Gipfelbuch Lasörling 3.098 m in Osttirol über Virgental/ Lasnitzenhütte

Das Gipfelglück am Lasörling 3.098 m in Osttirol ist ein gewaltiges. Für solch einen Gipfel wurde das Wort Gipfelglück erfunden! Mein Bericht über diese tolle Bergtour beinhaltet aber auch eine gescheite Portion Hüttenglück – die Lasnitzenhütte auf 1.900 m ist eine feine Hütte am nördlichen Fuße des Lasörlings mit unglaublichem Blick auf den Großvenediger. Und außerdem sowohl entspannte als auch anspruchsvolle Auf- und Abstiege, die in Erinnerung bleiben. Eine Hüttentour mit 2.300 Hm. Eine Tour, gerade so zwischen Wander-Gipfel und Kletter-Gipfel.

Werbehinweis: Der Artikel enthält Display Werbung* und Affiliate Links**.

Gigantisch - Ausblick vom Lasörling | Osttirol, Österreich
Gigantisch – Ausblick vom Lasörling | Osttirol, Österreich

1.Tag der Hüttentour am Lasörling: Aufstieg von Prägraten zur Lasnitzen Hütte

Gefühlt sind wir ewig unterwegs bis zum Start unserer Lasörling Hütten-Runde. Dabei sind es nur rund 140 km. Die Fahrt geht bis Matrei in Osttirol, dort biegen wir ab ins Virgental; in Prägraten, kurz vor dem Talschluss, finden wir einen kostenlosen Parkplatz am Eingang des Ortsteils Hinterbichl auf ca. 1.300 m. Ungefähr dort, wo Campingplatz, Kirchlein und Bushaltestelle sich treffen, nicht zu übersehen.

Talort Hinterbichl, ein Ortsteil von Prägraten im Virgental in Osttirol
Die Isel im Talort Hinterbichl, ein Ortsteil von Prägraten im Virgental in Osttirol

An dicht behangenen Himbeerhecken entlang gilt es zunächst die wild dahinfließende Isel zu überqueren, am Campingplatz gibt es Brücke, Pfad und Hinweisschilder zur Lasnitzenhütte. Es ist Freitag Nachmittag, müde von der Woche, nicht endlos Zeit bis zur Dunkelheit, wir wollen Kräfte für den Gipfeltag sparen – deswegen nehmen wir mehr oder weniger den direkten Weg zur Hütte, die Wege Nr. 69 A und B sowie 314.

Zustieg zur Lasnitzen-Hütte in Osttirol beim Lasörling-Hüttenwochenende
Zustieg zur Lasnitzen-Hütte in Osttirol beim Lasörling-Hüttenwochenende

Der steile waldige Pfad mündet schließlich in einen breiteren Fahrweg, an außergewöhnlichen Felsformationen entlang, und ca 2 Stunden nach Abmarsch gerät die Lasnitzenhütte in unser Blickfeld und wir ins Schwärmen. Von wilden Wassern, Wiesen und Felswänden umgeben macht sie einen so heimeligen und schutzbietenden Eindruck, dass sich die Seele noch mehr auf dieses Berg- und Hüttenwochenende am Lasörling in Osttirol freut.

Die Lasnitzenhütte im Virgental ist privat, sie gehört nicht zum Alpenverein. Zwei Dinge bleiben vor allem in Erinnerung: die unglaublichen Wasser-Mengen um die Hütte herum (überlaufende Brunnen mit Trinkwasser, gratis Duschen – welch Unterschied zu so trockenen Orten wie der Wiener Neustädter Hütte an der Zugspitze) und der gigantische Blick zu den Gletscherhängen des Großvenediger und seiner Nachbarn. In der Nacht überstrahlt vom Großen Wagen, wenn man sich mal hinaus in die Dunkelheit wagt und den Himmel auf sich wirken lässt.

Abendstimmung - Blick von der Lasnitzen-Hütte zum Großvenediger | Osttirol, Österreich
Abendstimmung – Blick von der Lasnitzen-Hütte zum Großvenediger | Osttirol, Österreich

Die meisten Gäste der Lasnitzenhütte in Osttirol scheinen auf dem dem Lasörling Höhenweg unterwegs zu sein, doch es gibt auch andere Bergsteiger wie uns. Der Wirt hat uns ein gemütliches kleines Doppelzimmer reserviert und wir genießen die faule, entspannende Zeit auf der Terrasse wie in der Gaststube, in der es am Abend bis in die letzte Ritze nach frisch gebackenem Kuchen duftet.

