Mit dem Fahrrad durch London – viele Tipps für meine Lieblingsstadt

London ist meine Lieblings-Stadt, vermutlich schon ein wenig ca 1994, als ich zum ersten Mal dort war. So richtig zur Lieblings-Stadt ist London geworden, seit ich bei London-Reisen viel mit dem Fahrrad in der Innenstadt unterwegs bin! London mit dem Fahrrad mag sich beängstigend anhören, ist es aber gar nicht – man kommt schnell voran, entdeckt unendlich viel, und es ist billig, dank eines tollen Fahrrad-Miet-Systems, das ich euch in diesem Artikel vorstelle.

Die Londoner Bevölkerung vergibt sehr schnell Spitznamen, und so sind die Leihfahrräder als Boris Bikes bekannt, nach dem Bürgermeister Boris Johnson, der sie “erfunden” hat. Sie waren ursprünglich mal blau, inzwischen sind sie rot – ich habe im Februar 2019 neues Fotos der Fahrräder in London gemacht, lasse die alten blauen aber ganz unten stehen, aus sentimentalen Gründen. Rot passt ja auch viel besser, zu den Bussen, den Briefkästen, den Telefonzellen…

Schild Willkommen in London - immer und immer wieder gerne.
Willkommen in London – immer und immer wieder gerne.

Kaffee trinken, Buchläden besuchen, über Märkte bummeln, historische Gebäude neben megamodernen stehen sehen, vom Hochhausdach schauen, Museen, Galerien und immer wieder die Tower Bridge – es gibt so viel in London zu sehen und zu besuchen. Kulinarisch ist London unerreichbar, es gibt so viele unterschiedliche Restaurants, Cafés, Markstände mit Köstlichkeiten aus aller Welt. Immer, wenn ich gerade erst dort war, mache ich schon wieder Pläne für das nächste Mal – und derzeit hoffe ich sehr, dass das ganze Brexit Theater gut für alle ausgeht und einem die Einreise beim nächsten Besuch nicht allzu schwer gemacht wird.

Mit den roten Fahrrädern durch London.
Mit den roten Fahrrädern durch London.

Jetzt aber mein Reisebericht London, Tipps und Highlights aus vielen London-Reisen der letzten 20+ Jahre. Der Original-Artikel stammt von 2015, aktualisiert 2019.

Werbehinweis: Der Artikel enthält Affiliate Links*.

Unterwegs in Londeon – U-Bahn oder Fahrrad?

Für die langen Strecken sind in London natürlich U-Bahn und Busse die erste Wahl, sie fahren häufig und kreuz und quer. Umsteigen braucht meistens ziemlich viel Zeit, geht über viele Treppen und Rolltreppen und bei schönem Wetter finde ich es immer schade, zu viel Zeit im Untergrund zu verbringen. Auf kurzen Strecken – sagen wir mal von Tower Bridge zur Brick Lane – ist Radl fahren deshalb viel besser, man sieht viel mehr, geschätzt geht es schneller und es macht ganz einfach mehr Spaß als durch länge Gänge unter der Erde zu hetzen.

U-Bahn fahren gehört zur London Reise natürlich dazu.
U-Bahn fahren gehört zur London Reise natürlich dazu.

Also erst eine kurze Kaffeepause in Marylebone und dann leihen wir uns ein Fahrrad in London.

Kaffeepause in Marylebone
Kaffeepause in Marylebone

Boris Bikes in London – wie man ein Fahrrad ausleiht

Man halte zunächst Ausschau nach diesen roten (einst hellblauen) Schildern…

Fahrräder ausleihen in London
Fahrräder ausleihen in London

… und wende sich dann dem Touchscreen zu. Man muss sein Alter bestätigen, Kreditkarte einstecken, Verkehrsregeln abnicken, bestätigen, dass man 20 Seiten AGB “gelesen” hat und 2 £ bezahlen. Damit hat man 24 Stunden Zugriff auf die Stadt-Fahrräder. Zum Ausleihen erhält man einen 5-stelligen Code auf Papier…

London Bike Hire - Fahrrad in London ausleihen.
London Bike Hire – Fahrrad in London ausleihen

…gibt diesen am ausgewählten Fahrradständer ein…

Hier Code aus 1en, 2en und 3en eintippen und Fahrrad in London ausleihen.
Hier Code aus 1en, 2en und 3en eintippen und Fahrrad in London ausleihen.

