Home Gipfelbuch Frühlings- Wanderung auf den Rauschberg bei Ruhpolding (Hutzenauer Steig und Sackgraben)

Frühlings- Wanderung auf den Rauschberg bei Ruhpolding (Hutzenauer Steig und Sackgraben)

von Stefanie Dehler
2 Kommentare

Wenn ich im Frühling eine Wanderung auf den Rauschberg hier in Ruhpolding plane, dann am liebsten über den Hutzenauer Steig im Aufstieg und den Sackgraben im Abstieg. Das gilt durchaus auch für den Sommer und Herbst, aber nicht für den Winter, darauf gehe ich gleich noch ein.

Dieser Artikel hatte eine alte Version aus dem Jahr 2016 – da endete die Tour leider auf halber Strecke wegen schlechten Wetters. Weil das ja eigentlich niemanden interessiert und alle gerne auf den Gipfel wollen, habe ich den Artikel im Frühling 2023 aktualisiert, ergänzt und neue Fotos hinzugefügt. In den letzten Jahren war ich zu allen Jahreszeiten auf dem Rauschberg, meiner Meinung nach einer der schönsten Berge im Chiemgau.

Wichtig noch für dich zu wissen: du liest vielleicht in vielen älteren Artikeln von der Seilbahn auf den Rauschberg – diese hat derzeit ihren Betrieb eingestellt! Für Wanderungen oder Schneeschuhtouren auf den Rauschberg bedeutet dies natürlich mehr Ruhe, es gibt aber auch keine Einkehrmöglichkeit mehr. Ein Neubau der Bahn ist in Planung.

Werbehinweis: Der Artikel enthält Affiliate Links* **. Findest du Inspiration, findest du Gefallen an diesem Artikel und diesem Blog? Lade mich auf einen Kaffee ein!

Gipfelkreuz am Rauschberg bei Ruhpolding
Gipfelkreuz am Rauschberg bei Ruhpolding

Der Hutzenauer Steig, von dem hier die Rede ist, ist teilweise sehr schmal, ausgesetzt und steinschlag-gefährdet. Im Winter bei Schnee und Eis wird dieser Steig nicht begangen, mir wäre es viel zu riskant. Bei unsicherer Lage empfehle ich dir auch im Aufstieg durch den Sackgraben zu gehen und über den Hutzenauer Steig nur bei trockenen, stabilen Wetter- und Wegverhältnissen.

frühling am rauschberg
Frühling am Rauschberg

Startpunkt für diese Bergtour ist ein kostenloser Parkplatz gegenüber des Campingplatzes in Ruhpolding (auf ca 720m) . Es ist ein grauer April-Tag, für später ist Regen angekündigt, doch wir versuchen unser Glück, solange es trocken ist. Im Frühling erfreuen einen ja die kleinen großen Dinge, selbst wenn die Sonne nicht scheint: hellgrün leuchtender Frühlingswald, blaue, gelbe, pinke Frühlingsblumen, Vogelgezwitscher, schneefreie Wege.

Chiemgauer Bergwald im Frühling
Chiemgauer Bergwald im Frühling
Endlich blüht es im Chiemgau
Endlich blüht es im Chiemgau

Der Weg ist zunächst breit und relativ eben, nach kurzem Aufwärmen biegt rechts ein Pfad Richtung Rauschberg ab, der wenig später in den schwarz markierten Hutzenauer Steig übergeht. Für den Steig solltest du trittsicher sein, einige Stellen auf dem Weg zum Gipfel sind ausgesetzt.

Schilderwald im Wald bei Ruhpolding
Schilderwald im Wald bei Ruhpolding

Unser Steig ist menschenleer. Und abwechslungsreich: Man quert Geröllfelder, kommt an steilen Felswänden vorbei, blickt auf Ruhpolding herab samt Biathlonanlage und Skisprungschanze, schraubt sich Serpentine um Serpentine nach oben, durch Wald, Wiesen und Steinfelder. An einer Stelle hilft ein Stahlseil bei der Balance.

