Gipfelbuch Hochstaufen 1.771 m über die Steinernen Jäger

Unzählige Erfahrungsberichte lassen sich über den Hochstaufen 1.771 m schreiben, denn Touren auf den gewaltigen Klotz, den Hausberg von Bad Reichenhall, lassen sich in unzähligen Varianten unternehmen. Von der 12 Stunden Überschreitung von der Staufenbrücke bis zur Kohleralm, von Inzell-Adlgaß mal schnell zum Reichenhaller Haus ( dann aber nicht vergessen, ein Holzscheit mit herauf zu bringen), zum Sonne tanken an den Steinernen Jagern im Herbst, wenn der Rest der Welt im Nebel versinkt. 

Herbst am Hochstaufen: der Berg in der Sonne, das Tal im Nebel
Herbst am Hochstaufen: der Berg in der Sonne, das Tal im Nebel

Der Staufen hat etwas von einem Sehnsuchtsberg. Auf der Salzburger Autobahn fährt man ihm vorbei, er schaut mächtig, steil und felsig herunter. Von vielen anderen Gipfeln der Chiemgauer Alpen kann man ihn erkennen, als lange Kette mit Fuderheuberg, Mittelstaufen, Zwiesel, Gamskogel. Den Winter über schaue ich ihn immer voll Sehnsucht an und freue mich auf den ersten Frühlingstag, wo es zum Hochstaufen geht. 

Noch ein Hinweis – der Hochstaufen ist der östlichste Gipfel der Chiemgauer Alpen. Da sich in der hier beschriebenen Variante alles auf südlicher, also Reichenhaller Seite abspielt, fällt er auch in meine Berchtesgaden-Kategorie.

Werbehinweis: Der vorgestellte Wanderführer ist ein Rezensionsexemplar des Verlags, der Artikel enthält Affiliate Links*. Findest du Inspiration, findest du Gefallen an diesem Artikel und diesem Blog? Lade mich auf einen Kaffee ein!

Auf den Staufen, den Hausberg von Bad Reichenhall

Von einem Herbsttag am Hochstaufen handelt dieser Bericht. Die Hütte am Gipfel, das Reichenhaller Haus, liegt bereits im Winterschlaf, Chiemgau und Berchtesgadener Land verstecken sich noch im Nebel, doch der Parkplatz Padinger Alm (auf 687m) im Bad Reichenhaller Ortsteil Nonn badet bereits in der Sonne. Beste Bedingungen für eine besondere Herausforderung: ich will zum ersten Mal allein über die Steinernen Jager zum Staufengipfel. 

Allein am Staufen
Allein zum Hochstaufen – Gipfelglück am Reichenhaller Haus

Eigentlich keine besondere Sache – der Weg ist mir bekannt, das Wetter perfekt und stabil, viele andere Berggeher*innen unterwegs. Die Steinernen Jäger sind aber kein Spaziergang auf breitem Forstweg, damit wird die Erfahrung allein unterwegs zu sein, sehr intensiv. Mehr Konzentration, mehr Vorsicht, aber auch durchweg eigenes Tempo, eigene Pauseneinteilung und dennoch genug Small Talk anstatt Einsamkeit prägen diese Tour.

Unterwegs im Herbstwald
Unterwegs im Herbstwald

2016 hat Bettina Forst im Michael Müller Verlag einen Wanderführer Berchtesgadener Land* veröffentlicht, mit 36 beliebten Wanderungen rund um Bad Reichenhall und Berchtesgaden in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Die Bergtour auf den Hochstaufen über die Steinernen Jäger von Reichenhall aus ist gleich die erste Tour im Buch (mehr dazu weiter unten). 

Der erste Abschnitt durch den Wald ist relativ unspektakulär, es geht zum Teil noch über breite Forstwege, zum Teil auf schmäleren Wegen, aber immer bergauf bergauf bergauf. Ohne ein Ziel vor Augen, weil einfach nur Wald. Immerhin Wald in Herbstfarben, in der Sonne leuchten die Blätter vor strahlend blauem klarem Himmel.

Waldbaden - der erste Abschnitt auf dem Weg zu den Steinernen Jägern
Waldbaden – der erste Abschnitt auf dem Weg zu den Steinernen Jägern

Abwechslung bieten nach einer Weile die originelle Leiter-Laufsteg-Konstruktion und der schöne Aussichtspunkt- an dem man immer irgendwelche Leute trifft, selbst wenn man vorher ganz allein unterwegs war.

Überraschungsmoment
Immer wieder ein Überraschungsmoment… wenn im Wald plötzlich Leiter und Laufsteg auftauchen.

Bergtour Hochstaufen: Aufstieg über den “Klettersteig” Steinerne Jäger

Ab dem Moment, wo man den herbstlichen Wald verlässt, beginnt der spaßige und anspruchsvollere Teil. Bergwiesen und Latschen, nur noch schmale Steige, weit oben erblickt man mit Fantasie das Reichenhaller Haus. Den Wegverlauf erkennt man nur an den bunten Punkten der anderen Menschen, die überall am Hang unterwegs sind. 