…und kann dann sein Fahrrad herausziehen, den Sattel in die richtige Höhe einstellen, die Tasche vorne festzurren und losfahren. Bevor 30 min abgelaufen sind, sollte man sich wieder eine Leihstation suchen und das Radl abstellen, sonst zahlt man mehr. Innerhalb der 30 min fallen keine weiteren Gebühren an!

Wenn du dich der 30 min Grenze näherst und einfach keine Station findest: einfach in Google Maps nach “Santander Cycle Hire” suchen, dann werden dir alle Stationen in deiner Nähe gezeigt.  An den Verleihstationen sind die nächsten Stationen auch immer auf der Karte eingezeichnet! Die Karten sind übrigens nicht nach Norden ausgerichtet sondern in Sicht-Richtung, also sehr touristenfreundlich.

Vorsicht in der Früh zwischen 8 und 9 Uhr und abends zwischen 17 und 18 Uhr – dann kann es schwierig sein ein Fahrrad zu bekommen. Im Berufsverkehr werden die Fahrräder gerne von Einheimischen benutzt!

Karte mit Fahrradstationen in der näheren Umgebung.
Karte mit Fahrradstationen in der näheren Umgebung | mit dem Fahrrad durch London
Wegweiser für Radlfahrer in London
Wegweiser für Radlfahrer in London

Unterwegs mit Boris Bike in London – Tipps zum Fahrrad Fahren

Die Räder haben 3 Gänge, mit denen man gut auskommt, keine Schlösser, und sie sind relativ schwer, sprich Treppen steigen möchte man damit nicht. Kopfsteinpflaster ist auch in London gar nicht angenehm zu fahren und es gibt erstaunlich viel davon. Es ist fast immer flach, doch wenn ein Ort “Tower Hill” oder “Notting Hill” heißt, darf man das mit Hügel übersetzen und dann auch mal in den ersten Gang runterschalten.

Es gibt immer mehr Radwege, außerdem dürfen Fahrrädern auf den Spuren fahren, die sonst für Busse und Taxis reserviert sind. An Ampeln gibt es ganz vorne Fahrrad-Zonen, in den sich in einer Rotphase alle RadlfahrerInnen sammeln und bei grün als erste losfahren dürfen. Ohne Autoabgase beim Warten.

Linksverkehr ist natürlich ein Thema… aber du bist selten allein auf der Straße. Meistens fährst du Autos und anderen Fahrrädern einfach hinterher und fährst automatisch auf der richtigen Seite der Straße. Du musst es einfach mal wagen.

 

Leihfahrräder in London
Leihfahrräder in London (altes Foto, noch hellblau…)

Wer lange Strecken zurücklegen will – eher für #biketowork Fahrten als für Touristen – kann auch die Cycle Super Highways benutzen (Infos dazu z.B. auf Wikipedia), der Highway im Foto ist in der Nähe des tollen Museum of London Docklands (Twitter).

Cycle Highway London
Cycle Highway London

Highlights für Radl-Fans in London

Von den unendlich vielen Dingen, die man bei einer London-Reise besuchen kann, habe ich hier ein paar Tipps, die besonderen Fahrrad-Bezug haben. Wenn man einmal darauf achtet, gibt es nämlich jede Menge:

Das Café Look Mum No Hands

Sofort zum Lieblingscafé geworden, dank vorzüglichem Kuchen, Kaffee, Dekoration und Atmosphäre. (auf Twitter)

Café Look Mum no Hands
Café Look Mum no Hands

Street Art mit Fahrrädern

Das East End ist berühmt für seine fantastischen Kunstwerke am Straßenrand, auf Häuserwänden, Rolläden, Brücken etc. In der Nähe der U-Bahn-Station Old Street gibt es zum Beispiel diesen tollen Stromkasten:

Kaffeetasse und Radl - das East End in London
Kaffeetasse und Radl – das East End in London

Café du Cycliste:

Radwerkstatt, Café und Public Viewing von Radrennen, das bietet das Café du Cycliste gleich um die Ecke von der U-Bahn-Station Liverpool Street.

