Virtuell Wandern (6) heute mit Bettina vom Bergverlag Rother

Bettina an der Krähe in den Ammergauer AlpenHier ist nun schon Teil 6 der Interview Serie Virtuell Wandern. Und während ich immer noch irgendwo in Kanada herum wandere, könnt ihr lesen, was Bettina zu erzählen hat. Wie wandert wohl jemand, der tagtäglich  beruflich mit Bergen, Wandertouren und Bergbüchern zu tun hat?

1) Stell dich bitte kurz den Gipfelglück Lesern vor, damit jeder weiß, mit wem ich heute virtuell wandern gehe.

Hallo, mein Name ist Bettina Löneke, ich lebe in München und bin gerne in den Bergen unterwegs. Auch wenn ich auf Reisen bin, möchte ich viel zu Fuß und in der Natur unternehmen, denn so lernt man ein Land viel intensiver kennen. Ich arbeite beim Bergverlag Rother und bin dort zuständig für Presse und Marketing. Wir haben über 600 Buchtitel zum Thema Bergsteigen und Wanderziele weltweit im Programm – mir gehen die guten Ideen für neue Ziele also nie aus (allerdings habe ich leider auch nicht mehr Urlaub als andere…).

2) Auf welche Tour nimmst du mich heute mit?

Nachdem ich sonst viel in den Bayerischen Alpen unterwegs bin (klar, liegen ja vor der Haustür), verschlägt es uns heute mal in südlichere Gefilde: Wir sind in Kroatien auf der Insel Cres und wandern auf den Berg Osorscica, von dem man eine herrliche Sicht auf die umliegenden Inseln und das Meer hat.

Kurz nachdem wir losgelaufen sind, kommen wir in einen duftenden Lorbeerwald, wo wir schön schattig und weich gepolstert auf knisternden Blättern laufen. Natürlich zwicken wir uns ein paar Lorbeerzweige für daheim ab. Weiter geht es, es wird bald steiler und der Wald weicht karstigen Steinhängen. Jetzt wird es ganz schön heiß, denn die Sonne knallt beim Hochsteigen auf uns herunter.

Oben angelangt, gehen wir einen felsigen Grat entlang, auch ein kleines Stück Felspassage müssen wir einmal überwinden. Zwischen den Steinen wächst Quendel (das ist eine Art von Thymian) und auch davon pflücken wir uns etwas für die heimische Küche. An einer hübschen Stelle mit ein bisschen Schatten packen wir dann unsere Brotzeit aus und genießen den Ausblick und die Ruhe.

Free Beer in Kroatien

Auf dem Weg nach unten kommen wir unerwartet zu einer netten Hütte (ein Schild sagt uns »Free beer tomorrow«, schade, wir haben uns wohl den falschen Tag ausgesucht). Wir sind fast erstaunt, dass sie bewirtschaftet ist, schließlich sind uns unterwegs kaum andere Wanderer begegnet. Wir kehren kurz ein, bevor wir uns weiter auf den Weg nach unten machen.

Und zum Schluss kommt, worauf wir uns schon die ganze letzte Stunde gefreut haben: der Sprung ins erfrischende Meer!

(Lorbeer und Quendel hängen wir übrigens bis zum Ende unseres Urlaubs an der Wäscheleine am Zelt auf – da trocknet er, sieht hübsch aus und kann auch schon mal zum Kochen verwendet werden).

3) Nur Wandern ist doch langweilig, oder?

Überhaupt nicht!! Ich liebe es, durch die Natur zu streifen, Pflanzen und Tiere zu entdecken, mich auf den Weg zu konzentrieren und Aussichten zu genießen. Ich kann beim Wandern perfekt abschalten. Wenn ich nach oben steige, mich auf den Weg konzentriere oder einfach nichts anderes als Berge und Natur sehe, dann hinterlässt bei mir schon ein Tag das Gefühl eines Kurzurlaubs.

Tajatoerl

4) Zeit für eine Pause, wie verbringen wir diese?

Eine gute Brotzeit unterwegs ist für mich absolut wichtig. Belegte Brote, gekochte Eier, Tomaten, Radieserl, Fleischpflanzerl – nirgendwo sonst schmeckt es so gut wie auf dem Gipfel, den man gerade erklommen hat. Dafür stelle ich mich am Vorabend gern auch in die Küche und bereite vor.

