Home bergaufbergab 10 Dinge, die glücklich(er) machen – Folge 45

10 Dinge, die glücklich(er) machen – Folge 45

von Stefanie Dehler
0 Kommentar

Es ist nicht so, dass ich den Schnee an sich so mag – aber mit Schnee ist der Herbst und Winter einfach viel heller und freundlicher als ohne Schnee. Ich vermisse schon jetzt das Radfahren, ich fürchte schon jetzt den Verlust meiner Fitness und Kondition. Jedoch gibt es Rückblick so einiges, was im trüben Herbst ein wenig glücklich(er) macht.

Viel Freude dir beim Lesen von Folge 45!

Übrigens: alle drei Bücher werden demnächst unter den Abonnentinnen und Abonnenten des Gipfelglück Newsletters verlost!

Werbehinweis: Der Artikel enthält Affiliate Links, die Bücher sind Rezensionsexemplare der Verlage. Findest du Inspiration, findest du Gefallen an diesem Artikel und diesem Blog? Lade mich auf einen Kaffee ein! Und abonniere gerne auch den kostenlosen Newsletter und folge Gipfelglück auf Komoot. Das Titelbild hat übrigens die Künstliche Intelligenz von Canva für mich erstellt.

Cozy Herbst und KI Experimente
Cozy Herbst und KI Experimente

1.Bilder-Experimente mit Künstlicher Intelligenz

Seit einigen Monaten verfolge ich die Entwicklungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz. Das, was die sogenannten Large Language Models schon jetzt können, ist sehr beeindruckend und bringt mich zum Staunen. Es macht Spaß mit den verschiedenen Tools zu experimentieren, immer weniger sind allerdings kostenlos nutzbar.

Es ist nicht so, dass ich die Texte hier im Blog von einer KI schreiben lasse – das kann ich besser und es macht mir viel zu viel Spaß. Heute habe ich mir allerdings einmal Unterstützung von einer Grafik-KI geholt. Ich wollte einen kuscheligen Aspekt des Herbstes darstellen, mit Büchern und Wald, was zum Text passt. Selber fotografieren war mir zu aufwändig, ein passendes Bild in Datenbanken suchen auch, da mir schon etwas Konkretes vorschwebte.

Perfekt für die KI, die man bei Canva nutzen kann. Man muss das, was man möchte, sehr präzise beschreiben (das muss man tatsächlich lernen und üben). Ich bekam von meiner KI sehr tolle Motive kreiert – oben siehst du eins, das mir passend für den Artikel erschien.

2.Herbst-Schnee am Rauschberg

Es gibt nur wenige solcher Tage im Jahr, und wenn sie kommen, muss man sie ausnutzen: Der erste richtige Schnee über 1000 m, im Tal noch richtig Herbst mit bunten Blättern, dazu Sonne und blauer Himmel, und auch noch Wochenende! Es war so ein Tag und ich habe ihn genutzt am Rauschberg, vor meiner Haustür in Ruhpolding.

9 Uhr ist dabei natürlich viel zu spät, um völlig unberührten Schnee vorzufinden. Es haben viele Leute diesen Vormittag genutzt, es war ein Kommen und Gehen, windig am Gipfel, herrliche Fotomotive, rundum gelungen!

Hier gibts die Rauschberg Tour auf Komoot.

erster Schnee am Herbst am Rauschberg
erster Schnee am Herbst am Rauschberg

3.Krimifest in Salzburg

Eine Lesung mit 5 Krimi-Autorinnen und -Autoren aus Österreich, das war wirklich ein Highlight der letzten Zeit. Zum ersten Mal war ich beim Krimifest und zum ersten mal auch im wunderschönen Literaturhaus in Salzburg, es war wunderbar, den Worten von Ellen Dunne, Ursula Poznanski und vielen weiteren zu lauschen. Da will ich nächstes Jahr wieder hin!

Hier geht’s zu meinen weiteren Tipps für Salzburg.

Literaturhaus in Salzburg
Literaturhaus in Salzburg

4.Buchtipp: Fräulein Draußens Gespür für Wildnis [Rezensionsexemplar]

In den letzten Jahren wurde ja von vielen Menschen „Deutschland entdeckt“. Dies ist auch eins der Themen in Kathrin Heckmanns zweitem Buch, „Fräulein Draußens Gespür für Wildnis“. Ich selber bin schon immer gerne in Deutschland unterwegs (von Usedom bis Schwäbische Alp, 17 Bundesländer besucht, Malle mitgezählt), genauso wie in der weiten Welt, dadurch irritiert mich das neue Entdecken etwas, vor allem freut es mich.

Wie erwartet – oder sagen wir erhofft – findet man in dem Buch von Kathrin Heckmann aber nicht die immergleichen Touren und Erlebnisse, die jetzt immer als die Highlights auftauchen, von Eibsee bis Saarschleife. „Fräulein Draußen“ hat sich für das Buch durchaus besondere Gegenden ausgesucht, vom Ebersberger Forst bis zum Rennsteig im Winter, sie erzählt von Sylt und vom Altmühltal aus neuen Perspektiven.