Buchtipp für Radtouren in London:

Das Time Out Cycle London Buch mit 25 Touren durch die Stadt (gleich hier bestellen*).

 

Sightseeing in London mit dem Fahrrad

Und egal ob zu Fuß, mit Bus & Tube oder mit dem Radl – hier sind noch einige Tipps für dich, Impressionen meiner letzten London Besuche.

Richtig “angekommen” bin ich, wenn ich die Tower Bridge sehe. Am liebsten mit blauem Himmel wie auf dem Foto – das Wetter in London ist viel besser als immer behauptet wird. Behaupte ich.

Blick von der Tower Bridge
Blick von der Tower Bridge

In London buche ich nie ein Hotelzimmer mit Frühstück – man verpasst all die Gelegenheiten schon zum Frühstück ein tolles Café auszuprobieren. Ein Wasserkocher für Tee und Kaffee steht oft auf dem Zimmer, so dass man sich gestärkt auf die erste Fahrrad Fahrt des Tages machen kann.

Sonnenaufgang mit Gherkin und Tower Bridge - beim Frühstück im Duck & Waffle in London
Sonnenaufgang mit Gherkin und Tower Bridge – beim Frühstück im Duck & Waffle in London
Portobello Road Market
Portobello Road Market
Camden Lock
Camden Lock
St. Katherine Docks
St. Katherine Docks
Eggs Benedict am Ostermontag in London
Eggs Benedict am Ostermontag in London
London West End: das am längsten ununterbrochen aufgeführte Theaterstück der Welt. Von Agatha Christie, und die Besucher werden gebeten, das Ende niemandem zu verraten...
London West End: das am längsten ununterbrochen aufgeführte Theaterstück der Welt. Von Agatha Christie, und die Besucher werden gebeten, das Ende niemandem zu verraten…
Street Art im East End
Street Art im East End
Blick auf St. Pauls Cathedral und die Millenium Bridge, auf dem Weg zur Tate Modern | Lieblingsstadt London
Blick auf St. Pauls Cathedral und die Millenium Bridge, auf dem Weg zur Tate Modern | Lieblingsstadt London
Spaziergang am Regent's Canal
Spaziergang am Regent’s Canal…
...und eine Wanderung auf dem Thames Path zwischen Barnes Bridge und Putney am Ostersonntag
…und eine Wanderung auf dem Thames Path zwischen Barnes Bridge und Putney am Ostersonntag

 

Ein Fuß in der westlichen Hemisphäre, ein Fuß in der östlichen Hemisphäre... am Null-Meridian am Royal Observatory in Greenwich
Ein Fuß in der westlichen Hemisphäre, ein Fuß in der östlichen Hemisphäre… am Null-Meridian am Royal Observatory in Greenwich, @rogastronomers

 

Und für alle Harry Potter Fans: der Bahnhof King's Cross Station, die Plattform 9 3/4 und ein Gepäckwagen samt Eule.
Für alle Harry Potter Fans: der Bahnhof King’s Cross Station, die Plattform 9 3/4 und ein Gepäckwagen samt Eule.
The Wallace Collection - Eintritt kostenlos, ein herrschaftliches Haus mit Gemälden, Möbeln, Prunk und London Gefühl
The Wallace Collection – Eintritt kostenlos, ein herrschaftliches Haus mit Gemälden, Möbeln, Prunk und London Gefühl
Nacht in London - Blick vom Sky Garden auf The Shard und London Bridge | Lieblingsstadt London
Nacht in London – Blick vom Sky Garden auf The Shard und London Bridge | Lieblingsstadt London

Buchläden in London (Abschnitt gerade in Arbeit)

