Gipfelbuch: Nockspitze

Nockspitze TirolAuch so eine Tour, die fast volle Punktzahl bekommen hätte- wenn denn eine Hütte oder Alm zum Einkehren dabei gewesen wäre. Die Wanderung auf die Nockspitze haben wir während unserer Innsbruck-Tour gemacht, sie liegt „gegenüber“ der Nordkette, am Skigebiet Axamer Lizum und gehört schon zu den Stubaier Alpen. Dort ist ein großer Parkplatz, doch an diesem Allerheiligen-Morgen stehen die 10 Autos etwas verloren herum.

 

 

 

 

Nockspitze TirolDer Neben-Uns-Parker rät uns zur Nockspitze und ab von der Marchreisenspitze und wir starten zu einer Traumtour! Ohne lange Forstwege geht es direkt auf schmalen Pfaden den Hang hinauf, der Blick ringsum auf die noch im Sommerschlaf liegenden Skilifte, Hotels und Hütten. Sonnenschein, wieder keine Wolke, nirgends.

Am Halsl-Sattel auf 1992 m der Blick auch voraus an den Beginn des Stubaitals, und auf weitere Gipfel, die in der Zukunft mal erklommen werden wollen. Rechts würde es auf die Marchreisenspitze gehen- im Sommer sehr reizvoll, jetzt doch sehr vereist, im Schatten, einsam, nichts für dieses Mal.

 

 

Also links hoch zur Nockspitze, im T-Shirt, denn die Sonne ist wunderbar warm. Auch andere Leute sind hier unterwegs, einige mit Hund, aber es ist alles andere als überlaufen. Der Weg erinnert sehr an die lange Tour von 2010, in 13 Tagen von Oberstdorf nach Meran, davon muss ich hier ein anderes Mal unbedingt berichten (bis dahin könnt ihr aber schon mal auf www.facebook.com/twalpen10 schauen!). Schmale Pfade aber gut zu gehen, Serpentinen und Strecken eben am Hang entlang, Blümchen in allen Sorten und Farben, Aussicht!

 

Am Gipfel ein paar Schneefelder, ganz schön windig ist es hier, Blick auf die Nordkette, auf Innsbruck, Richtung Brenner und zum Wilden Kaiser. Wir finden ein Stück entfernt vom Gipfelkreuz eine perfekte Stelle fürs Picknick, beobachten Hunde, die durch den Schnee toben, hören nichts als den Wind, versuchen die umliegenden Gipfel zu bestimmen. Die Hohe Munde lacht von Seefeld rüber, aber sie muss wohl doch bis nächstes Jahr auf uns warten.

Nockspitze Tirol Beim Runtergehen begegnen uns Eltern mit zwei Jungs, die nicht mehr können, oder wollen. Sie fragen uns nach den Gipfelbedingungen- und kämpfen sich mit der Aussicht auf eine Schneeballschlacht nun doch weiter vorwärts. Die Mutter ruft uns ihren Dank hinterher :-)

Abstieg nun über einen anderen Weg, an der Birgitzalm vorbei, die aber leider zu hat. Etwas matschig hier, über aufgeweichte Wiesen, immer unter dem Lift entlang, ein Stück durch den Wald, am Bach vorbei und schon sind wir wieder am Parkplatz. 3 Tage vorher hatte ich noch nie von der Nockspitze gehört, nun gehört sie zu meinen Lieblingsbergen in der Gegend von Innsbruck!

Mehr Berichte vom Innsbruck Urlaub 2011.

Noch ein Anekdötchen: auf der österreichischen Website tourenwelt.at zählt die Nockspitze mit 2.404 m noch zu den Mittelgebirgen…

Nockspitze Tirol

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.