Gipfelbuch Chiemgauer Alpen: Dürrnbachhorn mit Schneeschuhen

Die erste sonnige Schneeschuhtour des Winters wie die zum Dürrnbachhorn, von der ich hier berichte, ist oft die Schönste. Besonders, wenn früh im Winter schon so viel “brauchbarer” Schnee liegt, dass man sich am Winter erfreut und nicht nur über Dunkelheit, Kälte und Auto freikratzen schimpfen muss. Am Gipfel des Dürrnbachhorns geht einem dann das Herz auf, wenn man alleine am Gipfelkreuz steht, auf der einen Seite zum Dreiseengebiet hinunter blickt, den Nordosten unter einer Wolkendecke nur vermutet (und bemitleidet), im Süden und Westen Berge und verschneite Almgebiete vor sich liegen hat, in denen die Skilifte schlafen und sich Hasen und Rehe noch austoben.

Blick vom Dürrnbachhorn zum Skigebiet Winklmoos-Alm/ Steinplatte, Richtung Kaisergebirge und Kitzbüheler Alpen
Blick vom Dürrnbachhorn in den Chiemgauer Alpen zum Skigebiet Winklmoos-Alm/ Steinplatte, Richtung Kitzbüheler Alpen und Alpenhauptkamm

Wir erwischten Mitte November also den perfekten Tag fürs Dürrnbachhorn und die erste Schneeschuhtour des Jahres – oder sollte ich sagen wählten? Wenn die Berge vor der Haustür stehen und die Arbeitszeiten einigermaßen flexibel sind, hat man schon den Luxus, sich die guten Tage für die Berge aussuchen zu können, und beim schlechten Wetter arbeiten zu gehen, Überstunden zu machen, die Wohnung zu putzen oder einfach mal auszuschlafen und im Bett zu frühstücken und Krimis zu lesen.

Äste im Wald nach Neuschnee in den Chiemgauer Alpen
Äste im Wald nach Neuschnee in den Chiemgauer Alpen

Aber wie gesagt – an diesem Donnerstag Mitte November ist es sonnig, die Landschaft tief verschneit, die Lawinengefahr niedrig. Vereinzelt treffen wir ein paar andere Schneeschuhwanderer und Skitourengeher, aber die meiste Zeit ist das Knirschen der Schneeschuhe das einzige Geräusch weit und breit.

Waldweg zwischen Seegatterl und Dürrnbachhorn im Winter
Waldweg zwischen Seegatterl und Dürrnbachhorn im Winter

Vom Parkplatz Seegatterl (auf 760 m, zwischen Reit im Winkl und Ruhpolding/ Bayern) ist der Wanderweg 112 durch den Graben am Dürrnbach entlang sogar noch relativ schneefrei, aber bitterkalt durch die hohen engen Talwände. Eiszapfen und Eiskugeln bilden wahre Kunstwerke am Wegesrand.

Eiskunst auf dem Weg zum Dürrnbachhorn
Eiskunst auf dem Weg zum Dürrnbachhorn

Als wir nach ca 45 min den Forstweg aka Aufstiegsloipe/ -route erreichen, finden die ersten Sonnenstrahlen ihren Weg zu uns, fast 1 Stunde später an den Dürrnbachalmen auf 1.332m lassen wir den Wald vollkommen hinter uns, ziehen die Schneeschuhe an und können uns gar nicht satt sehen: tief blauer Himmel, leuchtend weißer Schnee, eine deutlich erkennbare Skispur führt Richtung Bergstation des Sessellifts.

Endlich Sonne, raus aus dem engen Tal am Dürrnbach
Endlich Sonne, raus aus dem engen Tal am Dürrnbach
Und endlich richtig Sonne an den Dürrnbachalmen!
Und endlich richtig Sonne an den Dürrnbachalmen!

Es ist steil, aber der Sonnenschein, der griffige Schnee und die immer besser werdende Aussicht lässt uns gut voran kommen.

Steiler Hand zwischen Dürrnbachalmen und Bergstation des Sommer-Sessellifts auf dem Weg zum Dürrnbachhorn
Steiler Hang zwischen Dürrnbachalmen und Bergstation des Sommer-Sessellifts auf dem Weg zum Dürrnbachhorn

Zwischen Bergstation und Gipfel ist die Spur zwar immer noch gut zu erkennen, aber es wird mühseliger. Die Spur schlängelt sich zwischen Latschen hindurch, ab und an ist ein hoher Schritt nötig – deutlich erkennbar die Stufen, die man vom Sommer gewöhnt ist, und die noch nicht richtig zugeschneit sind.