Sie haben ein gewisses Etwas, die Buchläden in London. E-Books und Online-Händler sind praktisch und am Ende geht es um den Inhalt des Buches – aber durch Buchläden bummeln gehört für mich zu einem London Besuch dazu. Am liebsten möchte ich auch überall etwas kaufen… Glücklicherweise haben viele Buchläden auch Cafés, in denen ich gerne Zeit mit Lesen oder mit Bloggen verbringe, bei Kaffee und Kuchen. Hier kommt eine Auswahl meiner Lieblings-Buchhandlungen in London, in zufälliger Reihenfolge:

Stanfords

Landkarten, Reiseführer, ein Globus am anderen… Stanfords ist kürzlich umgezogen, nur ein paar Straßen weiter, und weiterhin könnte ich hier ein Monatsgehalt innerhalb von ein paar Minuten ausgeben. www.stanfords.co.uk/

Globus Regal bei Stanfords | Buchhandlung in London
Globus Regal bei Stanfords | Buchhandlung in London

Word on the Water

Ein Buchladen auf einem Schiff… in der Nähe von King’s Cross. Allein dafür hat sich tatsächlich die 2019er London Reise gelohnt. twitter.com/wordonthewater

Words on the Water - ein Buchladen auf einem Schiff in London
Word on the Water – ein Buchladen auf einem Schiff in London

Libreria

Daunt Books

Hatchards

Waterstones überall… zum Beispiel die Piccadilly Filiale

Foyles, Charing Cross

Tipp: London Bookshop Crawl

British Library - ein Stück vom Paradies. Mit kleinem Museum, Cafés, Shop und ganz viel Büchern. | London Highlights
British Library – ein Stück vom Paradies. Mit kleinem Museum, Cafés, Shop und ganz viel Büchern. | London Highlights

Bücher über London für die London-Reise

Reiseführer gibt es unendlich viele, zu jedem noch so kleinen Nischen-Thema. Viel Inspiration zu Cafés und schönen Ecken finde ich tatsächlich über Instagram, wo sich alles auch leicht für die nächste London-Reise abspeichern lässt. Unendlich viele Filme wurden in London gedreht, Orte erkennt man überall wieder, von Harry Potter über James Bond bis Notting Hill. Und dann gibt es die Bücher, die in London spielen, und dazu habe ich hier einige Tipps für dich:

Landkarte der Zeit von Felix J. Palma (mehr bei Amazon*)

Mrs Dalloway von Virginia Wolf (mehr bei Amazon*)

Die Frauen von Londeon von Sarah  Water (mehr bei Amazon*)

Die Harry Potter-Serie von J K Rowling (mehr bei Amazon*)

Fever Pitch von Nick Hornby (mehr bei Amazon*)

Und aus der Rubrik Reiseführer empfehle ich dir “111 Gründe London zu lieben”, auch wenn Autor Gerhard Elfers mit dem Fahrrad Fahren in London gar nichts anfangen kann… (mehr bei Amazon*)

111 Gründe London zu lieben - ein Reiseführer Tipp für London
111 Gründe London zu lieben – ein Reiseführer Tipp für London

 

 

Zeitpunkt der Reisen: viele… die Fotos stammen aus April 2015 und Februar 2019

Weiterlesen

Mehr Artikel aus Großbritannien (Cornwall, Schottland uvm)

Mehr Artikel zum Radlfahren

 

Fahrrad-Leihstation Liverpool Street

Mit dem Fahrrad durch London
Mit dem Fahrrad durch London

Mit Get your Guide durch London mit dem Fahrrad**

*Amazon Affiliate Link: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du clickst und etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit das Gipfelglück Blog. Danke!
**Get your Guide Affiliate Link: Wenn du clickst und eine Tour buchst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit das Gipfelglück Blog. Danke!

Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - seit 2011 eine Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher, Yoga und Weit-Weg-Unterwegs-Sein.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Kommentare

  1. Pingback: 5 Sehnsuchts Reiseziele in Großritannien 2018

Kommentarfunktion deaktiviert