunden die Bilder dieser Traumhaften Tour gezeigt und wurde überredet als Wanderführer die Tour im Sept. 2014 mit Ihne zu wiederholen.

  3. renate sprich

    hallo stefanie,

    wow kann ich nur sagen über Deinen wunderschönen Bericht E5,
    der ja schon ein Weilchen hinter Dir liegt.Wir werden die Alpenüberquerrung am 1 August starten zu viert hoffe das uns die Menschentrauben unterwegs nicht erschlagen.Ist bei uns von der Urlaubsplanung halt nicht früher möglich.
    Ich wünsche Dir für`s Neue Jahr Gesundheit und schöne Alpentouren
    Bergheil:-)schöne Grüße vom Kaiserstuhl
    Renate

    • Stefanie Dehler

      Das freut mich, Renate, dass die Berichte nützlich für dich waren. Ich wünsche ganz viel Spaß auf dem E5 und bei allen anderen Wandertouren, und natürlich auch hier beim Mitlesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.