Bike & Hike Ruhpoldinger Unternberg im Chiemgau

Der Unternberg in Ruhpolding ist ein Berg für jede Jahreszeit. Er ist auch der Berg, auf den ich jeden Tag nach dem Aufstehen, noch vor dem ersten Kaffee, einen Blick werfe. Hat’s geschneit? Hängen die Wolken tief? Ist der Schnee weg, leuchtet das Gras grün, grasen Schafe? Beim Blick am Abend sieht man vielleicht leuchtende Stirnlampenpünktchen oder bunte Flieger am Himmel. Ja, ich gestehe, auf meiner Fensterbank steht ein Fernglas, um dem Geschehen näher zu sein anzuschauen.

Immer wieder, wie gesagt zu jeder Jahreszeit, stehe ich auch am Unternbergsattel oder an der Unternbergalm und schaue zum Haus hinunter. Das Fernglas hatte ich allerdings noch nie dabei… eher das MTB oder Schneeschuhe.

Kurz gesagt ist der Unterberg mein Hausberg. Ich erzähle hier heute von einer meiner Lieblings-Aufstiegsvarianten im Sommer bzw. in Zeiten ohne Schnee – als Bike & Hike Kombination mit Fahrrad. Für Geübte ist der Unternberg ein sehr leicht zu erreichender Gipfel, der vielleicht unterwegs eher wenig Herausforderungen mit sich bringt, ausgiebiges Gipfelglück aber trotzdem garantiert.

Werbehinweis: Der Artikel enthält Affiliate Links*. Findest du Inspiration, findest du Gefallen an diesem Artikel und diesem Blog? Lade mich auf einen Kaffee ein!

Unternberg
Blick vom Unternberg auf Ruhpolding mit dem Zinnkopf

Bei meiner Lieblings-Variante zum Unternberg starte ich also daheim mit dem Fahrrad und kurble die Asphaltstraße Richtung Raffneralm hinauf (Wegweisern zur Raffneralm folgen). Ein paar Stellen der 350 Höhenmeter sind knackig steil, ob ich mal anhalte oder schiebe, hängt von der Tagesform ab, und ob es eher früher in der Radlsaison ist oder ob die Beine schon etwas mehr gewöhnt sind.

Natürlich lohnt es sich zwischendurch zum Fotografieren anzuhalten- als Bloggerin hat man diese Ausrede natürlich immer. Man weiß ja nie, wann man die Fotos mal gebrauchen oder wer…

Fotopause
Vom Fahrrad absteigen, ein Foto machen, die Umgebung genießen – auf dem Weg zur Raffneralm in Ruhpolding

Ist viel los am Unternberg, ist die Asphaltstraße bis zum Parkplatz Raffneralm die beste Idee, um keine Fußgänger zu nerven. Die letzte Rampe ist allerdings die Hölle und braucht eine Willensstärke und Disziplin, die ich selten besitze. Ich will doch nur kurz zum Unternberg!

An ruhigeren Tagen biege ich an der Talstation des Sessellifts meist auf den breiten Wanderweg ab. Dieser ist weniger steil und führt oberhalb der Raffneralm zu einem Abzweig, wo man einen Abstellplatz fürs Mountainbike sucht und dann zu Fuß weiter marschiert.

Kleines Herz am Wegesrand
Selbst an deinem Hausberg kannst du immer wieder kleine schöne Dinge entdecken. | Unternberg, Chiemgau

Zum Unternberg kannst du komplett auf einem breiten Forstweg wandern, meist nicht allzu steil. Dadurch ist er bei ungeübteren Urlaubern als Einstiegstour beliebt und bei Einheimischen als größerer Spaziergang, wenn das Wetter nicht 100% toll ist oder wenn man nicht viel Zeit für etwas “Spektakuläres” hat.

Forststraße am Unternberg
Jeder Berg hat seine Zeit, manchmal ist es Zeit für einen einfachen, breiten Forstweg.

Der Forstweg quert mehrere Male die Skipiste am Unternberg, die nicht-präparierte Piste der Skitourengeher*innen. Am Rand der Skipiste verläuft ein ausgetretener Pfad, steil und uneben. Alles andere als angenehm zu gehen. Mir persönlich geht es meistens so, dass ich den Rückweg schnell hinter mich bringen will und so im Abstieg den steilen Skipistenweg nehme, im Aufstieg aber den längeren, weniger steilen Forstweg.

Im Sommer trifft man schon mal Kühe oder Schafe auf der Skipiste, mit Fotos von ihnen kann ich leider nicht dienen.

Steil über die Skipiste
Der steile kleine Pfad entlang der Unternberg-Skipiste im Sommer

Als erstes Etappenziel erreicht man 335 hm nach der Raffneralm ein flaches Plateau, den Unterbergsattel auf 1.335m. Dort stehen die Hütte der Bergwacht und ein Gedenk-Kreuz, dort beginnt die Skipiste und zum ersten Mal erblickt man die Berggipfel hinter dem Unternberg: das Dürrnbachhorn, das Sonntagshorn, das Kaisergebirge uvm. In allen Richtungen gibt es was zu sehen – den Chiemsee im flachen Norden, den Hochfelln mit seinen kleinen Graten und Nachbargipfeln, Zinnkopf, Rauschberg, Hörndlwand und all die anderen Chiemgauer.