Steinerne Jäger
Alpines Gelände, ein Klettersteig ohne Eisen – Kraxeln an den Steinernen Jägern

Die Sonne knallt mit voller Wucht auf diesen Teil des Staufens, sodass er auch im Frühling und Herbst meist schneefrei ist. Bei Schnee oder nassem Untergrund hätte ich persönlich auch keine Lust auf diese Tour! 

Bei Sonne dagegen umso mehr. Es ist durchweg steil, der Steig schlängelt sich aber immer so entlang und hinauf, dass man alle Stellen ungesichert passieren kann.

Konzentration an den Steinernen Jägern
Konzentration und Trittsicherheit sind gefragt, dann machen die Steinernen Jäger richtig Spaß!

Die Steinernen Jäger sind als Klettersteig beschildert, aber lass dich nicht täuschen: Es gibt hier kein durchgehendes Stahlseil, an dem man sich mit Klettersteigset einhängen könnte.An vielen Stellen ist ein fester Griff an den Fels nötig, eine tolle Kraxelei, wenn man es mag, vermutlich beängstigend, wenn man unerfahren in solchem Gelände ist. Viele Abschnitte sind ausgesetzt,  immer ist bedachtes Aufsetzen der Füße angesagt und Konzentration auf den nächsten Schritt und Griff. 

Klettersteig Beschilderung Steinerne Jäger
Klettersteig Beschilderung Steinerne Jäger am Hochstaufen

Obwohl ich schon mehrmals an den Steinernen Jägern unterwegs gewesen bin, obwohl ich erfahren und trittsicher bin, Spaß habe an der Kraxelei- alleine hier unterwegs ist eine besondere Herausforderung. Nicht, dass man zu zweit oder in der Gruppe automatisch trittsicherer wäre. Wenn man hier stolpern und abstürzen würde, kann eine Begleitung nicht helfen außer- so realistisch muss man sein- die Bergwacht anzurufen. 

Kraxelstelle auf dem Weg zum Hochstaufen
Kraxelstelle auf dem Weg zum Hochstaufen

In der Gruppe fühlt man sich dennoch sicherer, man kann sich natürlich mit Worten unterstützen, gemeinsam Pause machen, aufeinander warten… Andererseits ist man natürlich auch leichter abgelenkt, wenn man plaudert, von den anderen auf die Aussicht hingewiesen wird. Vielleicht ist es alleine viel einfacher konzentriert zu bleiben? 

Eine herrliche Kraxelei ist das an den Steinernen Jägern! Sie ist allerdings kräftezehrend, das Reichenhaller Haus scheint so gar nicht näher zu kommen und zwischendurch ist es eine gute Idee, sich abseits des Wegs einen Felsen für eine kleine Pause zu suchen. Dann hat man endlich auch die Möglichkeit den Ausblick nach Süden so richtig zu genießen. 

Durch Latschen und Felsen
Manchmal nur schwer zu erkennen, der steile Pfad durch die Welt aus Latschen und Felsen am Hochstaufen.

Im Herbst hängt der Nebel oft noch lange unten im Tal. Manchmal badet Bad Reichenhall schon in der Sonne, in der Richtung wo Salzburg liegt, erkennt man nur eine graue Suppe. Man grinst, alles richtig gemacht…

Steinerne Jäger im Herbst
Die Steinernen Jäger im Herbst – sonnig, Salzburg hängt im Nebel.

Bergtour Hochstaufen: Gipfel und Reichenhaller Haus

Auch wenn sich die letzten Höhenmeter sehr ziehen, irgendwann steht man am Reichenhaller Haus (1.750m). Der Gipfel ist zwar noch mal 21 Höhenmeter und 10 Minuten entfernt, aber nur noch auf einem Weg ohne Schwierigkeiten. Die Terrasse des Reichenhaller Hauses ist immer gut besucht- leider schließen die Wirtsleute im Herbst irgendwann ab, dann sitzt man halt mit dem selbst heraufgebrachten Proviant auf dem Boden und genießt die Sonne.

Reichenhaller Haus
Sonnige Einkehr: das Reichenhaller Haus, die Hütte am Hochstaufen

Noch schöner ist die Pause natürlich am Gipfel des Hochstaufen auf 1.771m, wo jede Menge Platz für jede Menge Leute ist. Hier sammeln sich die Berggeher*innen, die von allen Seiten auf den Staufen heraufgekommen sind. Aus Inzell von Adlgaß aus, von der Padinger Alm über den leichten Weg über die Barthlmahd, oder über den schweren Goldtropf-Weg. Manchmal ist der Hochstaufen nur ein Etappenziel der großen Staufen Überschreitung. Manche Leute haben ihre Gleitschirme dabei und fliegen nach Hause zurück.