Latschenweg zum Dürrnbachhorn
Latschenweg zum Dürrnbachhorn
Sonne genießen in den Latschen auf dem Schneeschuh Weg zum Dürrnbachhorn in den Chiemgauer Alpen
Sonne genießen in den Latschen auf dem Schneeschuh Weg zum Dürrnbachhorn in den Chiemgauer Alpen
Foto: @bergundball

Gipfelkreuz erreicht (1.767m), alle Mühen vergessen, nur noch Gipfelglück nach 3 ¼ Stunden und 1.000 Höhenmetern. Es ist nicht einmal besonders windig, wir nehmen uns alle Zeit der Welt fürs Schauen, Essen, Tee trinken, Fotos machen.

Die letzten Meter zum Gipfel des Dürrnbachhorns in den Chiemgauer Bergen
Die letzten Meter zum Gipfel des Dürrnbachhorns in den Chiemgauer Bergen
Foto: @bergundball
Das Gipfelkreuz auf dem Dürrnbachhorn ist in Sicht!
Das Gipfelkreuz auf dem Dürrnbachhorn ist in Sicht!

Der Abstiegsweg ist zunächst wie der Aufstiegsweg, fast ebenso mühsam in den Latschen. Anstatt der Skispur nehmen wir den Weg, für den Schneeschuhe gemacht sind – direttissima. So macht Schneeschuh wandern richtig Freude!

Blick hinunter nach Westen - vom Dürrnbachhorn zu den Dürrnbachalmen, mit Kaiserblick
Blick hinunter nach Westen – vom Dürrnbachhorn zu den Dürrnbachalmen, mit Kaiserblick, Fellhorn und Hemmersuppenalm
Schneeschuh-Glück zwischen Dürrnbachhorn und Dürrnbachalmen
Schneeschuh-Glück zwischen Dürrnbachhorn und Dürrnbachalmen

Es wird früh dunkel im November, deswegen gehen wir zügig über den Wanderweg zurück zum Auto.

Rückweg zum Parkplatz in Seegatterl/ Reit im Winkl
Rückweg zum Parkplatz in Seegatterl/ Reit im Winkl

Fazit zur Tour: Eher nichts für Schneeschuh-Anfänger. Man muss die Schnee- und Lawinensituation einschätzen können und es schadet nicht, das Gelände aus dem Sommer zu kennen. Wegen der Aussicht würde ich persönlich die Tour nur bei sonnigem Wetter machen. Auf der beschriebenen Route gibt es keine Einkehrmöglichkeiten, außer am Parkplatz Seegatterl oder auf der Winklmoos-Alm.

Höhenangaben aus dem Rother Schneeschuhführer Chiemgauer Alpen (Affiliate Link*)
Datum der Tour: 16. November 2017

Aussicht vom Dürrnbachhorn Richtung Berchtesgadener Alpen
Aussicht vom Dürrnbachhorn Richtung Berchtesgadener Alpen
Blick vom Dürrnbachhorn nach Norden - im Nebel hinten erkennt man Zinnkopf und Stoißer Alm, davor Rauschberg und Unternberg
Blick vom Dürrnbachhorn nach Norden – im Nebel hinten erkennt man Zinnkopf und Stoißer Alm, davor Rauschberg und Unternberg

Weiterlesen

Mehr Schneeschuhtouren

Mehr Touren und Tipps im Chiemgau

#gipfelglückdahoam:  12 Tipps für Bergtouren im Chiemgau und 12 Tipps für Radltouren im Chiemgau

Steiler Hand mit Aufstiegsspur - mit Schneeschuhen zum Dürrnbachhorn
Steiler Hang mit Aufstiegsspur – mit Schneeschuhen zum Dürrnbachhorn

Ausrüstung für deine Schneeschuhtour – jetzt anschauen und bestellen**

**Display Werbung von Outtra: Wenn du auf einen der Shops clickst, verdiene ich ein paar Cent, die in den Betrieb dieser Website fließen. Danke für deine Unterstützung.
*Affiliate Link: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du clickst und etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass du mehr bezahlst.

Perfekter Tag in den Chiemgauer Alpen: mit Schneeschuhen aufs Dürrnbachhorn bei Reit im Winkl
Perfekter Tag in den Chiemgauer Alpen: mit Schneeschuhen aufs Dürrnbachhorn bei Reit im Winkl
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - seit 2011 eine Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher, Yoga und Weit-Weg-Unterwegs-Sein.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.