Gipfelbuch Rossbrand – der Hausberg von Radstadt mit Schneeschuhen

Als der Winter in Radstadt / Salzburger Land langsam in den Frühling überging, als mit dem Karfreitag ein langes Bergwochenende starten sollte, da kamen die Schneeschuhe noch einmal zu einem Einsatz. Die einsamen 900 Höhenmeter zum Gipfel des Rossbrands ließen sich mit den Schneeschuhen gut bewältigen, ohne Einbrechen an weichen Stellen, ohne Risiko an vereisten im Schatten. Am Rossbrand auf 1.770 m erwartete uns ein Ausblick vom Feinsten und knapp unterhalb eine gemütliche Hütteneinkehr.

Der breite Gipfel des Rossbrands oberhalb von Radstadt | Pongau, Österreich
Der breite Gipfel des Rossbrands oberhalb von Radstadt | Pongau, Österreich

Der Rossbrand ist der Hausberg von Radstadt, rund 70 km von Salzburg entfernt im Pongau. Die Alpennordseite versprach eine sonnige Bergtour während für Kärnten auf der Alpensüdseite, unserem eigentlichen Österreich-Oster-Reiseziel, Regen angesagt war.

Werbehinweis: Der Artikel enthält Affiliate* und Display Werbung**.

Wir starten am kostenlosen Parkplatz Loretostraße außerhalb der Altstadt von Radstadt. Unser Weg führt uns entlang des Salzburger Almenwegs, auf dem markierten Weg 462. Der Weg ist allerdings für den Sommer beschildert, nicht speziell für Schneewanderer. Zunächst gut zu erkennen, später verschneit, zeitweise biegen wir vom Pfad im Wald auf die Forststraße ab, auch folgen wir zeitweise einer Skispur.

Vom Frühling in den Winter und zurück am Rossbrand, dem Hausberg von Radstadt | Pongau, Österreich
Vom Frühling in den Winter und zurück am Rossbrand, dem Hausberg von Radstadt | Pongau, Österreich

Auf 1.172 m erreichen wir die Bürgerbergalm, hier liegt der Frühling in der Luft. Auf eine Einkehr verzichten wir, auch wenn die große Terrasse mit dem Blick auf den Lackenkogel und seine Nachbarn äußerst einladend ist.

Zwischenstopp an der Bürgerbergalm, es fühlt sich nach Frühling an. | Rossbrand, Österreich
Zwischenstopp an der Bürgerbergalm, es fühlt sich nach Frühling an. | Rossbrand, Österreich Foto: @bergundball

Nicht lange nach der Bürgerbergalm ziehen wir die Schneeschuhe an, damit geht es sich so viel einfacher im weichen Schnee im Wald. Auch wenn der Schnee an vielen Stellen schon mit Erde durchmischt ist. Je höher wir kommen, desto dichter wird die Schneedecke, es ist eine Schneeschuhwanderung vom Frühling in den Winter.

Mit Schneeschuhen durch den frühlingshaften Winterwald | Pongau, Österreich
Mit Schneeschuhen durch den frühlingshaften Winterwald | Pongau, Österreich
Ab der Baumgrenze kann man Sonne, Schnee und blauen Himmel genießen. | Rossbrand bei Radstadt, Österreich
Ab der Baumgrenze kann man Sonne, Schnee und blauen Himmel genießen. | Rossbrand bei Radstadt, Österreich

Knapp unterhalb des Gipfels kommen wir an der Radstädter Hütte vorbei – wenn man sie so anschaut, scheint sie nur im Sommer bewirtschaftet zu sein. Schade, aber es ist zum Glück nicht die einzige Hütte am Rossbrand.

Winterschlaf: die Radstädter Hütte am Rossbrand im Winter | Pongau, Österreich
Winterschlaf: die Radstädter Hütte am Rossbrand im Winter | Pongau, Österreich

Am Gipfel ist es mit der Einsamkeit vorbei. Hier sind Langläufer und Skitourengeher unterwegs, auch Fußgänger – sie sind mit der Gondel von Filzmoos heraufgekommen und 4 km weit zum Gipfel spaziert.