Lasnitzenhütte im Virgental in Osttirol | Österreich
Lasnitzenhütte auf 1.900 m im Virgental in Osttirol | Österreich

Im Magen landen Salat und Gröstl, Knödel und Kaiserschmarren und ein fantastischer Almkrapfen! In unzähligen Blumentöpfen blüht Edelweiß.

Hüttenglück auf der Lasnitzen-Hütte am Lasörling / Osttirol, Österreich
Hüttenglück auf der Lasnitzen-Hütte am Lasörling / Osttirol, Österreich

2.Tag am Lasörling: von Norden auf den Gipfel auf 3.098 m

Gipfeltag. Keine Wolke am Himmel. Unser Tal, unser Weg zwischen Lasnitzenhütte und Lasörling, liegt noch lange im Schatten, was das Fotografieren beeinträchtigt, uns aber weniger ins Schwitzen geraten lässt. Wir haben uns entschieden den schwarz markierten direkten Weg für den Auf- und Abstieg zu nutzen.

Wegweiser zum Lasörling von Norden, aus dem Lasnitzental. | Osttirol, Österreich
Wegweiser zum Lasörling von Norden, aus dem Lasnitzental. | Osttirol, Österreich

An Blumen, Kühen und Lawinen-Mitbringseln vorbei…

Ein wuchtiger Fels, den die Lawine vom Lasörling mitgebracht hat. | Lasnitzental, Österreich
Ein wuchtiger Fels, den die Lawine vom Lasörling mitgebracht hat. | Lasnitzental, Österreich

…gehen wir immer weiter Richtung Talschluss, immer leicht bergauf, ohne der „Wand“ am Ende wirklich näher zu kommen. Doch „oben“ scheint die Sonne, eine große Motivation weiterzugehen. Nach den weiten Wiesen wird es irgendwann felsig und steil.

Ein Pfad zum Lasörling, gerade so zu erkennen. | Osttirol, Österreich
Ein Pfad zum Lasörling, gerade so zu erkennen, Richtung. | Osttirol, Österreich

Es wird spannend – die Kamera verschwindet im Rucksack, das Handy bleibt weggepackt. Auf dem letzten Abschnitt zum Grat wird der Fels mehr zu Schutt und losem Geröll, es wird rutschig. An einigen steileren Stellen helfen Seilversicherungen, ob man das noch wandern nennt oder schon bergsteigen – egal, es macht Spaß. Gerade die Art Herausforderung, die ich mag, die fordert, aber nicht überfordert. Und schließlich lockt am Grat die Sonne! Und links von uns der Gipfel des Lasörling…

Ein Blick zurück - vom Talschluss ins Lasnitzental, zur Venedigergruppe | Osttirol, Österreich
Ein Blick zurück – vom Talschluss ins Lasnitzental, zur Venedigergruppe | Osttirol, Österreich

Von Wandern kann man endgültig nicht mehr sprechen, als wir den ausgesetzten Grat erreichen. Hui. Eigentlich nur eine kurze Strecke links hinüber zum Berger Törl, wo sich unser Weg mit dem einfacheren Weg von der Lasörlinghütte treffen wird. Jetzt macht es richtig Spaß, und es sieht krasser aus, als es dann wirklich ist.

Bergsteigen auf dem Grat zum Lasörling | Hohe Tauern, Österreich
Bergsteigen auf dem herrlichen Grat zum Lasörling | Hohe Tauern, Österreich
Foto: @bergundball

Überall gute Tritte und Griffe, trockener, fester, griffiger Fels, genau da, wo es nötig ist, Stahlseile. Der richtige Wegverlauf immer gut zu erkennen. Konzentriert, ein Schritt nach dem anderen, mit Selbstbewusstsein, Können und Erfahrung arbeiten wir uns Meter um Meter voran. Es ist herausfordernd, vor allem, wenn ich daran denke, dass wir hier ja auch wieder zurück gehen wollen.

Am Grat zum Berger Törl, kurz vor dem Lasörling Gipfel | Hohe Tauern, Österreich
Am Grat zum Berger Törl, kurz vor dem Lasörling Gipfel | Hohe Tauern, Österreich

Bisher haben wir nicht mehr als zwei andere Bergsteigerinnen getroffen, am Berger Törl werden es plötzlich viel mehr. Wir machen eine kurze Pause, zum Durchatmen nach diesem spannenden, herrlichen Gratabschnitt. Die Sicht ist bereits jetzt fantastisch, egal in welche Richtung man schaut.

Aussicht genießen am Berger Törl, nur eine kurzes Stück unterhalb des Lasörling Gipfels in den Hohen Tauern
Aussicht genießen am Berger Törl, nur ein kurzes Stück unterhalb des Lasörling Gipfels in den Hohen Tauern
Foto: @bergundball

Die letzten 200 Höhenmeter zum Gipfel wird es wieder einfacher, aber es wird steil. Weiterhin ist der Weg gut zu erkennen, es ist sonnig und warm, natürlich merkt man nun, dass man die 3000m-Linie überschritten hat.

