Gipfelbuch: Wildnis Trail in der Eifel

Wildnis Trail EifelGut, es geht nicht wirklich um einen Gipfel beim Wildnis Trail durch die Eifel, aber diese 4-Tage-Wanderung gehört zu den schönsten Weit-Wanderwegen in der Eifel und ist besonders im Herbst wunderschön. Ich bin die ersten 3 Etappen des Weges letztes Jahr Ende Oktober/ Anfang November gewandert, leider hat es zur 4. bis jetzt noch nicht gereicht.

Die Etappen haben zwischen 20 und 25 km Länge, sind aber alle relativ einfach zu gehen- die Höhenmeter des ganzen Trails machen wir sonst an einer einzelnen Sonntags-Bergtour! Es geht quer durch den Nationalpark Eifel

  • von Monschau-Höfen nach Simmerath-Einruhr
  • Simmerath-Einruhr nach Schleiden-Gemünd
  • und von Schleiden-Gemünd nach Heimbach

Durch viel Wald, über Wiesen, an Bächen und Seen vorbei, und immer der Wildkatze nach:

Wegmarkierung Wildnistrail

Es geht, wie der Name sagt, durch wilde Gegenden, aber die Zivilisation ist nicht weit und man bekommt abends ein warmes Bett, ordentliches Abendessen und ein erfrischendes Bier. Auch Historisches erwartet einen unterwegs, etwa das verlassene Dorf Wollseifen und Vogelsang, eine ehemalige Ausbildungsstätte der Nazis. Das Kloster Mariawald ist berühmt für die Erbsensuppe- so berühmt, dass Massen von Menschen hier sind und man sich schnell in die Wildnis des Trails zurückwünscht.

Eifel Wildnis TrailAuf der Website des Nationalpark Eifel findet ihr eine schöne interaktive Karte, mit Videos und Audio Beiträgen zu den Etappen. Man kommt einen guten Eindruck von der Tour. Die Stimmen finde ich persönlich etwas nervig und anstrengend, aber das ist Geschmacksache (ganz schlimm: ein gefälschter furchtbarer bayrischer Akzent bei „Wilde Schönheiten“…). Die Tour kann man aber mit der Seite sehr gut planen.

Bei der Monschauer Land Touristik kann man sich ein Wandertaxi bestellen, dass einen vom Nationalparkzentrum in Haimbach zum Ausgangspunkt, dem Wanderparkplatz in Höfen, zurückbringt (Infos zum Rücktransport und viele weitere Tipps). Der Weg ist gut ausgeschildert, ein paar Geocaches könnt ihr auch finden, wenn nicht gerade ahnungslose Wanderer genau über dem Cache ihr Picknick abhalten…

Wildkatzen haben wir letztes Jahr zwar keine gesehen bei unserer Tour, aber es war unglaublich entspannend, erholsam und glücklichmachend auf dem Wildnis Trail. Genau das richtige, bevor der dunkle Winter kommt!

 

[nggallery id=19]

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.