Wanderurlaub im Tannheimer Tal – Praktische Tipps

Abschließend zu den Wanderberichten aus dem Tannheimer Tal hier einige praktische Anmerkungen, von A bis Ü.

Anreise: Unser Hinweg ging von München über die Garmischer Autobahn, A95, am wunderschönen Plansee vorbei über Reutte nach Nesselwängle, am Samstag morgen bei wenig Verkehr. Rückweg am Pfingstmontag über Pfronten, Marktoberdorf, Kaufbeuren und die A 96. Jeweils ca 2 Stunden.

Plansee
Der Plansee – unterwegs ins Tannheimer Tal

Einziges Ärgernis: Ähnlich wie am Rhein oder in der Eifel stört an vielen Stellen der Straßenverkehr unten aus dem Tal. Kleine Straßen, viele Autos und Motorräder, schmales Tal- doof! Andererseits profitiert man natürlich davon, dass die Berge gut erreichbar sind – 2 h Auto v 4 h mit U-Bahnen, Zügen und Bussen allein bis Pfronten…

Mittagesssen: In Haller am Haldensee gibt es das „Platzl am See“, ein Selbstbedienungsrestaurant mit riesigen Portionen Pfannkuchen und Kaiserschmarrn. Man sitzt draußen direkt am Ufer oder drinnen auf Stühlen mit Kuhfell. Es geht schnell und ist preislich ok, das Essen hat so lecker geschmeckt, wie es halt mit großen Mengen Butter in der Bratpfanne schmeckt – aber nach ein paar Wandertagen in den Tannheimer Bergen braucht niemand Kalorien zählen.

Parkplatz: Am nördlichen Ende von Nesselwängle (am Ortsende, wenn man von Reutte kommt) ist ein großer Parkplatz, Preis für 3 Tage: 5 Euro.

 

Tanken: Eine Tankstelle gibt es im Ort Tannheim, 1 Liter Super ist ca 15 Cent billiger als in München

Übernachten: Die Bad Kissinger Hütte ist eine Alpenvereinshütte, oberhalb des Ortes Grän, knapp unter dem Gipfel des Aggenstein auf 1.792 m gelegen, an der Via Alpina. Sie hat Betten für ca 75 Leute, Sitzplätze in der Stube aber nur für ca 70 Leute, das klingt gemütlich, ist aber blöd für die 5, die an einem Behelfstisch im kalten Flur sitzen müssen, was uns am ersten Abend passiert ist…

Abendessen ok, für Vegetarier schwierig, das Frühstück aber sehr gut (jeder 1 Brötchen und reichlich Müsli, Brot, Käse, Wurst, Marmelade, Saft, Kaffee, Tee, 9 Euro), Kuchen auch lecker, besonders nachmittags draußen auf der Terrasse. Personal sehr freundlich! Übernachtung für DAV Mitglieder 7 Euro im Lager, Platz und Betten normal für Hütten. Es gibt 2 Duschen für alle (im Männer Waschraum), die kosten 4×50 Cent, also unbedingt 50 Cent-Stücke mitbringen. Es gibt aber auch warmes Wasser an den normalen Wasserhähnen, was nicht normal ist für eine Hütte; der Strom dafür wird aus einer thermischen Solaranlage gewonnen. 2006 Verleihung des Umweltgütesiegels der Alpenvereine.

Pfingsten war es sehr voll, mit Junggesellenabschied, Leuten auf Hüttentouren, Kindergruppen, Tagesgästen und und und. Viel leerer ist die Hütte sonst sicher auch nicht, der Aggenstein ist einer der beliebtesten Gipfel der Gegend, die Hütte leicht für Tageswanderer zu erreichen und interessant für Wanderer und Kletterer.

Übersicht Wanderurlaub Tannheimer Tal/ Tirol über Pfingsten

Tag 1: Rote Flüh und Friedberger Klettersteig

Tag 2: Brentenjoch und Roßberg

Tag 3: Aggenstein und Haldensee

Reisetipps Tannheimer Tal

Rother Wanderführer Tannheimer Tal

Video Friedberger Klettersteig

und später

Große Schlicke und Otto-Mayr-Hütte

——-

Gefallen?Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn über Facebook, Twitter oä deinen Freunden weiterempfiehlst. 

Hast du Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Stelle sie unten im Kommentarfeld oder über das Kontaktformular.

Du möchtest künftig keine neuen Artikel verpassen? Dann empfehle ich dir den neuen Newsletter, das WhatsApp Abonnement, werde Fan auf der Facebook Seite oder folge Gipfelglück auf Twitter oder Instagram. Einen RSS Feed gibt es natürlich auch. Danke für’s Lesen!

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.