Es stehen vor allem nicht unbedingt die Touren im Fokus sondern das Naturerlebnis, das Verhältnis zu „Wildnis“, Personen, die sich in dieser Wildnis besonders auskennen, von Försterin bis Vogelfotograf. Viele Gedanken dazu, was Wildnis ist, warum Wildnis wichtig ist, wie Wildnis in Deutschland überhaupt gehen kann.

Für mich war das kein Buch, das ich in einem Rutsch durchgelesen habe, mehr Kapitel nach Kapitel mit Pausen dazwischen. Was zum langsamen Reisetempo passt. Bei einigen kam so ein schöner „Wiedererkennungseffekt“, Erinnerungen an Strava Aufzeichungen oder Instagram Fotos, die ich relativ kommentarlos registriert hatte, die jetzt ausführlich beschrieben wurden.

Fazit: Ein sehr lesenswertes Buch, das Lust macht auf eigene Touren in der Natur, nach eigenen Ideen und Vorstellungen.

Infos zum Buch: „Fräulein Draußens Gespür für Wildnis“ von Kathrin Heckmann. Erschienen 2023 im Verlag ullstein extra. ISBN 978-3-86493-192-5. Hier kannst du „Fräulein Draußens Gespür für Wildnis“ bei Amazon bestellen* oder hol es dir in deiner Lieblingsbuchhandlung.

Fräulein Draußens Gespür für Wildnis
Buchtipp: Fräulein Draußens Gespür für Wildnis

5.Herbst-Wochenende im Bayerischen Wald

Für November ein Hotel-Wochenende zu buchen, da kann man Glück haben oder Pech. Gut, wenn man spontan sein kann, aber manchmal gilt halt auch „gebucht ist gebucht“. Manchmal muss man sich dann schon bemühen um viel zu erleben, damit hinterher ein schöne Blogartikel entsteht.

Lange Rede, kommen wir zur Sache: ich war aufgrund einer Presseeinladung im Natura Hotel in Bodenmais. Sonne gab es kaum, aber ich habe jede Menge zu erzählen. Von Rund-um-die-Uhr kostenlosem Kaffee im Hotel in einer gemütlichen Lobby bis hin zu verschneiten Wasserfällen und dem höchsten Berg der Oberpfalz. Der ausführliche Artikel kommt bald!

Herbst im Bayerischen Wald
Herbst im Bayerischen Wald

6.Buchtipp: In den Bergen findest du zu dir [Rezensionsexemplar]

Ein sehr detaillierter Bericht zu einer Alpenüberquerung. Begegnungen mit Bergmenschen. Psychologische und philosophische Gedanken über Resilienz, also über Belastbarkeit, das Umgehen mit schwierigen Situationen. In diesen drei Bereichen teilt Petra Bartoli y Eckert in ihrem ihre Erfahrungen beim Wandern, bei lockeren und doch tiefsinnigen Gesprächen mit Menschen und den Gefühlen, die das alles bei ihr auslösen – und ein Versuch, dies auf das Leben überhaupt zu übertragen.

Über die meisten Punkte macht man sich gar nicht so viele Gedanken, wenn man selbst viel in den Bergen unterwegs ist. Aber man kann ihnen nickend zustimmen beim Lesen und findet vielleicht auf Antworten auf Fragen, die man sich gar nicht gestellt hat. Stärken lässt sich Resilienz laut der Autorin zB durch bewusste Pausen und Entspannung, durch das Akzeptieren von unabänderbaren Situationen und dann neue Wege suchen, durch das Wahrnehmen, was gut läuft und was man bereits alles gut gemeistert hat und einiges mehr.

Vielleicht ist es für viele Berg-Neulinge ein großer Ansporn, das neue Hobby voranzutreiben, sich auch theoretisch damit zu beschäftigen, als Ermutigung es weiter durchzuziehen, sich Ziele zu setzen, nach Größerem zu streben. Auch andere Leserinnen und Leser können aber viele der Gedanken auf andere Lebensbereiche übertragen und sich damit vielleicht ein bisschen „auf harte Zeiten“ vorbereiten oder leichter mit ihnen umgehen, wenn sie dann eintreffen.

Infos zum Buch: “In den Bergen findest du zu dir” von Petra Bartoli y Eckert. Erschienen 2023 im Kösel Verlag. ISBN 978-3-466-37306-2. Hier kannst du „In den Bergen findest du zu dir“ bei Amazon bestellen* oder hol es dir in deiner Lieblingsbuchhandlung.

Buchtipp In den Bergen findest du zu dir
Buchtipp In den Bergen findest du zu dir

7.Rund um den Saalachsee

Rund 20 Geocaches auf einer Runde einsammeln, das macht einen Weg durchaus attraktiv, den man zum reinen Spazierengehen oder Radeln doch zu langweilig finden würde (also ich zumindest).

Der Saalachsee ist ein Stausee zwischen Bad Reichenhall und Schneizelreuth, rundherum führt ein Wander-/ Radweg nahezu ohne Höhenmeter. Am Wegesrand und etwas abseits liegen jede Menge Geocaches, die zusammen mit blauem Herbsthimmel und buntem Laub einen mäßig tollen Weg zu etwas Besonderem machen. Baum-Klettern inklusive!