Ab dem Frühling wieder begehbar: Geröllquerung am Hutzenauer Steig
Ab dem Frühling wieder begehbar: Geröllquerung am Hutzenauer Steig
Ausgesetzte Stelle am Hutzenauer Steig am Rauschberg
Ausgesetzte Stelle am Hutzenauer Steig am Rauschberg
Blick auf Ruhpolding
Blick auf Ruhpolding

Etwa 300 hm vor dem Gipfel gelangt man vom schmalen Pfad am Hang auf weites freies Wiesengelände mit einzelnen Bäumen. Es wird nun steiler, der Weg ist nur noch ein ausgetretener steiniger Strich im Gras. Weniger anspruchsvoll, aber nicht immer schön zu gehen. An klaren Tagen ist es hier am Südhang des Rauschbergs sehr sonnig! Auch wenn im Frühling nach dem Schnee das Gras noch nicht grün ist sondern eher grau – die Sonne sorgt dafür, dass wir in zügigem Tempo schnell Höhe gewinnen.

Südhang am Rauschberg
Südhang am Rauschberg bei Ruhpolding

Wir oben erwähnt gab es einen Artikel Version 1 – bei diesem endete die Wanderung auf den Rauschberg an diesem Hang, weil es anfing zu regnen. Deswegen folgen nun Fotos von einer sehr schneearmen Zeit Anfang Januar 2023. Es war sehr sonnig, der Südhang und der Gipfelbereich waren fast schneefrei. Für Januar eher eine Ausnahme, häufig sieht es so aber im Frühling aus.

Pfad auf der Wanderung auf den Rauschberg
Pfad auf der Wanderung auf den Rauschberg

Der Pfad führt stetig bergauf, ab und zu ein paar Bäume aber vorrangig Wiesengelände mit Blick auf die südlich und westlich gelegenen Gipfel der Chiemgauer Alpen.

Südhang des Rauschbergs im Chiemgau
Südhang des Rauschbergs im Chiemgau

Nach einer letzten Steilstufe erreicht man den breit angelegten Gipfelweg mit geschnitzen Holzfiguren und erblickt schließlich auch das goldig glänzende Gipfelkreuz des Rauschbergs. Hier weitet sich nun auch der Blick nach Norden, auf die Ebene mit dem Chiemsee.

Gipfelhang und Gipfelkreuz am Rauschberg
Gipfelhang und Gipfelkreuz am Rauschberg
Blick vom Rauschberg zum Chiemsee
Blick vom Rauschberg zum Chiemsee

An warmen Tagen kann man im Gras den Tee und die Brote auspacken, an kalten Tagen sucht man sich besser eine windgeschützte Stelle an der ehemaligen Liftstation. Über die bekannten Kunstwerke auf dem Rauschberg habe ich etwas hier im Winterartikel geschrieben. Auch da ist vielleicht einmal ein Update nötig…

Brotzeit am Rauschberg
Brotzeit am Rauschberg

Abstieg vom Rauschberg durch den Sackgraben nach Ruhpolding

Zunächst folgen wir im Abstieg dem Weg des Aufstiegs über die weiten Wiesenhänge. Im Wald biegen wir aber nicht rechts auf den Hutzenauer Steig ein, über den wir aufgestiegen sind, sondern wir folgen dem breiten Forstweg durch den Wald.

Nach einer etwas eintönigen Etappe durch den Wald gelangt man zu einem kleinen Rastplatz mit Bank an der Sackgraben Diensthütte. Oft blüht es hier, sogar mitten im Winter!

Winterblumen Sackgraben Diensthütte
Winterblumen an der Sackgraben Diensthütte

Das folgende Wegstück durch den „Sackgraben“ ist mehr Pfad als Steig, bei Nässe die bessere Alternative verglichen mit dem Hutzenauer Steig. Man kämpft sich hier durch eine ausgewaschene Rinne, steil und matschig, aber ungefährlich, da hier nichts ausgesetzt ist. Nach der Rinne dann ein schmaler Pfad durch den Wald, man merkt, dass man dem Tal immer näher kommt.

Waldweg auf dem Wanderweg vom Rauschberg in die Laubau
Waldweg auf dem Wanderweg vom Rauschberg in die Laubau

Am Ende des Pfads quert man entweder das ausgetrocknete Flussbett, um zum Parkplatz Laubau zu gelangen. Oder man biegt rechts auf den Fuß- und Radweg Richtung Ruhpolding. Im Frühling merkt man deutlich den Unterschied zu den höheren Lagen – im Tal beginnt der Frühling viel früher.

Wegweiser nach “Fritz am Sand” tragen zur Belustigung bei, am Fuß des Rauschbergs schließlich stehen noch zwei riesige Steinmännchen.