Gegen eine Hütten-Einkehr habe ich aber auch nichts einzuwenden. Ein Gipfel-Bier geht allerdings gar nicht. Ich hätte Sorge, nicht mehr heil nach unten zu kommen. Aber zum Ende der Tour genieße ich sehr gern noch ein schönes Weißbier (ist ja auch ganz gesund wegen der Elektrolyte!).

5) Sieht man dir bei Wanderungen an, dass du beim Verlag arbeitest?

Nein, bestimmt nicht.

Wenn ich unterwegs feststelle, dass vielleicht eine beschriebene Wegführung nicht mehr stimmt oder Hüttenzeiten sich geändert haben, dann merke ich mir das und informiere den Autor, damit er das für eine Nachauflage verwenden kann.

Auch, als ich auf einigen Wanderungen unsere neue »Rother Touren App« getestet habe, hat man mir sicherlich nicht angesehen, dass ich Verlagsmitarbeiterin bin. Vermutlich hielt man mich eher für eine, die ihr Smartphone niemals aus der Hand legen kann :-) (mit unserer »Rother Touren App« kann man nämlich seinen Weg verfolgen, man sieht, wie weit man schon ist und wie weit man noch hat, wie schnell man ist, und vieles mehr – das ist schon sehr praktisch).

Was ich allerdings mache: ich stecke meinen Rother Wanderführer immer schön sichtbar in die Außentasche meines Rucksacks, um damit etwas Werbung zu machen :-)

6) Wenn Zeit und Geld keine Rolle spielt, wo möchtest du gerne eine Wanderung unternehmen?

Da würden mir gleich ein paar Fernziele einfallen. Ich liebe vor allem die Kombination aus hohen Bergen und Meer, und ich mag es, wenn es richtig schön warm, um nicht zu sagen heiß, ist. Hawaii wäre zum Beispiel ein gutes Ziel. Die verschiedenen Inseln, die zum Teil noch aktiven Vulkane, der tropische Wald – das würde mich sehr reizen. Oder La Réunion soll auch ganz toll zum Wandern sein.

Für beide Ziele würde ich bei uns sogar die passende Literatur finden… Mal sehen, ob ich diese Träume also nicht doch irgendwann in die Tat umsetze!

——————–

Oh ja, Hawaii klingt gut, genauso gut wie Kroatien und wie eine Gipfel-Brotzeit auf einem bayrischen Berg. Auf Facebook bekommt man vom Bergverlag Rother auch oft Reiselust durch viele tolle Fotos von Bergtouren. Vielen Dank fürs Beantworten der Fragen und allezeit viel Spaß beim Wandern!

———————

Alle Virtuell-Wandern-Interviews:

Folge 16 mit Sabrina und Christian „skiwandern“

Folge 15 mit Nadin in Bad Gastein

Folge 14 mit Tamina Kallert und ihrem WDR-Fernsehteam über die Alpen

Folge 13 mit Michaela und Johannes auf die höchsten Gipfel aller europäischen Länder

Folge 12 mit Wibke in der Eifel

Folge 11 minimalistisch unterwegs mit Christof

Folge 10 mit Claudia auf dem Jakobsweg

Folge 9 mit Alix auf nahe und ferne Berge

Folge 8 mit Claudia durch die Lüfte

Folge 7 mit Robert in Südtirol

Folge 6 mit Bettina in Kroatien

Folge 5 mit Zwerg am Berg in Südtirol

Folge 4 mit Hendrik in Finnland

Folge 3 mit den Luftschubsern in den Chiemgauer Alpen

Folge 2 mit Jens auf den Halden rund um Dortmund

Folge 1 mit Rebecca zur Aiplspitz

——-

Gefallen?Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn über Facebook, Twitter oä deinen Freunden weiterempfiehlst. 

Hast du Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Stelle sie unten im Kommentarfeld oder über das Kontaktformular.

Du möchtest künftig keine neuen Artikel verpassen? Dann empfehle ich dir den neuen Newsletter, werde Fan auf der Facebook Seite oder folge Gipfelglück auf Twitter oder Instagram. Einen RSS Feed gibt es natürlich auch. Danke für’s Lesen!

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.