Oberhalb des Sees liegen übrigens die Burgruine Karlstein (linkes Foto) und die Kirche Sankt Pankraz, wo es sich tatsächlich lohnt man hinzufahren, wenn man die Zeit hat. Schöne Ausblicke, nicht viel los und natürlich auch ein paar Geocaches zu finden.

Sonniger Herbst am Saalachsee bei Bad Reichenhall
Sonniger Herbst am Saalachsee bei Bad Reichenhall

8.Buchtipp: Wenn ich was mach, mach ich’s gscheid [Rezensionsexemplar]

Dieses Buch hatte ich wirklich ratzfatz durch, ein Kapitel nach dem anderen ließ sich großartig weg lesen. Laura Dahlmeier ist weltbekannt als erfolgreiche Biathletin. Doch seit sie ihre Karriere beendet hat, führt sie für mich (kein großer Biathlon Fan) ein viel spannenderes Leben: Sie ist aktiv bei der Bergwacht, arbeitet als Bergführerin, geht klettern und skifahren, und auch das alles sehr erfolgreich.

Was ihr dafür in die Wiege gelegt wurde, wie sie aufwuchs in den Bergen, schon früh sportlich aktiv war, Sportarten ausprobiert hat, der Sport ihr Beruf wurde und jetzt quasi die Berge ihr Beruf sind, davon berichtet sie in diesem Buch. Sehr bodenständig so kommt es mir vor, selbst-reflektiert, vernünftig und begeistert erzählt sie von Ereignissen aus ihrem Leben, von Reisen und Bergtouren, von Erfahrungen und Einstellungen, von Gefahr und Träumen. Sehr inspirierend, sehr sympathisch, sehr lesenwert!

Infos zum Buch: “Wenn ich was mach, mach ich’s gscheid” von Laura Dahlmeier mit Franziska Kučera. Erschienen 2023 im riva Verlag. ISBN 978-3-7423-2176-3. Hier kannst du „Wenn ich was mach, mach ich’s gscheid“ bei Amazon bestellen* oder hol es dir in deiner Lieblingsbuchhandlung.

Buchtipp Laura Dahlmeier
Buchtipp Laura Dahlmeier – Wenn ich was mach, mach ich’s gscheid

9.Geschenke machen!

Viele Bergmenschen wollen sich auch im Alltag mit Dingen umgeben, die sie an die Berge erinnern und die ihre Vorfreude an künftige Touren wecken. Ein perfekter Gedanke für Weihnachten! Denn während man bei Büchern oft nicht weiß, was der oder die andere schon kennt, wenn man Gutscheine langweilig findet, über originelle Tassen, Kissen oder Bilder mit schönen Sprüchen freuen sich Bergmenschen bestimmt.

Viele originelle Ideen findet man bei Etsy und schon seit Jahren habe ich einen Artikel mit Links zu einzelnen Etsy Shops, die mit Bergthemen spielen bei ihren Produkten. Jedes Jahr im Herbst aktualisiere ich den Artikel, der dich auf gute Ideen für deine Bergfreundinnen und Tourenpartner bringen soll. Hier gehts lang.

Andere Ideen fürs Geschenke-Shopping**

Oder hast du etwa schon alle Geschenke?

Geschenk-Ideen für Bergfreundinnen
Geschenk-Ideen für Bergfreundinnen und Bergfreunde

10.Grippe Impfung

Achtung – dies ist keine medizinische Beratung, dieser Abschnitt ist nur meine persönliche Meinung und ersetzt nicht Besuch bei Ärztin oder Arzt oder in der Apotheke.

Aber erinnerst du dich an ganz ob, an die bange Angst vorm Verlust der Fitness und Kondition? Krank werden hat man nicht immer unter Kontrolle, aber gewisse Vorkehrungen kann man ja treffen. Denn richtige Grippe oder hartnäckige Fälle von Covid sorgen nun wirklich für schlechtere Kondition und Rückschritte bei der Fitness.

Verhindern lässt sich das zumindest zum Teil durch Vitamine, genug frische Luft, Bewegung… Maske tragen im Zug und durch Grippe Imfpung. Wenn es dir wie mir geht und du im Frühling noch einigermaßen wenigstens fit sein willst, nicht ganz von vorne anfangen willst, dann lass dich gegen Grippe impfen.

Wie gesagt, sprich mit Hausärztin oder Hausarzt und dann rein in den Arm. Mir beruhigt es die Gedanken und ich gehe entspannt durch die Zeit der Viren und Bakterien.

Newsletter abo

Weiterlesen


*Amazon Affiliate Link: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du clickst und etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit das Gipfelglück Blog. Danke!
**Affiliate Links

Kennst du das schon?

Hier kommentieren

*Mit dem Absenden akzeptierst du die Datenschutzbedingungen dieser Website. www.gipfel-glueck.de/datenschutz

Komm in die Gipfelglück Seilschaft.

1 x im Monat 1 Newsletter, mehr Tipps und exklusive Insider-Geschichten. Hier kostenlos anmelden.