Mountain Bike Tour für Anfänger (3): die Hirschberg Runde

hirschbergrunde_mit dem MTBMeine zweite Tour mit dem neuen Mountainbike ging im August zum Tegernsee. In der Gegend um Hirschberg, Fockenstein und co war ich schon oft wandern, im Sommer wie im Winter, auf einigen Bergen auch schon öfter. Was mir (bis jetzt) am Mountainbike Fahren so gut gefällt ist, dass plötzlich Orte interessant werden, die zum Wandern zu leicht, zu unspektakulär wären, die Wege einfach zu langweilig. Deshalb war ich bisher auch noch nie bei der Schwarzentennalm.

Bis zu dieser Mountainbike Tour, die über 350 Höhenmeter und 35 km rund um den Hirschberg geht, alles andere ist als langweilig, und endlich kenne ich auch diese feine Alm und ihre hervorragende Küche.

Wir parken das Auto am Parkplatz Söllbachtal (auf 760 m), von wo man auch zur Aueralm und zum Fockenstein startet (Parkticket 4Euro). Ein breiter Forstweg, der leicht ansteigt, macht nur Mountainbike Anfängern Spaß, wobei Spaß zu viel gesagt ist – er ist gutes Training und mit dem Radl einfach nicht so doof wie zu Fuß. Der Weg führt durch das schöne Tal immer am plätschernden Söllbach entlang, die meisten Wanderer biegen relativ bald nach rechts zur Aueralm ab.

hirschbergrunde_söllbachtal

Der größte Teil des Weges ist flach oder leicht ansteigend, nur kurz vor der Schwarzentennalm wird es so steil, dass ich lieber mal absteige und schiebe. Es geht aus dem Wald heraus, der Weg wird flach, das Wetter ist nicht perfekt doch die Fahrt durch die Almwiesen dennoch herrlich, an Hirschberg und Leonhardstein vorbei.

hirschbergrunde schwarzentennalm

An der Schwarzentennalm (1.027m) ist viel los, viele Biker sind hier, ein paar Wanderer, und sogar die Pferde mit ihrer Kutsche, die ich von einem Ausflug letzten Winter kenne.

Tegernsee Kutsche Schwarzentennalm

Schwarzentennalm am Hirschberg

Pünktlich kommen jetzt auch Sonne und blauer Himmel zum Vorschein, wir bestellen drinnen in der gemütlichen Almhütte und suchen uns dann einen Tisch draußen, zwischen den herumpickenden Hühnern und Hähnen.

Hahn Schwarzentennalm

Das Essen ist grandios, eigentlich ein Drama, dass ich vorher noch nie hier war – gut, dass ich jetzt ein Mountainbike habe und Grund öfter zu kommen.

Speckknödl Schwarzentennalm

Der wahre Grund kommt im übrigen dann, wenn man nach dem Mittagessen wieder auf dem Sattel sitzt – es geht bergab, auf einem breiten Forstweg für ewige Zeiten einfach nur bergab! Hier findet man den Grund, warum es Forstwege gibt auf dieser Welt! Ab und an muss man Wanderern ausweichen – die mit Sicherheit weniger Spaß haben als wir – unten erkenne ich dann den Pfad, der zum Sonnberg hinaufführt, am besten mit Schneeschuhe zu begehen. Was für ein Spaß, ein MTB-Anfänger-Rausch bis zum Parkplatz Winterstube hinunter, an die Straße Richtung Achenpass.

Nun könnte man gemütlich über die Waldwege nach Bad Wiessee zurück radeln, doch ganz in der Nähe liegt noch eine weitere Alm, die beim Wandern immer vernachlässigt wird: an Siebenhütten (860 m) kommt man immer viel zu früh am Morgen vorbei, wenn man Richtung Wolfsschlucht unterwegs ist, um die lange Rundtour zur Halserspitz in den Blaubergen zu gehen (Bericht 1. Mal, Bericht 2. Mal). Bis zur Hütte ist der Weg gut zu fahren, kaum Anstieg, nur viele Wanderer. Nach der Hütte wird es mir bald zu steil und zu anstrengend, vielleicht ruft auch nur das Bier zu laut, das man in Siebenhütten selbst aus dem altbayrischen Getränkeautomat nehmen kann.

Siebenhütten Bier im Brunnen

Der Rückweg zieht sich dann etwas, es geht durch den Wald bis Kreuth, durch Rottach-Egern, ein Stück an der Weißach, ein Stück an der Hauptstraße entlang, und auch ein kurzer Abstecher zum Tegernsee selbst ist dann noch drin.

Blick über den Tegernsee

Plötzlich ist das Wetter perfekt…kein Vergleich zum trüben Grau am Morgen. Allerdings auch das eine Erkenntnis vom Mountainbiken für Anfänger: schlechtes Wetter ist beim Biken nicht so schlimm wie beim Wandern. Zumindest für mich und auf meinen Anfänger Touren. Mit der Zeit wird das Wetter auch entscheidender werden, aber derzeit ist trüb nicht so ein Drama. Vor allem dann nicht, wenn ein paar Stunden später alles weißblau leuchtet!

Alle Längen- und Höhenangaben und die Routenführung sind von bergtour-online.de.

—–

Mehr Infos zur Gegend in den Reisetipps für den Tegernsee

 

Mehr Mountainbike Touren für Anfänger

Kranzberg Runde bei Mittenwald

Weltwald bei Freising

——-

Gefallen?Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn über Facebook, Twitter oä deinen Freunden weiterempfiehlst. 

Hast du Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Stelle sie unten im Kommentarfeld oder über das Kontaktformular.

Du möchtest künftig keine neuen Artikel verpassen? Dann empfehle ich dir das WhatsApp Abonnement, werde Fan auf der Facebook Seite oder folge Gipfelglück auf Twitter oder Instagram. Einen RSS Feed gibt es natürlich auch. Danke für’s Lesen!

 

Stefanie Dehler
Folgt mir:

Stefanie Dehler

Herausgeberin des Gipfelglück Blogs - einer Sammlung von persönlichen Erfahrungen beim Wandern, Bergsteigen, Radlfahren und Reisen, im Chiemgau, in den Alpen, weltweit.
Mit einer Vorliebe für Höhenmeter, Kuchen, Bier, Bücher und Instagram.
Stefanie Dehler
Folgt mir:

Letzte Artikel von Stefanie Dehler (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.