Gipfelglück am Lasörling 3.098m - so sollte es immer sein!
Gipfelglück am Lasörling 3.098m – so sollte es immer sein!
Foto: @bergundball

Welch bewegender Moment, als wir dann nach rund 4 Stunden am Gipfel des Lasörling stehen, auf 3.098 m. Der Großglockner, der Großvenediger, Simonyspitzen, Rötspitze, Hochgall, zahlreiche undefinierbare Dolomiten-Gipfel – mit der Handvoll Leute, die wir am Gipfel treffen, schaffen wir es viele Gipfel zu bestimmen, aber lange nicht alle. Es ist nicht windig, wie so oft auf hohen Gipfeln, es ist einfach perfekt.

Aussicht vom Lasörling | Osttirol, Österreich
Aussicht vom Lasörling | Osttirol, Österreich

Wir sitzen hier sicher eine halbe Stunde lang, bevor wir uns losreißen und auf den Rückweg machen. Mit Respekt geht es den Grat entlang, doch keine Situation ist wirklich knifflig. Bergsteigen macht bei diesen perfekten Bedingungen wirklich Spaß. Natürlich sind wir froh, als der schmale Grat geschafft ist, als die steilen versicherten Stellen ins Lasnitzental hinunter gemeistert sind und wir irgendwann das Geröll hinter uns lassen und nur noch Wiesenwege entlang spazieren dürfen.

Den Brunnen an der Lasnitzenhütte lasse ich die erste Zeit kaum aus den Augen, welch Luxus so viel trinken zu können, wie der Körper verlangt, nach dieser sonnigen felsigen Bergtour. Ich genieße es, eine zweite Nacht in dieser schönen Hütte verbringen zu dürfen – so konnte natürlich ein großer Teil des Gepäcks unten bleiben und der Abend in der bereits vertrauten Umgebung, mit bekannten Gesichtern ist ein sehr entspannter.

3.Tag am Lasörling: Abstieg über Muhs Panoramaweg und Bergerseehütte

Für den letzten Tag hat sich ein Wetterumschwung angekündigt. Aber einfach so absteigen, den gleichen Weg wie vorgestern? Zu langweilig, denken wir, und mit Blick rüber zum Venediger: noch nicht nötig. Der Himmel schaut noch gut aus, wenn auch Wolken im Norden herumschwirren. Wir frühstücken früh, wollen nicht trödeln, starten dann erst einmal wieder Richtung Lasörling. Biegen dann aber bei nächster Gelegenheit nach links ab, Ziel: Muhs-Panoramaweg und Bergerseehütte.

Muhs Panoramaweg - im stetigen Auf und Ab durch Blumenwiesen | Virgental, Österreich
Muhs Panoramaweg – im stetigen Auf und Ab durch Blumenwiesen am Lasörling | Virgental, Österreich

Lange Zeit begegnen wir niemandem. Der Pfad, der sich durch Blumenwiesen den Hang entlang schlängelt, gehört uns. Natürlich, wie Höhenwege nun einmal sind, ist es selten komplett flach, aber es ist angenehm zu wandern, die Ruhe nur unterbrochen vom Murmeltier Pfeifen. Dies ändert sich: immer mehr Menschen in 2er, 3er und 4er Grüppchen kommen uns entgegen – offenbar sind alle, die auf der Bergerseehütte übernachtet haben, jetzt wach und unterwegs. Genauso wie eine meckernde neugierige Ziegenherde.

Tierische Begegnung auf dem Muhs Panoramaweg am Lasörling | Virgental, Österreich
Tierische Begegnung auf dem Muhs Panoramaweg am Lasörling | Virgental, Österreich

Aufgrund vieler Bilder freuen wir uns sehr auf die Bergerseehütte, in einem Kessel, am Ufer eines Bergsees gelegen. Unser Panoramaweg hat sich nun um den Muhskopf (2.561 m) herumgewunden, fast könnte man behaupten, wir hätten uns an Großvenediger und Großem Geiger satt gesehen (die eh immer mehr von Wolken verschluckt werden), Zeit für den Blick nach unten: wow. Welch Ort für eine Hütte. Welch Zeit für einen Besuch, hier ist niemand, außer uns und dem Hüttenwirt!