Pause am Hochstaufen Gipfel
Klarer Herbst-Himmel am Gipfel des Hochstaufen
Gipfelglück
Blick in den flachen Norden vom Hochstaufen aus

Bergtour Hochstaufen: Abstieg über die Barthlmahd

Der sogenannte “Abstieg über die Barthlmahd” ist viel einfacher als der Aufstieg über die Steinernen Jager, es ist ein eindeutiger Weg zu erkennen, keine Kraxel- oder Kletterstellen mehr. Aber es ist immer noch alpines Gelände, mit steilen Geröll- und Schotterpassagen. Einige Serpentinen führen entspannt auf den Mittelstaufen zu. 

Abstieg
Zur Padinger Alm über Barthlmahd – Abstieg vom Staufen

Die Wege trennen sich aber bald, für die komplette Staufenüberschreitung von der Staufenbrücke über den Fuderheuberg und bis zur Kohleralm muss man früh los und darf sich nicht zu viele Pausen erlauben. Ich war damals rund 12 Stunden unterwegs, und habe leider viel zu wenige Fotos gemacht…

Herbstfarben
Herbstfarben und Herbstlicht beim wandern über Bad Reichenhall

Vom Parkplatz Padinger Alm über die Steinernen Jager bis zum Gipfel war ich ca 3 Stunden unterwegs, für den Abstieg rechne ich mit knapp 2h. So spannend und herausfordernd der erste Teil ist, so träge und ziemlich unspektakulär ist der zweite. Die Gedanken schweifen überall hin, weg vom Weg. Man freut sich nach dem Geröll über die ersten Latschen und dann über den Bergwald, man trabt leicht dahin, genießt den Blick zurück und nach Süden zu den höheren Bergen. Doch wie oft ist irgendwie die Luft raus und im Kopf ist man schon wieder im Tal und im Alltag. 

Weshalb es tatsächlich wichtig ist, die Pause am Gipfel (und/oder am Reichenhaller Haus) richtig auszudehnen und zu genießen!

Datum der Tour: 12. Oktober 2019 (unter anderem)

Staufen im Herbstkleid
Leuchtende Herbstfarben am Staufen, wenn der Nebel verschwunden ist.

Alle Höhenangaben aus der Kompass Wanderkarte 794 Berchtesgadener Land/ Königssee/ Nationalpark Berchtesgaden. Hier kannst du die Wanderkarte bei Amazon bestellen*.

Bergtour Hochstaufen: Wanderführer Empfehlung Berchtesgadener Land*

36 Wanderungen und Bergtouren rund um Berchtesgaden und Bad Reichenhall empfiehlt der Wanderführer Berchtesgadener Land von Bettina Forst, erschienen 2016 im Michael Müller Verlag. Wirklich schwere Touren wie etwas die Staufen Überschreitung sind nicht darunter, alle Touren sind eher leicht oder mittelschwer. Die Tour über die Steinernen Jäger auf den Staufen gehört zu den schwersten im Buch.

Ideal scheint mir der Wanderführer für einen längeren Wanderurlaub in Berchtesgaden, wenn man sich noch gar nicht auskennt, verschiedene Ecken wie die Reichenhaller Gegend, den Untersberg und den Nationalpark östlich und westlich des Königssees kennen lernen will. Alle Touren sind übrigens für den Sommer beschrieben, bzw für Zeiten ohne Schnee!

Wie gewohnt gibt es zu jeder Bergtour und Wanderung einen Kartenausschnitt, Höhenprofil und Fotos, Beschreibung sowie Infobox mit Hinweisen zu Einkehr und Anreise. Was mir gefällt: zu vielen Touren werden Geschichten, Sagen und historische Hintergründe geliefert, zum Beispiel warum die Steinernen Jäger denn Steinerne Jäger heißen!

Geheimtipps sind diese Touren im Wanderführer nicht, dass muss man ganz realistisch sehen. Der Vorteil ist, dass sie dadurch gut beschildert und markiert sind und sich niemand verlaufen sollte. Ganz Vorsichtige können sich zusätzlich vom GPS Gerät führen lassen, im Buch werden die Tracks zum Download mitgeliefert – ich habe dies aber nicht ausprobiert.

Wanderführer Berchtesgadener Land*

Weiterlesen

Der Staufen gehörte zu meinen “12 neuen Hausbergen im Chiemgau
Mehr Touren im Chiemgau
Mehr Touren und Reisetipps rund um Berchtesgaden/ Bad Reichenhall

Hinauf hinauf
Es gibt steile Stellen in den Steinernen Jägern, aber für erfahrene Berggeher*innen keine große Absturzgefahr.
Blick zurück
Auf dem Rückweg ein Blick zurück

Ausrüstung für Tagestouren – inspirieren lassen und bestellen**

*Amazon Affiliate Link: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du clickst und etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit das Gipfelglück Blog. Danke!

**Werbung via Outtra: Wenn du auf einen der Shops clickst, verdiene ich ein paar Cent. Für dich entstehen durch den Click keine Kosten, du unterstützt damit das Gipfelglück Blog. Danke!

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Zum Kommentieren akzeptiere bitte die Datenschutzbedingungen (sonst darf dein Kommentar nicht gespeichert und angezeigt werden)