Riesen-Wegweiser
Riesen-Wegweiser
Nebel unterhalb des Rauschbergs
Nebel unterhalb des Rauschbergs
Nach Fritz am Sand
Nach Fritz am Sand

Nicht weit von der Talstation der ehemaligen Gondelbahn kommt man noch am kleinen Ruhpoldinger Taubensee vorbei, ganz versteckt im Wald. Je nach Jahreszeit hat er mal mehr, mal weniger Wasser.

Taubensee im Frühling
Taubensee im Frühling
Ruhpoldinger Taubensee im Frühling
Ruhpoldinger Taubensee im Frühling

Kurz hinter dem Taubensee erreichen wir dann wieder den Parkplatz am Campingplatz, wo wir unsere Tour begonnen haben.

Frühlingsanzeichen am Rauschberg
Frühlingsanzeichen am Rauschberg

Tipps für die Tourenplanung im Frühling

Die Zwischensaison zwischen Winter und Frühsommer stellt einen vor Herausforderungen bei der Tourenplanung. Was man beachten sollte:

  • anspruchsvolle Touren können am Restschnee scheitern – deswegen vorher genau über die Bedingungen informieren, z.B. über Webcams oder über praktische Facebook Gruppen, in denen sich Berggeher*innen über die Wegverhältnisse austauschen. Am besten immer Grödel oder Leichtsteigeisen dabei haben.
  • Hütten und Bergbahnen haben noch nicht auf oder machen Revision bzw Frühlingspause – deswegen vorher am besten die Websites der Hütten checken, diese sind meist recht aktuell
  • das Wetter ist gerade im April unberechenbar – deswegen Wechselkleidung, Regenausrüstung und heißen Tee dabei haben
  • wer im Winter wenig gewandert ist, sollte zum Frühling seine Ausrüstung überprüfen. Ist das Erste Hilfe Set noch in Ordnung? Brauche ich neue Schnürsenkel? Batterien für die Stirnlampe? Habe ich aktuelle Karten oder sollte ich mal neue kaufen? (Wanderbücher und Ausrüstung kann man übrigens gut bei Amazon bestellen*)
  • zu Hause bleiben ist aber doof – deswegen gut vorbereiten, gut ausrüsten, losgehen. Und im Zweifelsfall abbrechen und umkehren. Dabei aber das Grün im Wald und das Bunte am Boden unbedingt genießen. 
Frühlingswege
Frühlingswege
Salzalpensteig Markierung am Baum
Salzalpensteig Markierung am Baum

Höhenangaben aus der Kompass Wanderkarte 14, Berchtesgadener Land Chiemgauer Alpen. Hier kannst du die Wanderkarte bei Amazon bestellen* oder hol sie dir in deiner Lieblings-Buchhandlung.

Datum der Tour: häufig… die Fotos sind vom 23. April 2016 und vom 6. Januar 2023

Weiterlesen

Berg-Aktivitäten im Chiemgau

Bergtouren im Frühling (MärzAprilMai)

Rauschberg im Schnee

Schneereste im Frühling
Schneereste im Frühling am Rauschberg in Ruhpolding

Ausrüstung für eine Tagestour bestellen und Gipfelglück unterstützen**

*Amazon Affiliate Link: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du clickst und etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit das Gipfelglück Blog. Danke!

** Werbung via Outtra: Wenn du auf einen der Shops clickst, verdiene ich ein paar Cent. Für dich entstehen durch den Click keine Kosten, du unterstützt damit das Gipfelglück Blog. Danke!

Kennst du das schon?

Hier kommentieren

*Mit dem Absenden akzeptierst du die Datenschutzbedingungen dieser Website. www.gipfel-glueck.de/datenschutz

2 Kommentare

Wanderung auf den Rauschberg über den Hutzenauer Steig | auf-den-berg.de 4. Juni 2017 - 20:26

[…] Homepage der Rauschbergbahn Die Wanderung bei Gipfel-Glück.de und bei […]

antworten
Bergwanderung Rauschberg: Naturerlebnis und Panorama pur - Momentaufnahme - Der Landschaftsfotografie Blog 6. September 2023 - 10:40

[…] Früh­lings- Wan­derung zum Rauschberg bei Ruh­pold­ing […]

antworten

Komm in die Gipfelglück Seilschaft.

1 x im Monat 1 Newsletter, mehr Tipps und exklusive Insider-Geschichten. Hier kostenlos anmelden.