Die Bergerseehütte am Lasörling - allerbeste Lage für eine Osttiroler Berghütte | Virgental, Osttirol
Die Bergerseehütte am Lasörling – allerbeste Lage für eine Osttiroler Berghütte | Virgental, Osttirol

Wir bestellen Kaffee an der Bergerseehütte auf 2.181 m- es ist unmöglich hier einfach so vorbei zu spazieren. Am Ufer wächst Wollgras, und liegt da tatsächlich ein Tretboot? Doch es treibt uns innerlich ins Tal, Regen und Gewitter im Gebirge, das vermeidet man besser.

Wollgras-Wiese an der Bergerseehütte am Lasörling | Osttirol, Österreich
Wollgras-Wiese an der Bergerseehütte am Lasörling | Osttirol, Österreich
Kaffee an der Bergerseehütte | Hohe Tauern, Österreich
Kaffee an der Bergerseehütte | Hohe Tauern, Österreich

Wir trennen uns schweren Herzens von diesem friedlichen Ort, noch nicht wissend, wie sehr sich der restliche Weg ziehen wird, 900 Hm in praller Sonne, heiß und stickig, je weiter wir nach unten kommen.

Wasserfall unterhalb der Bergerseehütte | Virgental, Osttirol
Wasserfall unterhalb der Bergerseehütte | Virgental, Osttirol

Es ist ein schöner Weg, keine Frage (Weg Nr. 80). Am Zopatnitzenbach entlang und ihn überquerend, vorbei an Lawinenkegeln, durch Wiesen und Wald, hinunter Richtung Virgental und Prägraten. Mitunter ist der Weg etwas ausgesetzt, mitunter steil, insgesamt etwas zäh. Vor allem als es, im Tal angekommen, dann noch etwa eine halbe Stunde flach voran geht, bis wir am Auto am Ortseingang von Hinterbichl ankommen.

Abstieg von der Bergerseehütte ins Virgental | Osttirol, Österreich
Abstieg von der Bergerseehütte ins Virgental | Osttirol, Österreich
Foto: @bergundball

Tatsächlich sind wir dann kaum 10 Minuten im Auto unterwegs, als es anfängt zu regnen. Wir beschließen auf den Besuch bei den Umbal-Wasserfällen am Talschluss zu verzichten, auch wenn sie toll sein sollen und wer weiß, wann man wieder mal in diesem Tal ist. Aber egal, trocken angekommen, alles richtig gemacht am Lasörling.

 

Virgentaler Hütten

Die Alm- und Hüttenwirte des Vigentals haben sich zum Verein Virgentaler Hütten zusammengeschlossen und eine Broschüre mit 50 Seiten veröffentlicht, die wirklich Lust auf weitere Bergtouren und Hüttenwochenenden in der Gegend macht. Auf der Nordseite des Tals warten Hütten und Gipfel des Venediger Massivs, auf der südlichen Seite jene rund um den Lasörling, teils im Nationalpark Hohe Tauern gelegen. Von 60 Dreitausendern um das Tal spricht die Broschüre! Und dass man hier “in den hochgehobenen Stockwerken der Berge unterwegs [ist], von wo wir mit Adleraugen in die Talgründe schauen”. Und zu all den anderen Gipfel, die wir in den nächsten Monaten und Jahren noch besteigen wollen.

Virgentaler Hütten
Virgentaler Hütten

Datum der Tour: 3. bis 5. August 2018

Höhenangaben aus der Kompass Wanderkarte 50, Nationalpark Hohe Tauern (3 Karten im Set, Kompass-Wanderkarte hier bei Amazon bestellen**)

Blumenpracht an der Lasnitzen-Hütte am Lasörling | Osttirol, Österreich
Blumenpracht an der Lasnitzen-Hütte am Lasörling | Osttirol, Österreich

Weiterlesen

Mehr Osttirol: Großglockner | Gletscherwanderung Gschlößtal | Gletscherkurs Stüdlhütte

Andere Dreitausender bei Gipfelglück

Mehr Gipfelglück Hüttentouren

Packliste für Hüttentouren

Bericht mit toller Benennung der umliegenden Gipfel bei christianengl.de

Lasörling-Tour bei Wusa on the Mountain

 

Ausrüstung für deine Hüttentour jetzt ansehen und bestellen*

Kleine Kunstwerke der Natur am Muhs Panoramaweg in Osttirol | Virgental, Österreich
Kleine Kunstwerke der Natur am Muhs Panoramaweg in Osttirol | Virgental, Österreich

Werbehinweise

*Display Werbung von Outtra: Wenn du auf einen der Shops clickst, verdiene ich ein paar Cent, die in den Betrieb dieser Website fließen. Danke für deine Unterstützung.
**Affiliate Links: wenn du clickst und etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass du mehr bezahlst.

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher, Yoga und Weit-Weg-Unterwegs-Sein.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.