Geocachen in München: die Mumin-Runde

geocachen münchen heideDies ist (hoffentlich) der erste Artikel einer Serie, zu empfehlenswerten Geocaching Touren in und um München. Also nicht eine Filmdose mit Magnet unter dem Parkscheinautomat versteckt, sondern kreative Caches, die beim Wandern, Spazierengehen oder auf einer Radtour gefunden werden können. Selber zu einer Runde zusammengestellt oder vom Owner so geplant. Für Caches auf Berggipfeln könnt ihr meine Gipfelglück Bookmark Liste anschauen, hier im Blog gebe ich bei den Tourenberichten auch immer an, welche Geocaches mir unterwegs begegnet sind.

 

 

Baggersee
Hollerner See bei München

Teil 1 der Serie also die Mumin-Runde im Norden von München, zwischen Unterschleißheim und Eching. Im Naturschutzgebiet Mallertshofer Heide und im Erholungsgebiet Hollerner See hat „Der Muminfanclub“ eine Reihe von Caches versteckt (Tradis, Multis, Mystery, Bonus), die alle mit der finnischen Kinderbuchserie Die Mumins zu tun haben.

 

 

 

 

Geocaching Unterschleißheim

Die Gegend kannte ich vorher nicht, ist aber ideal für eine größere Cache-Runde, mit Wald, Feldern, Heidewiesen, schmalen und breiten Wegen, nur wenig Autoverkehr. Schöne Ausblicke, Natur in der Nähe der Stadt, toll zum Sonne tanken an einem Herbstmorgen- nur zum Spazierengehen wäre es etwas langweilig und von München zu weit, als Geocaching Runde perfekt. Der Weg von München dorthin führt entlang der Ingolstädter Straße, es gibt Busse, die U-Bahn bis Garching oder – wie bei mir – durchgängig Radwege, bis auf das letzte Stück, wo man an der Straße fährt. Ich war heute etwa 3 1/2 Stunden unterwegs, mit dem Rad ab/ bis Parkstadt Schwabing, ohne Einkehr. Wenn man einige der Dosen finden will, hilft ein Fahrrad sehr, denn sie liegen z.B. mehr als 1 km entfernt voneinander.

Kreatives Geocaching Versteck
Cache gefunden!

Die Mumin Runde hat lauter sehr kreative Stationen, der Owner hat sich viel Mühe mit den einzelnen Caches gemacht. Alles Fahrrad geeignet, Kinder können auch die meisten Dosen finden. Alles nicht allzu schwer, so dass Zeit bleibt einfach das Draußen Sein zu genießen. Muggels sind hier schon so einige unterwegs, mit Hunden, mit Fahrrädern, mit Traktor auf dem Feld, sie achten aber alle nicht drauf, was so ein Cacher da am Wegesrand macht. Etwas lernen kann man auch (abgesehen von den Mumin Figuren), nämlich auf Schautafeln des Heide Flächen Verein Münchener Norden e.V.

 

 

 

 

 

 

 

Gräser in der Heide

Natürlich will ich jetzt nicht zu viel zu den einzelnen Caches verraten, ich habe auch nicht alle 11 gemacht, den Rest muss ich in den nächsten Tagen noch suchen. Deswegen liste ich jetzt nur noch die gefundenen auf mit dem Tipp für Cacher in und um München dort selbst mal hinzufahren. Meldet euch, wenn ihr mit einem Telefonjoker in der Tasche geocachen wollt, es ist aber alles leicht genug zum selber Finden. Nicht vergessen in jedem Bild die „Perlen“ zu notieren oder zu fotografieren für den Bonuscache, auch diese sind liebevoll gestaltet!

geocachen münchen eching
Perlen merken für den Bonuscache

Einkehrmöglichkeiten gibt es in der Gegend nur am Hollerner See, glaube ich, dort war zumindest so eine Art Würstchenbude oä. Es war gestern ein kurzes Outdoor Vergnügen, hat aber gezeigt, dass auch die flache Umgebung von München ihre Reize hat!

Geocaches der Mumin-Serie – nicht in Finde-Reihenfolge sondern bunt gemischt…

Die Mumins: Snufkin

Die Mumins: Sniff

Die Mumins: Mumin

Die Mumins: Muminpapa

Die Mumins: Muminmama

Die Mumins: Herr Hemul

Die Mumins: Snorkfräulein

——-

Gefallen?Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn über Facebook, Twitter oä deinen Freunden weiterempfiehlst. 

Hast du Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Stelle sie unten im Kommentarfeld oder über das Kontaktformular.

Du möchtest künftig keine neuen Artikel verpassen? Dann empfehle ich dir den neuen Newsletter, das WhatsApp Abonnement, werde Fan auf der Facebook Seite oder folge Gipfelglück auf Twitter oder Instagram. Einen RSS Feed gibt es natürlich auch. Danke für’s Lesen!

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

One Comment

  1. Pingback: Wochenrückblick 38/2012 | Kristine Honig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.