1.770 m hoch, welche eine Aussicht… Bischofsmütze und Dachstein. Hohe und Niedere Tauern, Großes Wiesbachhorn und Großglockner, Tennengebirge und Watzmann. Sonne und blauer Himmel, wohin man auch schaut. Der Gipfel ist ein weites, weißes Plateau – im Sommer, wenn der Almenweg mehr grün als weiß ist, kann man sicher herrlich im Gras auf dem Rücken liegen, stelle ich mir vor….

Im Schneeschuh-Paradies: Endspurt durch unberührten Pulverschnee hinauf zum Rossbrand-Gipfel | Österreich
Im Schneeschuh-Paradies: Endspurt durch unberührten Pulverschnee hinauf zum Rossbrand-Gipfel | Österreich Foto: @bergundball
Gipfelglück am Rossbrand | Pongau, Österreich
Gipfelglück am Rossbrand, Blick nach Norden | Pongau, Österreich

Wir überschreiten den Gipfel, folgen 10 min dem flachen gewalzten Weg und gehen eine kleine Steilstufe hinunter zur Karhütte. Am Karfreitag. Es ist wirklich Zufall!

Die letzten Meter zur kleinen Karhütte am Gipfel des Rossbrands | Pongau, Österreich
Die letzten Meter zur kleinen Karhütte am Gipfel des Rossbrands | Pongau, Österreich

Auf der kleinen Terrasse stehen gerade einmal vier Tische und ein paar Bänke. Die Hauswand wärmt den Rücken, wir halten die Gesichter in die Sonne, genießen Schokokuchen, Kaffee, Skiwasser.

Kuchenzeit an der Karhütte am Rossbrand | Österreich
Kuchenzeit und Hüttenglück an der Karhütte am Rossbrand | Pongau, Österreich

Es fällt uns schwer uns von der gemütlichen kleinen Hütte und den ruhig plaudernden Menschen loszureißen. Aber wir wollen ja nach Kärnten weiter. Zurück am Gipfel des Rossbrand genießen wir noch einmal das Rundum-Panorama, stapfen dann entspannt mit unseren Schneeschuhen an der verschneiten Radstädter Hütte vorbei Richtung Tal.

Wir nehmen den gleichen Weg wie im Aufstieg, den Markierungen und der Skispur folgend. Nach dem gefühlten Trubel am Gipfel sind wir jetzt wieder völlig allein. Vermutlich gäbe es andere Abstiegsvarianten, aber wenn man sich nicht auskennt, wenn man keine Spuren sieht und auch noch nach Kärnten will, dann nimmt man besser den einfachsten Weg. Entspannt und flott geht es also bergab über die weiten weißen Flächen, durch den Wald, bis der Schnee aus ist. Wir sind wieder im Frühling angekommen, sogar kleine Blumen kann man schon finden.

Erste Zeichen von Frühling in Radstadt | Pongau, Österreich
Erste Zeichen von Frühling in Radstadt | Pongau, Österreich

Fazit: Der Rossbrand, den wir irgendwie ja nur “auf der Durchreise mitnehmen” wollten, war ein toller kleiner Gipfel, der durch die Aussicht und die entspannte Einkehr in der kleinen Karhütte in sehr guter Erinnerung geblieben ist.

Von Radstadt ging es dann wie schon erwähnt nach Kärnten. Zum Faaker See, nach Klagenfurt, zu einer fantastischen Tour auf den Dobratsch. Den Bericht dazu kannst du hier lesen.

Alle Höhenangaben aus der Kompass Wanderkarte 31, Radstadt, Schladming, Flachau. Hier kannst du die Wanderkarte bei Amazon bestellen*.

Datum der Tour: 30. März 2018

Wen man halt so trifft, im Pongau in Österreich.
Wen man halt so trifft, im Pongau in Österreich.

Weiterlesen

Mehr Touren mit Schneeschuhen

Mehr Touren im Salzburger Land

Ausrüstung für Schneeschuhtouren – anschauen und bestellen**

*Affiliate Link: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du clickst und etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass du mehr bezahlst.

**Display Werbung von Outtra: Wenn du auf einen der Shops clickst, verdiene ich ein paar Cent, die in den Betrieb dieser Website fließen. Danke für deine Unterstützung.

Zurück im grünen Tal: Blick auf Radstadt im Pongau, Österreich
Zurück im grünen Tal: Blick auf Radstadt im Pongau, Österreich
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - seit 2011 eine Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher, Yoga und Weit-Weg-Unterwegs-Sein.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.