Bergwacht Hütte
Blick auf den Unternberg-Sattel mit der Bergwacht Hütte. Foto: @bergundball

Gipfel und Almhütte am Unternberg

Es geht dann den Grat entlang Richtung Osten – immer noch ein breiter Forstweg, jetzt fast flach, an der kleinen Boideralm vorbei zur Unternbergalm mit der großen Terrasse, an der Bergstation des Sessellifts vorbei und dann noch 10 min einen schmalen Pfad hinauf zum Gipfel des Unternberg.

Endspurt am Weg zum Unternberg
Endspurt: die letzten Meter auf dem Grat zum Unternberg Gipfel

Rund um den Gipfel stehen Bäume, die Aussicht ist lange nicht so toll wie an der Unternbergalm oder am Sattel an der Bergwachthütte. Deswegen sind meistens auch nicht viele Leute am Gipfel, man hält sich einfach nicht lange dort auf. Abklatschen, erledigt, höchsten Punkt erreicht, Rückweg. Auffällig am Gipfel sind der Mobilfunkmast und eine kleine runde Säule mit Malereien mit Heiligen- und Jagdszenen.

Gipfel des Unternberg
Statt Gipfelkreuz: runde Bilder-Säule am Unternberg in den Chiemgauer Alpen

Die nächste Station ist natürlich die Unternbergalm. Es gibt eine heiße Suppe, Käsebrot oder ein kühles Radler je nach Jahreszeit. Hat die Alm in der Zwischensaison zu, schmeckt auch das von zu Hause mitgebrachte Menü aus Käsebrot, Nüssen und Obst, einfach aber so viel besser als im Tal. Bei einer so kurzen Tour bräuchte man eigentlich gar keine Brotzeit… aber es gehört halt dazu und es schmeckt halt so gut!

Brotzeit an der Unternberg Alm
An wirklich schönen Tagen muss auch am Hausberg Zeit für eine ordentliche Brotzeit sein!

Von Abstieg und Rückweg ist wie immer schnell erzählt, vor allem, wenn ich meine Terrasse unten im Tal in Ruhpolding schon fast erkennen kann. Den Grat entlang zum Sattel, noch einmal die Rundumsicht genießen, dann auf den oben erwähnten Trampelpfad am Rande der Skipiste steil nach unten.

Kaum ist man unter dem Sessellift vorbeigekommen, sieht man das Fahrrad schon durch die Bäume glitzern. An der Raffneralm könnte man natürlich einkehren… Oder aber schnell Helm und Handschuhe anziehen, vielleicht auch die Jacke, noch ein Schluck Wasser und schon saust man die Straße nach Ruhpolding hinab. Faszinierend, wie viel schneller das immer geht als bei der Auffahrt…

Sesselbahn
Alternative Sessellift am Unternberg in Ruhpolding

Für eine ausgiebige Mahlzeit lohnt sich auch der kurze Abstecher zum Gasthaus Weingarten, von der Terrasse hat man eine wunderbare Aussicht, gerade im sanften Nachmittagslicht oder zum Sonnenuntergang.

Im Winter ist das ganze übrigens nicht viel anders – vom Fahrrad abgesehen. Doch davon erzähle ich ein anderes Mal.

Allgemeine Informationen zum Wandern am Unternberg in Ruhpolding

Mögliche Startpunkte zum Unternberg:

  • Im Tal/ Dorf
  • am Parkplatz in der Unternbergstraße, hinter dem Abzweig von der Brander Straße
  • am Parkplatz des Sessellifts
  • am Parkplatz hinter der Raffneralm
  • Spezial-Tipp: für die Überschreitung des Unternbergs kannst du z.B zur Hörndlwand hinüber wandern, zurück über Röthelmoos und Wappbachtal zum Weitsee oder nach Seehaus, von dort mit dem Bus zurück nach Ruhpolding

Der Sessellift (alt und langsam…) fährt bis zur Unternbergalm, ein paar Hm unterhalb des Gipfels. Dadurch ist an der Hütte an Wochenenden und in Ferienzeiten immer viel los. Am Gipfel ist es meistens ruhig, dort ist aber auch nicht wirklich viel Platz um sich aufzuhalten. Hier geht’s zur Webcam an der Bergstation des Sessellifts.

Blick zur Unternberg Alm
Die Aussicht beim Abstieg vom Gipfel zur Unternberg Alm

Datum der Tour: Vom 22. April 2020 sind die meisten der Fotos. Am Unternberg bin ich allerdings unzählige Male unterwegs gewesen, zu allen Jahreszeiten.

Alle Höhenangaben aus der Kompass Wanderkarte 14 Berchtesgadener Land Chiemgauer Alpen. Hier kannst du die Wanderkarte bei Amazon bestellen*.

Tür zur Unternbergalm
Modern und traditionell zugleich, eine Pause an der Unternbergalm lohnt sich immer.

Weiterlesen

Mehr Hausberge im Chiemgau
Mehr Radltouren im Chiemgau
Alle Chiemgau Reisetipps
Mehr Hüttentouren

Wegweiser am Unternberg
Wegweiser beim Wandern zum Unternberg bei Ruhpolding im Chiemgau
Gemütlich zum Sattel
Am Unterberg Sattel steht die Hütte der Bergwacht neben einem Gedenkkreuz. Am Sattel ist das Ziel aber noch nicht ganz erreicht.
Start der Tour
Am Start – die ersten Kilometer und Höhenmeter zum Unternberg mit dem Fahrrad auf der Straße

*Amazon Affiliate Link: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du clickst und etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit das Gipfelglück Blog. Danke!

 

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Zum Kommentieren akzeptiere bitte die Datenschutzbedingungen (sonst darf dein Kommentar nicht gespeichert und angezeigt werden)